> > > > NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti wird zunehmend knapper und teurer

NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti wird zunehmend knapper und teurer

Veröffentlicht am: von

midrange-comp-logoMit dem Start der ersten Turing-Grafikkarten von NVIDIA im September kam wieder ordentlich Bewegung in den Markt. Nicht nur weil die Messlatte bei den Benchmarks für AMD abermals erhöht wurde, sondern auch weil sich preislich viel getan hat. Einige Modelle sind aufgrund der Knappheit deutlich teurer geworden und teilweise nur noch sehr schwer zu haben.

Das betrifft vor allem die ehemaligen Topmodelle der Pascal-Generation. Musste man vor wenigen Wochen für eine GeForce GTX 1080 Ti noch etwas mehr als 700 Euro auf den Ladentisch legen, werden heute schon mindestens 792 Euro fällig. Teure Custom-Karten liegen jedoch deutlich über der 900-Euro-Marke und sind damit ein gutes Stück teurer. Derweil hat die Verfügbarkeit drastisch abgenommen. Viele Boardpartner-Modelle sind in unserem Preisvergleich überhaupt nicht mehr lieferbar. Einzig die wassergekühlten Ableger sind noch zahlreich zu haben, mit Preisen von über 1.100 bis 1.300 Euro jedoch viel zu teuer.

Die Preise der Non-Ti-Version starten bei etwa 550 Euro und sind damit in den letzten Wochen weniger stark gestiegen. Vor etwa zwei Monaten wurden noch rund 500 Euro ausgerufen. Was die Verfügbarkeit anbelangt, so ist es um die zweitschnellste Pascal-Grafikkarte ebenfalls besser gestellt, wobei die meisten Boardpartner-Karten zwischen 600 und 650 Euro bis fast 700 Euro kosten. Die wassergekühlten Modelle liegen bei knapp 830 Euro

Wenig Veränderung gibt es beim nächst kleineren Modell: Die GeForce GTX 1070 Ti startet in unserem Preisvergleich bei etwa 430 Euro, wobei die meisten Custom-Modelle in der Regel knapp 500 Euro kosten. Eine breite Verfügbarkeit ist gegeben.

Weniger Bewegung in den unteren Preisregionen

Einen direkten Nachfolger haben die GeForce GTX 1050 bis GeForce GTX 1070 noch nicht erhalten, ein baldiger Start der GeForce RTX 2060 ist jedoch bereits im Gespräch. Kein Wunder, dass sich in den unteren Preis- und Leistungsregionen innerhalb der Pascal-Familie wenig getan hat. Die GeForce GTX 1070 startet in unserem Preisvergleich bei etwa 379 Euro, im Schnitt bezahlt man für sie meist ca. 400 Euro. Für die GeForce GTX 1060 werden mit 3 GB Videospeicher etwa 210 Euro ausgerufen, die Version mit doppelter Speichermenge kostet rund 230 Euro. Die Straßenpreise der GeForce GTX 1050 und GeForce GTX 1050 Ti liegen in unserem Preisvergleich bei etwa 130 und 155 Euro

Was die neuen Turing-Grafikkarten anbelangt, so sind sie auch sieben Wochen nach ihrem Start schlecht verfügbar. Die ersten Modelle der GeForce RTX 2080 Ti starten bei 1.249 Euro, die GeForce RTX 2080 bei 749 Euro und die GeForce RTX 2070 als bislang kleinster Turing-Vertreter bei 519 Euro

Preis aktueller NVIDIA-Grafikkarten

Stand: 7. November 2018

Angaben in Euro

Bei AMD purzeln die Preise

Die starke Vorstellung von NVIDIA hat Auswirkungen auf die Konkurrenz. Bei AMD sind die Grafikkarten in den letzten Wochen preislich teilweise deutlich gefallen. Musste man zum Start für die AMD Radeon RX Vega 64 als die schnellste AMD-Grafikkarte vor über einem Jahr noch etwa 649 Euro bezahlen, gibt es den 3D-Beschleuniger derzeit schon ab 515 Euro zu haben. Leistungsmäßig rangiert die Karte in etwa zwischen der GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080. Die kleinere Radeon RX Vega 56 gibt es schon für unter 400 Euro, wobei teurere Boardpartner-Karten meist zwischen 449 und 479 Euro kosten. Hier bezahlte man zum Release ebenfalls gut 100 Euro mehr.

Noch deutlicher nach unten ging es bei den Polaris-Modellen. Die Radeon RX 580 gibt es derzeit schon ab etwa 179 Euro, wobei die Version mit doppeltem Speicherausbau und 8 GB Videospeicher 209 Euro kostet. Vor wenigen Monaten wurden noch fast 300 Euro aufgerufen. Die Radeon RX 570 gibt es schon ab etwa 159 Euro und wurde damit ebenfalls deutlich günstiger. Die Radeon RX 560 kratzt mit 2 GB Videospeicher an der 100-Euro-Marke, die Variante mit 4 GB kostet etwas mehr als 130 Euro. Die Radeon RX 550 ist mit etwa 95 Euro eher weniger interessant. 

