> > > > Gamescom 2019: NVIDIA zeigt zahlreiche Titel mit RTX-Unterstützung

Gamescom 2019: NVIDIA zeigt zahlreiche Titel mit RTX-Unterstützung

Veröffentlicht am: von

rtxonNeben der Ankündigung zur offiziellen Unterstützung von Ray-Tracing-Effekten in Minecraft hat NVIDIA auf der Gamescom in Köln auch noch weitere Spiele vorgestellt, die RTX unterstützen werden. Für die meisten davon war dies bereits bekannt bzw. es gibt dann wenigstens neue Screenshots, einige andere wurden bisher nicht auf der Liste der Spiele geführt, die RTX unterstützen werden.

Neu angekündigt werden Titel wie Dying Light 2, der DLC zu Metro Exodus namens Two Colonels und SYNCED: Off-Planet. Für Dying Light 2 soll die Unterstützung von RTX dabei helfen, die Immersion für 17 Millionen Spieler weltweit zu erhöhen. Der erste DLC von Metro Exodus dürfte keine große Überraschung in dieser Liste sein. Auch für Two Colonels haben 4A Games und Deep Silver zusammen mit NVIDIA an einer Berechnung der Umgebungsbeleuchtung mittels Ray Tracing gearbeitet – wie auch schon beim Haupttitel. SYNCED: Off-Planet dürfte als PvPvE-Titel vielen noch nicht bekannt sein. Hier kämpft der Spieler gegen Massen von Nano-Zombies. Reflexionen und Schatten sollen mittels Ray Tracing berechnet werden.

Alle eben erwähnten Titel habe noch keinen konkreten Erscheinungstermin bzw. es gibt noch keinen Termin für den Patch des bereits erschienen Spiels.

Daneben gibt es noch einige weitere Spiele, die präsentiert werden, zu denen es aber keine konkrete Neuankündigung gibt. So wird Control am 27. August erscheinen. Neben RTX wird zum Start auch DLSS verfügbar sein. Control wird Reflexionen, Schatten und die Beleuchtung mittels Ray Tracing berechnen.

Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 soll in der Darstellung durch die Ray-Tracing-Berechnung der Reflexionen unterstützt werden. Hier gibt es allerdings nur erste Screenshots und noch keine Terminankündigung. Gleiches gilt für Watch Dogs: Legion. Wolfenstein: Youngblood ist bereits erschienen, hier warten wir allerdings noch auf den Patch, der die RTX-Effekte auch freischaltet. Zudem gibt es Bildmaterial zu Cyberpunk 2077.

Allerdings gibt es im Zusammenhang mit RTX nicht nur positive Nachrichten. Kurz vor der Gamescom wurde bekannt, dass die RTX-Effekte für Assetto Corsa Competizione offenbar wieder gestrichen wurden. Die Vielzahl an Neuankündigungen zeigt aber, dass der Zug so langsam in Fahrt kommt und mehr und mehr Spiele auch RTX-Effekte verwenden.

Die Kritik an RTX bleibt aber auch. So ist der Mehrwert nicht in allen Spielen derart groß, dass die Spieler sich nun reihenweise neue GeForce-RTX-Karten anschaffen. AMD hat mit der Radeon RX 5700 (XT) zudem eine sehr gute Alternative am Markt, die zwar ohne Hardwarebeschleunigung für das Ray Tracing auskommen muss, was viele aber nicht stört. Bei NVIDIA aber glaubt man weiter, den richtigen Zeitpunkt für die Einführung gefunden zu haben. In der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen äußerte sich Jen-Hsen Huang entsprechend:

"SUPER is off to a super start for and at this point, it's a foregone conclusion that we're going to buy a new graphics card, and it's going to the last 2, 3, 4 years to not have ray tracing is just crazy. Ray tracing content just keeps coming out. And between the performance of SUPER and the fact that it has ray tracing hardware, it's going to be super well positioned for throughout all of next year."

Es sei verrückt, sich derzeit eine Grafikkarte ohne Ray-Tracing-Unterstützung anzuschaffen. Viele werden da anderer Meinung sein.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Gamescom 2019: NVIDIA zeigt zahlreiche Titel mit RTX-Unterstützung

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]