1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Das sind die Notebook-Highlights der CES 2022

Das sind die Notebook-Highlights der CES 2022

Veröffentlicht am: von

schenker gpu roundup-teaserMit der Vorstellung der mobilen Alder-Lake-Prozessoren, der Ryzen-6000-Modelle oder der beiden Ti-Ableger der GeForce-RTX-30-Familie brachte die CES 2022, welche in diesem Jahr aufgrund der Corona-Lage zumindest für uns als Redaktion erneut digital stattfand, einige neue Notebooks hervor. Vor allem von Alienware, ASUS, Dell, MSI und Razer gab es einige spannende Konzepte. 

Eine der wohl interessantesten Neuheiten ist das erste faltbare 17,3-Zoll-Notebook mit OLED von ASUS. Das ASUS ZenBook 17 Fold OLED verfügt über zwei nahtlose 12,5-Zoll-Displays im 3:2-Format und lässt sich mittig zu einem 17,3 Zoll großen 2,5K-Touchscreenauffalten, der dann nativ mit 1.920 x .1280 Bildpunkten auflöst und aufgrund verschiedener Validierungen und Zertifizierungen über eine gute Farbwiedergabe verfügt. 

Der faltbare Bildschirm offenbart einige Nutzungs-Möglichkeiten: So kann das Gerät über eine Bluetooth-Tastatur samt Touchpad als klassischer Laptop eingesetzt werden, zum anderen aber auch als Tablet oder Buch genutzt werden. Ein Extend-Modus mit integrierter Bildschirmtastatur ist ebenfalls möglich. 

Für die Multimedia-Nutzung stehen gleich vier Lautsprecher von harman/kardon mit Dolby-Atmos-Technik bereit, für Videokonferenzen gibt es eine HD-IR-Kamera und eine 5-MP-Webcam. Unter der Haube steckt natürlich ein Core-i7-U-Prozessor der 12. Generation samt integrierter Iris-Xe-Grafiklösung. 

Voraussichtlich ab Mitte des Jahres wird das ASUS ZenBook 17 Fold OLED (UX9702) in Deutschland erhältlich sein.

ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)
ASUS Zenbook 17 Fold OLED (UX9702)

Geräte mit Doppel-Display

Allgemein stand die CES 2022 voll im Trend von Laptops mit mehreren Bildschirmen. So verfügt das Lenovo ThinkBook Plus Gen 3 statt eines separaten Nummernblocks über einen Zusatzbildschirm mit 8 Zoll und einer nativen Auflösung von 800 x 1.280 Pixeln. Darauf lassen sich dann zusätzliche Programme ablegen, mittels eigener Apps wie einem Notizblock oder einem Taschenrechner lassen sich bequem auch andere Dinge schnell neben der Tastatur ausführen. Natürlich ist der Touchscreen Pen-kompatibel, womit handschriftliche Notizen und Zeichnungen möglich werden.

Das Lenovo-Modell soll zusammen mit einem Alder-Lake-H-Prozessor nicht vor Ende des dritten Quartals zu einem Preis ab 1.050 Euro in die Läden kommen.

Schon etwas früher, nämlich im April soll das ASUS ROG Zephyrus Duo 16 GX650 erscheinen. Bei diesem ist die Tastatur zugunsten eines leicht aufgedockten Zweitbildschirms vollständig nach unten gerückt. Dafür bringt es das Zweitdisplay auf eine Diagonale von 15 Zoll und löst mit 3.840 x 1.100 Bildpunkten auf. Dank einer Zusammenarbeit mit Adobe lassen sich hierauf einzelne Bedienelemente von Photoshop oder Premiere Pro ablegen. Das Hauptdisplay ist ebenfalls ein Highlight. Das Dual-Spec-Panel, das gemeinsam mit BOE entwickelt wurde, kann nämlich Auflösung und Bildwiederholrate zugleich anpassen. Bei Full HD arbeitet das Panel mit 240 Hz, bei 4K immerhin noch mit 120 Hz. Das gibt dem Nutzer mehr Auswahlmöglichkeit. 

Unter der Haube gibt es einen neuen AMD-Ryzen-9-6000-Prozessor, der mit einer dedizierten GeForce-Grafik bis hin zur neuen RTX 3080 Ti kombiniert wird, die sogar mit hohen 150 W befeuert wird. Mit einem Preis ab 3.299 Euro wird das ASUS ROG Zephyrus Duo 16 GX650 im Laufe des ersten Quartals jedoch kein Schnäppchen werden.  

ASUS ROG Zephyrus Duo 16 GX650
ASUS ROG Zephyrus Duo 16 GX650

Vieles zum Anschließen

Das ASUS ROG Flow Z13 schlägt hingegen in eine andere Kerbe. Es ist zunächst ein 2-in-1-Convertible, dessen Tablet-Einheit mittels andockbarer Tastatur zu einem Notebook umfunktioniert werden kann. Die Hardware im Inneren ist jedoch so potent, dass sich selbst aktuelle Grafikkracher darauf spielen lassen. Es ist ein echtes Gaming-Detachable. 

