EPYC

EPYC
  • AMD EPYC 9004 Genoa: ASRock Rack stellt neue Server und Boards vor

    Auf die Vorstellung der neuen EPYC-9004-Serie alias Genoa folgt natürlich auch die Präsentation der entsprechenden Plattformen in Form von Servern und Mainboards. ASRock Rack hat nun einen ersten Schwung an Server-Mainboards, General-Purpose- und All-Flash-NVMe-Server vorgestellt. Allesamt unterstützen die neuen Boards und Server die neuen EPYC-Prozessoren auf Basis der Zen-4-Architektur. Bis zu 96 Kerne und die Unterstützung von DDR5 und... [mehr]


  • ASRock Rack ROME2D16-2T im Test: Zweimal EPYC für jede Menge PCIe

    Einen der großen Vorteile der aktuellen und vorherigen EPYC-Generation (Rome und Milan) ist das enorme Angebot an PCI-Express-Lanes. Pro Prozessor stehen 128 Lanes zur Verfügung, in einem 2S-System sind es sogar 160. Nicht jedes Anwendungsprofil verlangt nach derart vielen PCI-Express-Anbindung, sollte aber genau danach verlangt werden, stellt das heute im Test befindliche ASRock Rack ROME2D16-2T eventuell den perfekten Untersatz dar... [mehr].


  • Vierte EPYC-Generation vorgestellt: Genoa soll die Konkurrenz in den Schatten stellen

    Unter dem Motto "together we advance_data centers" hat AMD die vierte Generation der EPYC-Generationen vorgestellt. Diese zeichnet sich vor allem durch den Einsatz von Zen-4-Kernen, der Unterstützung von DDR5, PCI-Express 5.0, CXL sowie das weitere I/O-Angebot aus. Nichts weniger als die absolute Vorherrschaft in allen Bereichen will AMD mit dieser vierten Generation geschaffen haben – Cloud, HPC, Enterprise und optimierte Versionen für... [mehr]


  • Micro-ATX mit SP3 und vielen Optionen: ASRock Rack ROMED8U-2T im Test

    Bereits vor einigen Monaten haben wir uns zahlreiche Workstation- und Server-Boards von ASRock Rack angeschaut. Heute nun geht es mit dem ASRock Rack ROMED8U-2T weiter, welches für AMDs EPYC-Prozessoren vorgesehen ist und mit allerlei Ausstattung auf kleinstem Raum aufwarten kann. Storage-Server mit schneller Netzwerkanbindung dürften der Hauptanwendungsbereich sein. Die Funktionen werden wir auf den kommenden Seiten ausführlich... [mehr]


  • AMD EPYC Genoa mit 96 Kernen zeigt sich erstmals

    Nach den ersten detaillierten technischen Daten der EPYC-9000-Serie auf Basis des Genoa-Designs mit Zen-4-Kernen kommen von YuuKi_AnS nun auch erste Screenshots eines 96-Kern-Prozessors in Aktion. 2,15 GHz scheinen die Basis-Taktfrequenz des Engineering-Samples zu sein, auf bis zu 3,7 GHz kommen die einzelnen Kerne. Zudem bestätigen die veröffentlichten Screenshots die bisher bekannten Details zu Cache-Hierarchie. Im Vergleich zu Zen... [mehr]


  • AMD Genoa: EPYC-9000-Serie liefert 96 Kerne bei 360 W

    Der häufig, mit noch nicht offiziell verfügbarer Hardware in Kontakt kommende YuuKi_AnS hat eine Tabelle über die Modelle der EPYC-9000-Serie alias Genoa veröffentlicht, sodass wir nun womöglich die im Herbst erwartete nächste Server-Generation von AMD kennen. Das Vorhandensein von bis zu 96 Kernen ist ebenso bereits bekannt, wie die Unterstützung von PCI-Express 5.0 und DDR5. Über zwölf Speicherkanäle sollen die Prozessoren... [mehr]


  • Wakü-Kit EK-PRO QDC für Ryzen Threadripper und EPYC vorgestellt

    Mit dem EK-PRO QDC Kit P360 AMD STR/SP3 stellt EK Water Blocks ein komplettes Kit für die Wasserkühlung eines Ryzen-Threadripper- oder EPYC-Prozessors vor. Alle Komponenten, die zum Aufbau eines Kreislaufs notwendig sind, sind hier im Lieferumfang vorhanden: Kühler, Radiator, Pumpe, Lüfter, Fittinge, Schläuche, Schellen und Kühlflüssigkeit. Sogar ein Leak-Tester liegt bei. Das Kit besteht aus den folgenden Komponenten: EK-Pro CPU WB sTR... [mehr]


