Seite 3: Features und Layout (2)

Alle acht SATA-6GBit/s-Buchsen bekommen ihre Instruktionen von AMDs X570-Chipsatz. Wie bereits erwähnt, sind lediglich die Anschlüsse 1 bis 4 ohne Sharing nutzbar.


Das I/O-Panel des MSI MPG X570S CARBON MAX WIFI in der Übersicht
CMOS-Clear-ButtonPS/22x USB 3.2 Gen2
(CPU)
4x USB 3.2 Gen1
(ASM1074)
WLAN-Modul
(Intel AX210)
2,5-GBit/s-LAN
(Realtek RTL8125B)
5x 3,5 mm Klinke
1x TOSLink
Flash-BIOS-Button2x USB 2.0HDMI 2.1 out2x USB 3.2 Gen2
(CPU)

Beim I/O-Panel geht es ganz schön beengt zu, denn das wurde von MSI regelrecht vollgestopft, was nicht negativ gewertet wird. Insgesamt zehn USB-Anschlüsse, ein 2,5-GBit/s-LAN-Port und alternativ das WLAN-Modul bieten ihre Dienste an. Hinzu kommen einmal PS/2, HDMI 2.1 out und natürlich die obligatorischen Audio-Anschlüsse. Die fünf 3,5-mm-Klinke-Buchsen sind sogar vergoldet und sollten eine bessere Übertragung ermöglichen. Eine Neuerung in MSIs Mittelklasse-Mainboard-Serie sind der CMOS-Clear- und Flash-BIOS-Button, die sich MSI in dieser Form eigentlich für die MEG-Platinen aufgehoben hat.

Realteks ALC4080 kümmert sich um den Sound und ist funktional mit dem ALC1220 auf einer Stufe. Ihm stehen noch sieben Audio-Kondensatoren für eine bessere Audio-Qualität zur Seite.

Rein von den Features merkt man, dass sich MSI beim MPG X570S CARBON MAX WIFI ins Zeug legt. Das Layout ist absolut in Ordnung und für die Kühlung stehen neben einem CPU-FAN- und Pump- außerdem sechs System-FAN-Header zur Verfügung, sodass eine gute Gehäusebelüftung geschaffen werden kann.