Preis aktueller AMD-Grafikkarten

Stand: 7. November 2018

Angaben in Euro

Hardwareluxx-Testspiegel


Testspiegel aktueller NVIDIA-Grafikkarten
ModellTestbericht
NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti Test: NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti
NVIDIA GeForce RTX 2080 Test: NVIDIA GeForce RTX 2080
NVIDIA GeForce RTX 2070 Test: NVIDIA GeForce RTX 2070
NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1080 Test: NVIDIA GeForce GTX 1080 Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti
NVIDIA GeForce GTX 1070 Test: NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1060 Test: NVIDIA GeForce GTX 1060
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
NVIDIA GeForce GTX 1050 Test: NVIDIA GeForce GTX 1050


Testspiegel aktueller AMD-Grafikkarten
ModellTestbericht
AMD Radeon RX Vega 64 Test: AMD Radeon RX Vega 64
AMD Radeon RX Vega 56 Test: AMD Radeon RX Vega 56
AMD Radeon RX 580 Test: AMD Radeon RX 580
AMD Radeon RX 570 Test: AMD Radeon RX 570
AMD Radeon RX 560 Test: AMD Radeon RX 560
AMD Radeon RX 550 Test: AMD Radeon RX 550

Social Links

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 12.08.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 381
Danke für die Übersicht. Hab schon nicht schlecht geguck, als Mindfactory die 580 8GB für 199 drin hatte.

Links zu rx580 4GB und 8GB führen zur jeweils anderen Karte.
#3
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2922
@ Deckstein: Nur wäre das eine falsche Abgabe. Bei einer Liste zu Leistung/Euro würde das Sinn machen.
#4
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 369
Zitat DeckStein;26618718
bei dem vergleich der amd preise im balkendiagramm, wäre unten bei "angaben in euro" ein " weniger ist besser" angebracht ^^


und was macht jetzt die AMD Radeon RX 550 besser zur AMD Radeon RX 560 2GB?
#5
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16674
Da gleichzeitig die RTX2080 Karten im Preis fallen ist der GTX1080Ti Preisanstieg eigentlich völlig egal. Das sehen wir bestimmt noch dieses Jahr 699€.
#6
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
Gestern gab es die Zotac GeForce GTX 1080TI AMP 11 für 679,90 EUR bei Amazon.fr.

Man muss auch mal ein bisschen gucken. :-/
#7
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16674
AMP Extreme oder AMP Edition ? Wenn Letzteres dann würde ich lieber 50€ draufpacken und eine RTX2080 nehmen.
#8
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3613
Die GTX1080Ti ist/war eine exzellente Karte, sie war sogar so beliebt das sie im PCGH Forum das beliebteste Modell ist, das kam bei so einer Karte noch nie vor: Welche Grafikkarte nutzt du derzeit zum Spielen? (Q2/2018)
#9
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
Zitat Performer;26618871
AMP Extreme oder AMP Edition ? Wenn Letzteres dann würde ich lieber 50€ draufpacken und eine RTX2080 nehmen.


Es war die AMP Edition.

Für mich hätte die Karte unter 600,- EUR kosten müssen um zu kaufen.
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3204
Keine Ahnung warum man jetzt noch die 1080ti kaufen müsste... altes Eisen.
Höchstens gebraucht. Aber die meisten Verkäufer glauben, sie könnten Mondpreise für ihre ausgelutschte Karte verlangen, lächerlich.
#11
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Bootsmann
Beiträge: 767
Sie bekommen die Mondpreise aber offensichtlich. Was mich mehr wundert als die vielen 2080TIs die für den irren Preis weggehen.
Bei letzterer kann man wenigstens noch argumentieren wegen schnellster GPU, aber bei den 1080TIs die teils an der 1000€ Marke kratzen (drüber bei Hybriden!),... die Leute werden doch nicht wegen 3gb VRam so viel extra zahlen, obwohl alte Technik und weniger Leistung dabei rumkommen?
Aber einen anderen Grund kann ich mir gerade nicht aus den Fingern saugen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

    In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

  • Sechs Grafikkarten von Sapphire im Vergleich in 11 Blockbuster-Spielen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-2017AUFMACHER

    In Kooperation mit Sapphire Nachdem der Herbst und Winter mit zahlreichen neuen Spielen samt Grafikfeuerwerk aufwarten konnte, haben wir uns bereits 14 aktuelle GeForce-Karten in 11 neuen Spielen angeschaut. Nun wollen wir die Seiten sozusagen wechseln und schauen uns an, wie diese Spiele auf... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]