  • Nun aber: Die Exascale-Hürde wurde von Frontier geknackt

    Nachdem es auf der Liste der Top500-Systeme aus dem November 2021 noch keinerlei Exascale-System gab, hat es der Frontier der Oak Ridge Leadership Computing Facility des US-Energieministeriums nun geschafft. Er liefert eine Linepack-Rechenleistung (doppelte Genauigkeit - FP64) von 1,1 EFLOPS (ExaFLOPS). Allerdings soll es bereits Ende der vergangenen Jahres Systeme mit einer solchen Rechenleistung gegeben haben. Diese aber stehen in... [mehr]


  • Leak bestätigt Genoa-X, 160 PCIe-Lanes und einen Sockel SP6

    Ein neues Leak gibt einige neue Details zu AMDs zukünftigen EPYC-Prozessoren preis. AdoredTV führt dazu einige interne Roadmap an, die sich mit den offiziellen Informationen des Accelerated-Events decken. Bekannt ist, dass Genoa und Bergamo auf Zen-4-Kernen basieren werden. Die Fertigung wird jeweils in 5 nm stattfinden. Genoa wird bis zu 96 Kerne bieten sowie DDR5 und PCI-Express 5.0 sowie CXL unterstützen. Darüber hinaus wird es die... [mehr]


  • Apacer bestätigt DDR5-5200 für Ryzen-7000-Serie und EPYC 7004

    Mit den Zen-4-Prozessoren der Ryzen-7000-Serie alias Raphael und der EPYC-7004-Reihe alias Genoa wird AMD vollständig auf DDR5 wechseln. DDR4 soll nicht mehr unterstützt werden – so viel scheint inzwischen bestätigt. Intel machte für die Alder-Lake-Prozessoren mit DDR5-4800 den Anfang, auch die nächste Xeon-Generation Sapphire Rapids wird mit DDR5-4800 loslegen, bzw. Intel testet den integrierten Speichercontroller für diese Transferraten. Für... [mehr]


  • Bild eines EPYC-Package mit 12 Zen-4-CCDs aufgetaucht

    In diesem Jahr wird AMD die nächste EPYC-Generation auf Basis von Zen 4 auf den Markt bringen. Den Prozessor als solches und den SP5-Sockel als LGA6096 mit entsprechend 6.096 Pins haben wir schon häufiger gesehen, nun aber gibt es einen interessanten Einblick in das Package mit den 12 CCDs und dem großen IOD. Das dazugehörige Bild stammt von TF AMD Microelectronics, einem Assembly- und Test-Joint-Venture von AMD. Jedes der CCDs... [mehr]


  • Zen 4 zeigt sich in ersten Benchmarks mit mehr L2-Cache

    So langsam aber sicher bereiten sich AMD und die Partner auf den Start der nächsten Zen-Generation vor und entsprechend sickern auch mehr und mehr Informationen durch. Zur CES Anfang Januar sprach AMD erstmals außerhalb seiner Roadmap-News über einige Details. Einmal mehr ist der Geekbench bzw. die angeschlossene Online-Datenbank (via @BenchLeaks) die Quelle weiterer konkreter Details. Den Takt von 3.430 MHz sowie die dazugehörigen Benchmarks... [mehr]


  • EPYC-Prozessoren mit 3D-V-Cache gehen an den Start (Update)

    Bereits mehrfach hat AMD über die EPYC-Prozessoren mit 3D V-Cache gesprochen, was aber noch fehlt ist eine Vorstellung der konkreten Produkte. Bisher von AMD bestätigt wurden nur bis zu 64 Kerne und das Vorhandensein von zusätzlichen 768 MB an L3-Cache per 3D V-Cache. Die ersten Prozessoren werden bereits an SIs, OEMs und Hyperscaler ausgeliefert. Aus solchen Quellen stammten dann sicherlich auch die ersten Prozessoren, die getestet... [mehr]