Hierfür sorgen im Spitzenmodell ein Intel Core i9-12900H mit 14 Kernen und eine NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop. Dazu gibt es schnellen LPDDR5-Arbeitsspeicher mit 5.200 MHz und eine flotte NVMe-SSD mit PCIe-4.0-Anbindung. Das alles findet in einem nur 12 mm dünnen und etwa 1.100 g leichten Aluminiumgehäuse Platz. 

Kostenpunkt: Ab 1.899 Euro. Los geht es mit dem ASUS ROG Flow Z13 im ersten Quartal 2022. Wer noch mehr Leistung oder I/O-Erweiterungen benötigt, kann die ebenfalls neue XG Mobile eGPU verbinden, die dann sogar eine AMD Radeon RX 6850M XT bereithält.

ASUS ROG Flow Z13
ASUS ROG Flow Z13

Beim neuen XMG Neo 15 kann sogar eine externe Wasserkühlung angeschlossen werden, die dann das Gerät kühler, leiser und sogar schneller macht. Bei der XMG OASIS handelt es sich zunächst um eine 186 x 203 x 75 mm kleine Box, die gemäß des AiO-Prinzips einen 120-mm-Radiator samt Lüfter, Pumpe und Ausgleichsbehälter enthält und über zwei Schläuche mit dem Kühlkreislauf im Notebook verbunden wird. Damit wird die Luftkühlung des Laptops unterstützt, indem Kühlflüssigkeit durch das Gerät gepumpt und außerhalb wieder abgekühlt wird. Die ersten Benchmarks des Alder-Lake-Gerätes sehen jedenfalls schon einmal sehr vielversprechend aus. Die externe Notebook-Wakü soll nicht mehr als 200 Euro kosten und später zu anderen Notebook-Modellen der Leipziger kompatibel sein.

XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS
XMG NEO 15 (E22) mit XMG OASIS

Dünn und schnell

Bei MSI hat man die CES 2022 dazu genutzt, nahezu sein komplettes Line-Up auf die neuen Hardware-Komponenten umzustellen und nahm außerdem eine Änderung bei den Produktnamen vor. So wird der Marketing-Name künftig vor die Produktnummer gesetzt. 

Das MSI Stealth GS77 und GS66 ist ein waschechtes Thin-&-Light-Modell, das auf einer Bauhöhe von gerade einmal 19,8 bis 20,8 richtig potente Hardware bis hin zur NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti Laptop mit üppigen 16 GB beherbergt, wobei hier die sparsame Max-Q-Lösung zum Einsatz kommt.

MSI Stealth GS77 und GS66
MSI Stealth GS77 und GS66

Das Dell XPS 13 Plus macht seinen Namen alle Ehre, indem es aufgrund einer stärkeren Kühlung mit einem um etwa 55 % gesteigerten Luftdurchsatz ein ordentliches Leistungsplus verspricht. Während bislang eine 15-W-CPU in den schlanken XPS-Geräten verbaut wurde, kann nun ein 28-W-Modell mit bis zu 14 Kernen eingesetzt werden. Das Plus steht außerdem für eine kapazitive Oberfläche bei den Funktionstasten, was etwas an die inzwischen schon wieder abgeschaffte Touchbar von Apple erinnert. 

Das neue XPS 13 Plus wird als Ergänzung zum bisherigen Dell XPS 13 ab dem Frühjahr 2022 zu einem Preis ab etwa 1.200 US-Dollar in die Läden kommen.

Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus
Dell XPS 13 Plus

Das Acer Swift X ist ebenfalls ein ultraportabler Rechenkünstler, mit 14 oder gar 16 Zoll jedoch etwas größer. Dafür gibt es eines der ersten Geräte, das auf die neue Arc-A370M-Grafik von Intel zurückgreift. Details hierzu sparte Intel zu seiner Keynote in den letzten Tagen jedoch aus. Alternativ gibt es eine NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop mit 4 GB Videospeicher. Das Display kommt mit 2.240 x 1.400 oder gar 2.560 x 1.600 Bildpunkten daher und soll natürlich auch den professionellen Anwender aus der Kreativ-Branche befrieden können. Zur weiteren Ausstattung zählen Thunderbolt-4-Ports, klassische Typ-A-Buchsen sowie HDMI 2.0. Sogar einen Fingerabdrucksensor hat Acer integriert. 

Ab April soll die neue Swift-X-Generation in Deutschland zu Preisen ab 1.199 Euro erhältlich sein.

