NEWS

ASUS ROG Flow Z13

Das Gaming-Detachable noch schneller

Portrait des Authors

Von

Das Gaming-Detachable noch schneller
0

Werbung

Mit dem ROG Flow X13 stellte ASUS vor nicht ganz einem Jahr sein erstes Gaming-Convertible vor, dessen Touchscreen sich komplett umklappen lässt und so verschiedene Betriebsmodi mit äußerst potenter Hardware ermöglicht. Zur CES 2022 und damit nur zwölf Monate später schickt man jetzt ein weiteres Modell ins Rennen, das allerdings nicht mehr auf AMDs Ryzen-Plattform aufbaut, sondern mit einem Intel-Prozessor ausgerüstet ist.

Das neue ASUS ROG Flow Z13 soll ab dem ersten Quartal zu einem Preis ab 1.899 Euro nach Deutschland kommen und eines der leistungsstärksten Gaming-Detachables werden. Hierfür sollen ein Intel Core i9-12900H mit 14 Kernen und eine dedizierte NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop sorgen. Die neuen, mobilen Alder-Lake-Chips hatte Intel erst vor wenigen Stunden im Rahmen der CES 2022 vorgestellt. Dazu gibt es schnellen LPDDR5-Speicher mit 5.200 MHz und natürlich eine flotte NVMe-SSD mit PCI-Express-4.0-Anbindung. Die gesamte Hardware wird in einem 12 mm dünnen und nur 1.100 g leichten Aluminiumgehäuse verpackt, das CNC-gefräst wurde und optisch einen eher zurückhaltenden, aber modernen Eindruck macht.

Auf Seiten des Displays gibt es zwei Optionen: So kann der Nutzer zwischen einem UHD-Display mit 85-prozentiger Abdeckung des DCI-P3-Farbraums oder einem 120 Hz schnellen FHD-Panel mit 100-prozentiger sRGB-Abdeckung auswählen. Beide Displays sind im 16:10-Format gehalten und werden durch Gorilla Glas 5 geschützt. Darüber hinaus bieten sie Adaptive Sync, Dolby Vision HDR mit 500 Nits Helligkeit sowie eine Pantone-Validierung. Dank 360-°-Display kann das ROG Flow Z13 unterschiedlich eingesetzt werden. Einmal als traditionelles Notebook mit Tastatur und Maus, einmal als Tablet mit Touchsteuerung oder im Tent- und Stand-Modus, bei dem der Gerätebildschirm nur teilweise oder komplett umgeklappt wird, um das Gerät für den Multimedia-Konsum auf den Tisch stellen zu können.

Wer noch mehr Grafik-Power oder I/O-Erweiterungen benötigt, kann das ASUS ROG Flow Z13 mit der Neuauflage der XG Mobile eGPU verbinden, die eine AMD Radeon RX 6850M XT enthält. Natürlich ist das Modell aber auch zur letztjährigen XG Mobile eGPU mit NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop kompatibel.

Im Laufe des ersten Quartals soll das neue ASUS ROG Flow Z13 GZ301 in Deutschland ab 1.899 Euro verfügbar sein.  

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (0) VGWort