Seite 5: Benchmark: AS SSD und CrystalDiskMark

Der AS SSD Benchmark wurde, wie der Name vermuten lässt, speziell für SSDs entwickelt. Es werden komplett inkompressible Daten verwendet, sodass dieser Benchmark für komprimierende Controller praktisch ein Worst-Case-Szenario darstellt. Sequenzieller- und 4K-Test finden bei einer Queue Depth von eins statt. Für Desktopsysteme ist auch hier wieder der 4K-Test mit QD 1 am wichtigsten, wohingegen der Test mit QD 64 wieder das Maximum (mit aktiviertem NCQ) zeigt. Folgerichtig stehen hier letzte Plätze zu Buche. Erst wieder bei den sequenziellen Tests erreichen wir wiederum Werte, die wir von einer SATA-SSD erwarten.

AS SSD Benchmark

4K lesen (QD 1)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

4K schreiben (QD 1)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

4K lesen (QD 64)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

4K schreiben (QD 64)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

Sequenziell lesen (QD 1)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

Sequenziell schreiben (QD 1)

MB/s
Mehr ist besser

Im AS SSD Benchmark zeigt sich die 870 QVO deutlich verbessert im Vergleich zur Vorgängerin. Sowohl die einzelnen 4K-Anfragen wie auch die sequenziellen Benchmarks sind deutlich verbessert. Lediglich bei Anfragen mit QD64 liegt unser Testkandidat deutlich hinter der 860 QVO, wobei sich hier der Verdacht aufdrängt, dass diese aufgrund des damaligen Testsystems einen Vorteil hat. Daher sei an dieser Stelle auch nochmals der Verweis zu unserem SATA-Artikel verlinkt.

Der CrystalDiskMark bestätigt nicht nur, sondern übertrifft sogar die Herstellerangaben ein wenig. Beachtlich sind grundsätzlich auch die 4KQ1T1-Werte, die ein gutes Stück über der 860 QVO liegen und daher bei vereinzelten Anfragen ein Performanceplus versprechen.