1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Gamescom 2019: GeForce Now wird RTX-fähig und mobil

Gamescom 2019: GeForce Now wird RTX-fähig und mobil

Veröffentlicht am: von

rtxonWährend mit Medion ein weiterer großer Player ins Cloud-Gaming-Geschäft einsteigt, baut NVIDIA die Funktionen seines Dienstes weiter aus. Im Rahmen der Gamescom 2019 in Köln spendierte die Grafikschmiede GeForce Now zwei neue Features und stellte im Gespräch mit der Hardwareluxx-Redaktion weitere in Aussicht.

Wie NVIDIA während der weltgrößten Spielemesse in Köln jetzt bekannt gab, unterstützt der Cloud-Gaming-Dienst GeForce Now ab sofort auch die neuen RTX-Effekte, die man mit der aktuellen Turing-Generation einführte. Bislang war man von einem Start im Herbst ausgegangen. Damit können die neuen Raytracing-Effekte in kompatiblen Spielen wie Shadow of Tomb Raider, Battlefield V oder Metro Exodus beim Streaming aktiviert werden. Passend dazu hatte NVIDIA zahlreiche weitere Titel mit RTX-Unterstützung angekündigt. 

Für die Nutzer aus Deutschland wird weiterhin das eigene Rechenzentrum in Frankfurt zuständig sein, das nun auf die neuen RTX-Grafikkarten – egal ob GeForce oder Quadro – umgerüstet wurde bzw. in den kommenden Tagen weiter erweitert wird. RTX in der Cloud wird zeitgleich für Nutzer in Nordkaliforniern erhältlich sein. Weitere Rechenzentren in Europa und in den USA seien bereits geplant. Die Leistung einer GeForce RTX 2080 soll jedem Nutzer zur Verfügung stehen.

Ebenfalls interessant: Ab sofort kann auch von unterwegs aus auf GeForce Now zugegriffen werden, denn ab sofort gibt es auch eine Beta-App für Googles Android-Betriebssystem. Zwar empfiehlt NVIDIA die Nutzung einer schnellen Internetverbindung über WLAN, jedoch soll auch eine mobile LTE-Verbindung performant genug für das Spiele-Streaming sein. Weitere Vorteile dürfte jedoch erst 5G mit sich bringen, dessen Verbreitung hierzulande gerade erst in Fahrt kommt. Während unseres Termins durften wir eine Runde Tomb Raider auf einem Android-Smartphone samt Gamepad spielen. Unser erster Test funktionierte trotz Messeumgebung reibungsfrei.

Auf Nachfrage teilte uns NVIDIA mit, dass auch eine mobile App für iPhone- und iPad-Nutzer geplant sei, man derzeit jedoch noch keine nähere Angaben machen könne. Sogar einen Zugriff auf GeForce Now über verschiedene Smart-TVs könne man sich vorstellen, wobei hier die Leistung der integrierten SoCs ein Problem darstellen würde. Für solche Anwendungszwecke hat NVIDIA aber ohnehin schon seine Shield-TV-Geräte im Programm.

Die Beta-Phase verlässt GeForce Now damit im Übrigen nicht. Trotz der Unterstützung von RTX und des breiteren Geräte-Supports wird sich der Dienst weiterhin in der Testphase befinden. Interessierte Nutzer können sich dafür über die offizielle Webseite einschreiben und den Cloud-Gaming-Dienst mit etwas Glück ausprobieren. Die Warteliste ist jedoch sehr lang.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Anno 1800: Das Game-Update 11 im Detail

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANNO_1800

    Das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte hat jetzt die Patchnotes zum Game-Update 11 für Anno 1800 veröffentlicht. Besagte Aktualisierung wird ab dem 25. Mai 2021 um 18 Uhr zum kostenlosen Download bereit stehen. Mit dem Game Update 11 wird unter anderem der zweite DLC der Season 3 "Reisezeit"... [mehr]

  • Epic Games Store überrascht mit weiterem Gratisspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Eigentlich sollte es in dieser Woche lediglich das Puzzlegame Automachef kostenlos im Epic Games Store geben. Jetzt verschenkt die Spieleschmiede allerdings auch das Open-World-Actionspiel Saints Row: The Third Remastered. Die beiden Titel lassen sich noch bis zum 2. September 2021 (17 Uhr) gratis... [mehr]

  • AMD FidelityFX Super Resolution: Bildqualität und Leistung im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-FFXSS

    Das lange erwartete FidelityFX Super Resolution (FSR) als Performance-Upscaling und offene Alternative zu NVIDIAs Deep Learning Super Sampling (DLSS) startet heute. Wir konnten bereits im Vorfeld einen Blick darauf werfen und haben auch einige Informationen zur technischen Umsetzung. Der... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • Epic Games: Leak verrät welche Spiele in den nächsten Tagen verschenkt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Bereits vor ein paar Wochen, bei der Ankündigung der Gratis-Spiele im Epic Games Store tauchte eine Liste mit den vermeintlichen Titeln auf, die es im Laufe des Dezembers kostenlos geben soll. Inzwischen stellte sich jedoch heraus, dass beinahe die komplette Liste falsch war. Schon am Anfang... [mehr]