Seite 2: Technische Daten

Herzstück unseres Lenovo ThinkPad X1 Nano G1 ist ein Intel Core i7-1160G7. Während die UP3-Modelle wie der Intel Core i7-1165G7 mit einer TDP von 12 bis 28 W spezifiziert werden, handelt es sich bei diesem Modell um ein UP4-Modell, das sich eigentlich mit 7 bis 15 W als sparsamer erweisen sollte. In der Praxis trifft das auf unser Testgerät nicht zu, denn Lenovo erlaubt die vollen 28 W, womit die vier Willow-Cove-Kerne rund eine Minute lang rund 30 W aus dem Netzteil saugen dürfen, erst danach wird die TDP abgesenkt. Warum es ein UP4-Modell sein musste, erschließt sich uns nicht. 

Zur Verfügung stehen jedenfalls vier Tiger-Lake-Kerne der 11. Core-Generation, die bereits im 10-nm++-Prozess gefertigt werden und sich mit einem Basis- und Boost-Takt von 2,1 bis 4,4 GHz ans Werk machen. Bei Belastung aller vier Kerne können theoretisch bis zu 3,6 GHz erreicht werden. Dank SMT-Unterstützung können acht Threads zur selben Zeit verarbeitet werden, der L3-Cache beläuft sich auf 12 MB. 

Für die 3D-Beschleunigung zeichnet sich die in der Intel-CPU integrierte Grafiklösung verantwortlich. Dank der Tiger-Lake-Generation kommt hier bereits die fortschrittliche Xe-Architektur zum Einsatz, die dank einer deutlich gesteigerten Kernanzahl sowie weiter beschleunigter Taktraten für ein ordentliches Leistungsplus gegenüber der vorangegangenen Generation sorgt. Zur Verfügung stehen insgesamt 96 Execution-Units, die sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1.100 MHz ans Werk machen und sich ihren Videospeicher direkt vom Hauptspeicher abzwacken, was dank LPDDR4X mit 4.266 MHz besonders schnell erfolgt. Natürlich wird bereits DirectX 12 unterstützt, wenngleich sich die Xe-Lösung nur für Casual-Games eignet. Insgesamt stehen 16 GB an Arbeitsspeicher bereit. 

Das Betriebssystem – in diesem Fall natürlich Microsoft Windows 10 Pro – sowie die wichtigsten Daten und Programme werden auf einer 1 TB großen SSD abgelegt, die per NVMe-Protokoll schnell angebunden wird. Das Display bietet 13 Zoll in seiner Diagonalen und löst nativ mit 2.160 x 1.350 Bildpunkten auf, womit ein produktiveres Seitenverhältnis von 16:10 geboten wird. WiFi 6, zweimal Thunderbolt 4, Fingerabdruck-Sensor, Infrarot-Kamera, LTE-Modem und der typische Trackstick runden das Gesamtpakt unseres Topmodells weiter ab. 

Im Einzelhandel wird die Testkonfiguration des Lenovo ThinkPad X1 Nano G1 derzeit für rund 2.200 Euro angeboten. Die Serie startet mit etwas schlechterer Ausstattung bereits ab etwa 1.700 Euro.

Lenovo ThinkPad X1 Nano G1
 
Prozessor: Intel Core i7-1160G7
Prozessor - Kerne: 4
Prozessor - Grundtakt: 2,1 GHz
Prozessor - Turbotakt: 4,8 GHz
Prozessor - Fertigung 10 nm
Prozessor - Cache 12 MB
Arbeitsspeicher 16 GB - LPDDR4X-4266
Grafikkarte

Intel Xe Graphics

Grafikkarte - Grafikspeicher wird vom Hauptspeicher abgezwackt
Festplatte/SSD

1x 1 TB NVMe

Festplatte - Geschwindigkeit

SSD: 2.426,0 / 1.971.1

Optisches Laufwerk -
Display 
 
Display - Technik: IPS
Display - Diagonale: 13,0 Zoll
Display - Auflösung: 2.160 x 1.350 
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: nein
Display - LED: ja
Display - Touch: nein
Display - G-Sync nein
Display - Bildwiederholfrequenz 60 Hz
Eingabegeräte 
 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 3 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 84
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Abmessungen: 100 x 58 mm
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: ja
Anschlüsse 
 
HDMI: -
DisplayPort -
USB 2.0:

-

USB 4.0: 2
USB Typ-C: 2
Thunderbolt 4: 2
Audio: -
Gehäuse 
 
Akku: 48,2 Wh
Material: Aluminium
Abmessungen: 293 x 208 x 17,2 mm
Gewicht 0,907 kg
Preis und Garantie 
 
Preis:2.221 Euro
Garantie: 24 Monate

Preise und Verfügbarkeit
Lenovo ThinkPad X1 Nano G1 Black Paint
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 2.114,98 EUR