  • Zwei EPYC 7773X mit 128 Kernen und 1,5 GB L3-Cache bei 4,8 GHz

    Noch immer hat AMD die EPYC-Prozessoren mit 3D V-Cache nicht in Gänze vorgestellt und so kennen wir eigentlich noch keine genauen Details zur Anzahl der Kerne sowie zum Takt der einzelnen Modelle. Dies hält kenaide der chinesischen Plattform Bilibili jedoch nicht davon, gleich zwei EPYC 7773X durch einige Benchmarks zu jagen. Die Benchmarks, bzw. die Vergleiche zu einem EPYC 7T83 (Milan, 64 Kerne), Intel Core i9-12900K... [mehr]


  • Nahezu quadratische SP5-CPU von AMD zeigt sich erstmals (Update)

    Offenbar zeigt sich in einem Reddit-Post erstmals ein EPYC-Prozessor der nächsten Generation vor der Kamera. Es handelt sich dabei um ein Engineering Sample oder einen Dummy-Prototypen eines Prozessors für den Sockel SP5, wie er für AMDs nächste EPYC-Generation Genoa und Bergamo auf Basis der Zen-4-Architektur verwendet werden wird. Auffallend ist nicht nur die Größe des Package, sondern auch dessen Format, denn bisher griff AMD hier nicht... [mehr]


  • EPYC-Prozessoren mit Zen 4 werden 12 DDR5-Speicherkanäle haben (Update)

    Im Rahmen eines Linux-Treiberupdates für AMDs EDAC (Error Detection and Correction) haben die entsprechenden Ingenieure offenbart, dass die zukünftigen EPYC-Prozessoren auf Basis der Zen-4-Architektur zwölf Speicherkanäle haben werden. Dies entspräche einer Steigerung von 50 % gegenüber der aktuellen Generation mit acht Kanälen. An diese Speicherkanäle kann klassischer DDR5 angebunden werden, aber auch RDDR5 (Registered... [mehr]


  • EPYC-Roadmap: Genoa mit 96 Zen-4-Kernen – Bergamo sogar mit 128x Zen 4c

    Zum Abschluss des Accelerated-Events rund um die Neuerungen im Datacenter hat AMD noch über die Zukunftspläne bei den EPYC-Prozessoren gesprochen. Die bereits bekannten EPYC-Prozessoren der vierten Generation alias Genoa werden um eine spezielle Variante namens Bergamo ergänzt. Die vierte EPYC-Generation Genoa wird wenig überraschend in 5 nm gefertigt und setzt auf Zen-4-Kerne. Erstmals bestätigt AMD maximale Anzahl an Kernen für Genoa... [mehr].


  • Milan-X: AMD stellt EPYC-Prozessoren mit 3D V-Cache vor

    Nach vielen Gerüchten und unbestätigten Meldungen dazu hat AMD nun endlich die EPYC-Prozessoren mit 3D V-Cache vorgestellt. Analog zu den Ryzen-Prozessoren wird über dem Bereich des L3-Caches das CCD angeschliffen und eine Lage zusätzlicher SRAM oben aufgelegt, um die Kapazität des L3-Caches zu verdreifachen. Insgesamt stehen dann 768 MB an L3-Cache zur Verfügung. Die EPYC-Prozessoren mit 3D V-Cache basieren also weiterhin auf der... [mehr]


  • 3rd Gen Infinity Fabric: Kohärenter Interconnect zwischen Instinct und EPYC

    Nach der Vorstellung der EPYC-Prozessoren mit 3D V-Cache und der neuen Instinct-MI200-Serie als erste Datacenter-GPU im MCM-Design will AMD eine weitere Lücke im Portfolio schließen, die zwar wie ein kleines Detail klingt, jedoch einen großen Einfluss auf das Gesamtpaket hat. Der Infinity Fabric ist das Rückgrat aller aktuellen Prozessoren und GPUs von AMD. Der Infinity Fabric ist dabei nur der Oberbegriff für zahlreiche Interconnects, die bei... [mehr]


  • EPYC Turin auf Zen-5-Basis soll 600 W cTDP bekommen

    Auch wenn zunächst einmal die Ryzen- und EPYC-Prozessoren mit 3D V-Cache anstehen, tauchten zuletzt die ersten Gerüchte zur übernächsten EPYC-Generation alias Turin auf. Das Turin-Design wird auf der Zen-5-Architektur basieren, während Genoa in 2022 die Zen-4-Architektur verwenden wird und die Plattform für Turin stellt (SP5), was den Wechsel auf DDR5 und PCI-Express 5.0 nach sich zieht. Der für gewöhnlich gut informierte ExecutableFix hat auf... [mehr]