Seite 5: Die HDD-Empfehlungen

SSDs sind immer weiter auf dem Vormarsch, das ist klar. Gerade dann, wenn große Datenmengen gesichert werden müssen, führt aber noch immer kein Weg an klassischen mechanischen HDDs vorbei. Hier ein Überblick über die Modelle die uns im vergangengen Jahr überzeugen konnten. Gerade WD zeigt dabei, dass auch klassische HDD-Hersteller durchaus in der Lage sind umzudenken und ein neues Gebiet erschließen können.

Drei 3,5-Zoll-Modelle mit viel Platz

Wer heutzutage viel Speicherplatz im Desktop-PC benötigt und nicht mehrere Laufwerke verbauen möchte, dem empfehlen wir HGSTs Deskstar HDS724040 oder die ST4000DM000 von Seagates Desktop-Reihe. Beide Festplatten bieten vergleichsweise hohe Durchsatzraten bei gemässigten Preisen. Während die HDS724040 auf ein 5-Platter-Design setzt und mit 7200 rpm zu Werke geht, hat die ST4000DM000 lediglich vier Magnetscheiben und rotiert mit 5900 rpm etwas langsamer. Beide sind mit 64 MB Cache ausgestattet und per SATA 6 Gbit/s ansprechbar. Reichen bereits zwei Terabyte aus, liegt unsere Empfehlung bei Western Digitals WD20EFRX. Das Exemplar aus der Red-Serie vereint mit der 2-TB-Version einen guten Kompromiss aus Speicherplatz und sparsamen Betrieb. Gerade bei den Kriterien Geräuschkulisse, Stromverbrauch und Wärmeentwicklung können Western Digitals Red-Boliden sehr gut punkten. Bei der Performance müssen dafür natürlich ein paar MB/s als Abstrich hingenommen werden.

4 TB sind auch bei größeren Mediensammlungen ausreichend dimensioniert.

Weitere Links:

 

Es geht auch kleiner - die 2,5-Zoll-Empfehlungen

Sollte der Kaufpreis keine Rolle spielen, empfehlen wir bei den 2,5‘‘-Notebook-HDDs Western Digitals Prestige-Objekt, die Black² WD1001X06X. Für rund 300 Euro erhält der Käufer ein SSD-HDD-Kombinationslaufwerk, welches 120 GB Flash-Speicher und 1 TB Magnetspeicher vereint. Gerade wenn ausschließlich ein Notebook ohne externe Datenträger anvisiert wird, ist die Black² eine hervorragende Wahl. Günstiger geht es indes mit den SSHD/Hybridlaufwerken: Seagates Laptop-Reihe bietet mit der ST1000LM014 ein ausgezeichnetes Exemplar: Neben 931 GiB zur Verfügung stehendem Speicherplatz sind noch 8 GB Flash-Cache (nicht aktiv nutzbar) mit dabei, die automatisch für wichtige Dateien verwendet werden. Bereits nach 1-2 Anlern-Phasen sind moderne SSHDs in der Lage, Programm- und Spielestarts angemessen zu beschleunigen. Wer auf der Suche nach einer handlichen HDD als Einsatz in einem externen Gehäuse ist, für den leistet Toshibas MQ01ABB200 hervorragende Dienste: Hier werden bis zu 2 Terabyte auf engsten Raum gequetscht, sodass die HDD mit ihrere Bauhöhe von 15mm aber leider nicht mehr in die Standard-Einschübe mit 9,5 mm passt. Als mobiler Datenträger mit entsprechend Raum im Gehäuse kann die MQ01ABB200 aber gut eingesetzt werden.

Neue Hybrid-Idee: SSD und HDD in einem kleinen 2,5-Zoll-Gehäuse

Weitere Links: