1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti wird zunehmend knapper und teurer

NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti wird zunehmend knapper und teurer

Veröffentlicht am: von

midrange-comp-logoMit dem Start der ersten Turing-Grafikkarten von NVIDIA im September kam wieder ordentlich Bewegung in den Markt. Nicht nur weil die Messlatte bei den Benchmarks für AMD abermals erhöht wurde, sondern auch weil sich preislich viel getan hat. Einige Modelle sind aufgrund der Knappheit deutlich teurer geworden und teilweise nur noch sehr schwer zu haben.

Das betrifft vor allem die ehemaligen Topmodelle der Pascal-Generation. Musste man vor wenigen Wochen für eine GeForce GTX 1080 Ti noch etwas mehr als 700 Euro auf den Ladentisch legen, werden heute schon mindestens 792 Euro fällig. Teure Custom-Karten liegen jedoch deutlich über der 900-Euro-Marke und sind damit ein gutes Stück teurer. Derweil hat die Verfügbarkeit drastisch abgenommen. Viele Boardpartner-Modelle sind in unserem Preisvergleich überhaupt nicht mehr lieferbar. Einzig die wassergekühlten Ableger sind noch zahlreich zu haben, mit Preisen von über 1.100 bis 1.300 Euro jedoch viel zu teuer.

Die Preise der Non-Ti-Version starten bei etwa 550 Euro und sind damit in den letzten Wochen weniger stark gestiegen. Vor etwa zwei Monaten wurden noch rund 500 Euro ausgerufen. Was die Verfügbarkeit anbelangt, so ist es um die zweitschnellste Pascal-Grafikkarte ebenfalls besser gestellt, wobei die meisten Boardpartner-Karten zwischen 600 und 650 Euro bis fast 700 Euro kosten. Die wassergekühlten Modelle liegen bei knapp 830 Euro

Wenig Veränderung gibt es beim nächst kleineren Modell: Die GeForce GTX 1070 Ti startet in unserem Preisvergleich bei etwa 430 Euro, wobei die meisten Custom-Modelle in der Regel knapp 500 Euro kosten. Eine breite Verfügbarkeit ist gegeben.

Weniger Bewegung in den unteren Preisregionen

Einen direkten Nachfolger haben die GeForce GTX 1050 bis GeForce GTX 1070 noch nicht erhalten, ein baldiger Start der GeForce RTX 2060 ist jedoch bereits im Gespräch. Kein Wunder, dass sich in den unteren Preis- und Leistungsregionen innerhalb der Pascal-Familie wenig getan hat. Die GeForce GTX 1070 startet in unserem Preisvergleich bei etwa 379 Euro, im Schnitt bezahlt man für sie meist ca. 400 Euro. Für die GeForce GTX 1060 werden mit 3 GB Videospeicher etwa 210 Euro ausgerufen, die Version mit doppelter Speichermenge kostet rund 230 Euro. Die Straßenpreise der GeForce GTX 1050 und GeForce GTX 1050 Ti liegen in unserem Preisvergleich bei etwa 130 und 155 Euro

Was die neuen Turing-Grafikkarten anbelangt, so sind sie auch sieben Wochen nach ihrem Start schlecht verfügbar. Die ersten Modelle der GeForce RTX 2080 Ti starten bei 1.249 Euro, die GeForce RTX 2080 bei 749 Euro und die GeForce RTX 2070 als bislang kleinster Turing-Vertreter bei 519 Euro

Preis aktueller NVIDIA-Grafikkarten

Stand: 7. November 2018

Angaben in Euro

Bei AMD purzeln die Preise

Die starke Vorstellung von NVIDIA hat Auswirkungen auf die Konkurrenz. Bei AMD sind die Grafikkarten in den letzten Wochen preislich teilweise deutlich gefallen. Musste man zum Start für die AMD Radeon RX Vega 64 als die schnellste AMD-Grafikkarte vor über einem Jahr noch etwa 649 Euro bezahlen, gibt es den 3D-Beschleuniger derzeit schon ab 515 Euro zu haben. Leistungsmäßig rangiert die Karte in etwa zwischen der GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080. Die kleinere Radeon RX Vega 56 gibt es schon für unter 400 Euro, wobei teurere Boardpartner-Karten meist zwischen 449 und 479 Euro kosten. Hier bezahlte man zum Release ebenfalls gut 100 Euro mehr.

Noch deutlicher nach unten ging es bei den Polaris-Modellen. Die Radeon RX 580 gibt es derzeit schon ab etwa 179 Euro, wobei die Version mit doppeltem Speicherausbau und 8 GB Videospeicher 209 Euro kostet. Vor wenigen Monaten wurden noch fast 300 Euro aufgerufen. Die Radeon RX 570 gibt es schon ab etwa 159 Euro und wurde damit ebenfalls deutlich günstiger. Die Radeon RX 560 kratzt mit 2 GB Videospeicher an der 100-Euro-Marke, die Variante mit 4 GB kostet etwas mehr als 130 Euro. Die Radeon RX 550 ist mit etwa 95 Euro eher weniger interessant. 

Preis aktueller AMD-Grafikkarten

Stand: 7. November 2018

Angaben in Euro

Hardwareluxx-Testspiegel


Testspiegel aktueller NVIDIA-Grafikkarten
ModellTestbericht
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti Test: NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti
NVIDIA GeForce RTX 2080 Test: NVIDIA GeForce RTX 2080
NVIDIA GeForce RTX 2070 Test: NVIDIA GeForce RTX 2070
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1080 Test: NVIDIA GeForce GTX 1080 Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti
NVIDIA GeForce GTX 1070 Test: NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1060 Test: NVIDIA GeForce GTX 1060
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
NVIDIA GeForce GTX 1050 Test: NVIDIA GeForce GTX 1050


Testspiegel aktueller AMD-Grafikkarten
ModellTestbericht
AMD Radeon RX Vega 64 Test: AMD Radeon RX Vega 64
AMD Radeon RX Vega 56 Test: AMD Radeon RX Vega 56
AMD Radeon RX 580 Test: AMD Radeon RX 580
AMD Radeon RX 570 Test: AMD Radeon RX 570
AMD Radeon RX 560 Test: AMD Radeon RX 560
AMD Radeon RX 550 Test: AMD Radeon RX 550