Acer Swift X SFX16-52G
Acer Swift X SFX16-52G
Acer Swift X SFX16-52G
Acer Swift X SFX16-52G
Acer Swift X SFX16-52G
Acer Swift X SFX16-52G

Gamen auf 14 Zoll

Ebenfalls über eine Bildschirmdiagonale von 14 Zoll verfügt das Alienware x14, welches zur CES 2022 zurück ins Sortiment des Herstellers kehrt. Das Gerät setzt auf das typische Hinge-Forward-Design, bei dem der Bildschirm auf dem Topcase etwas nach vorne gerutscht ist, um den dadurch im hinteren Teil frei gewordenen Platz vollständig der Kühlung zu widmen. Die muss mit Blick auf die Hardware-Komponenten nämlich sehr leistungsstark sein. 

Im Inneren stecken in der Spitzenversion ein Intel Core i9-12900H mit 14 Kernen und 20 Threads sowie eine NVIDIA GeForce RTX 30 bis hin zu den neuen Ti-Ablegern, die in Sachen Dynamic Boost und Shadereinheiten noch einmal eine ordentliche Schippe drauflegen. 

Noch im Verlaufe des Winters soll das neue Alienware x14 ab etwa 1.500 US-Dollar erhältlich werden. Daneben hat die Dell-Tochter natürlich auch das eine oder andere, größere Schwestermodell zur CES 2022 aktualisiert.

Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14
Alienware x14

Von Razer gab es zur CES 2022 wieder eine Neuauflage der beliebten Blade-Familie. Die CNC-gefrästen Gaming-Boliden mit ihrer schwarzen Eloxierung gibt es ab sofort ebenfalls auf Basis der neuen Core-Prozessoren und RTX-Grafiklösungen, haben jedoch auch bei der Tastatur ein Update spendiert bekommen, denn die Keycaps werden im Generationsvergleich etwas größer.

Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022
Razer Blade 15 Early 2022

Alle Notebook-News der letzten Tage zur CES 2022 finden sich hinter diesem Link.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Alienware x17 im Test: Einer der schnellsten Gaming-Boliden überhaupt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_X17_2021-TEASER

    Im Juni stellte Dell seine Alienware-X-Serie in den Dienst und wagte damit in Sachen Gehäuse und Feature-Set einen Neuanfang. Die Geräte kombinieren einen Tiger-Lake-H-Prozessor mit einem mobilen Ampere-Chip, setzen auf ein schnelles Panel mit bis zu 360 Hz, das aber auch eine scharfe... [mehr]

  • XMG NEO 15 und OASIS: Ein Gaming-Notebook mit Wasserkühlung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

    Zur IFA 2015 wagte ASUS einen mutigen Schritt und brachte mit dem ROG GX700 ein wassergekühltes Notebook auf den Markt. Hierfür musste der Gaming-Bolide mit seiner inzwischen deutlich überholten Hardware an eine klobige Docking-Station angeschlossen werden, die mit Pumpe, Ausgleichsbehälter und... [mehr]

  • Lenovo ThinkBook Plus Gen 3 mit Zusatzbildschirm neben der Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_THINKBOOK3_100

    Hersteller versuchen schon seit einer ganzen Zeit, aus dem klassischen Notebook-Formfaktor auszubrechen und diesen zu revolutionieren – oder diesen zumindest einer Evolution unterlaufen zu lassen. ASUS beispielsweise bietet bereits seit längerem Geräte mit einem zweiten Display unter dem... [mehr]

  • Vorbestellungen des modularen Framework-Notebooks sind jetzt in Deutschland...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SDJHFKDJ

    Das modular aufgebaute Framework-Notebook hat in den USA und Kanada schon für einiges Aufsehen gesorgt. Auch wir haben darüber schon vor einiger Zeit berichtet. Doch erst jetzt ist es auch in Deutschland, UK und Frankreich möglich geworden, das Framework-Notebook vorzubestellen. Anders als... [mehr]

  • Das sind die Notebook-Highlights der CES 2022

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_GPU_ROUNDUP-TEASER

    Mit der Vorstellung der mobilen Alder-Lake-Prozessoren, der Ryzen-6000-Modelle oder der beiden Ti-Ableger der GeForce-RTX-30-Familie brachte die CES 2022, welche in diesem Jahr aufgrund der Corona-Lage zumindest für uns als Redaktion erneut digital stattfand, einige neue Notebooks hervor. Vor... [mehr]

  • ASUS ZenBook 17 Fold OLED: Ein Laptop mit zwei faltbaren Displays

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK17_FOLD_OLED_UX9702

    In Zusammenarbeit mit Intel und BOE hat ASUS das ZenBook 17 Fold OLED (UX9702) entwickelt, das erste faltbare 17,3-Zoll-Notebook mit OLED des Herstellers. Das Gerät verfügt über zwei nahtlose 12,5-Zoll-Displays im 3:2-Format und lässt sich mittig zu einem 17,3 Zoll großen 2,5K-Touchscreen... [mehr]