1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. NVIDIA präsentiert GeForce Now für PC und Mac

NVIDIA präsentiert GeForce Now für PC und Mac

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Keine GeForce GTX 1080 Ti, wie seit Wochen in den Gerüchten vermutet und auch kein G-Sync 2 – NVIDIA präsentierte auf der Keynote der CES 2017 nicht die Themen, die viele im Vorfeld vermutet hatten. Eine der wichtigsten war hingegen die Verfügbarkeit von GeForce Now auf dem PC und Mac. Damit wird das Streaming von PC-Spielen auf leistungsschwachen Geräten ermöglicht, denn laut NVIDIA sind eine Milliarde PCs weltweit zu leistungsschwach, um Spiele auszuführen.

Bei GeForce Now handelt es sich um eine Art Amazon AWS für Spieler. Anstatt die leistungsstarke Hardware im eigenen System zu haben, befindet sich diese in der Cloud und kann über einen Client verwendet werden. GeForce Now integriert einen eigenen Steam-Client, über den Spiele gekauft und gestartet werden können. In der Cloud befindet sich die dazugehörige Hardware, vor allem aber eine leistungsstarke Grafikkarte. NVIDIA spricht hier von einer Pascal-GPU, aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen sind aber auch andere GPUs, beispielweise auf Maxwell-Basis, denkbar. Da NVIDIA inzwischen eine breite Leistungsspanne mit Pascal-GPUs anbietet, wäre dies aber auch mit der aktuellen Generation realisierbar. Genaue Details zur eingesetzten Hardware macht NVIDIA nicht.

Der Early-Access-Zugang zu GeForce Now auf dem PC und Mac soll im März beginnen. In der höchsten Leistungsklasse sieht NVIDIA einen Preis von 25 US-Dollar für 20 Spielstunden vor. Es wird allerdings auch Pakete zu einem günstigeren Preis geben, die sich dann aber auch hinsichtlich der Leistung unterscheiden. Ob die schnellste Leistungsklasse nun auch bedeutet, dass ein Spielen in 4K in maximalen Details möglich ist, hängt nicht zuletzt auch von der Interverbindung des Nutzers ab. Derzeit hält sich NVIDIA noch sehr mit weiteren Details zum Geschäftsmodell zurück.

Vor allem Nutzer eines Macs dürfte das Angebot von GeForce Now interessieren. Aufgrund der verwendeten Hardware ist der Mac meist nicht in der Lage, die aktuellen Spiele auszuführen. Von einer Anpassung an macOS einmal ganz abgesehen.

GeForce Now wird zunächst sicherlich ein Angebot in den USA bleiben, wie es für die Shield auch der Fall war. Ab, wann und zu welchem Preis GeForce Now auch hierzulande angeboten wird, ist derzeit nicht bekannt.

NVIDIA hat in diesem Zusammenhang auch angekündigt, dass ein Live-Streaming aus der GeForce Experience heraus direkt auf Facebook Live möglich sein wird. Geplant ist außerdem ein direkter Upload von Screenshots und 360-Grad-Bildern. Bisher überträgt die GeForce Experience nur zu YouTube Live und Twitch.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]