Seite 1: ASUS TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi) im Test - Ganz schön tough unterwegs

mobo asus tuf gaming b550m plus wifi logoDas erste B550-Mainboard von ASUS bei uns im Test war das ROG Strix B550-E Gaming (Hardwareluxx-Test) und heute werden wir uns das TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi) näher anschauen. ASUS' TUF-Gaming-Reihe wurde ja nun schon seit einiger Zeit als Einstiegsklasse der ASUS-Gaming-Produkte deklariert, was natürlich auch den positiven Nebeneffekt hat, dass die TUF-Gaming-Mainboards zu einem interessanten Anschaffungspreis angeboten werden.

Generell hat ASUS drei B550-Mainboards für die TUF-Gaming-Serie im Programm. Neben dem TUF Gaming B550-Plus im ATX-Format gibt es schließlich noch das TUF Gaming B550M-Plus und TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi). Die beiden zuletzt genannten Modelle sind bis auf das WLAN- und Bluetooth-Modul mit einer identischen Ausstattung gesegnet und wurden im quadratischen Micro-ATX-Format gefertigt.

Auf dem PCB ist Platz für einige Erweiterungskarten, natürlich auch für Arbeitsspeicher sowie Storage-Geräte. Dabei wird jedoch auch das Thema Overclocking nicht außer Acht gelassen, das der B550-Chipsatz erlaubt. Ein ganz wichtiges Feature ist und wird immer mehr das der PCIe-4.0-Standard, der ebenfalls zum Teil mit von der Partie ist. Und gerade aufgrund der kompakten Abmessungen, die das Micro-ATX-Format mitbringt, lässt sich ein kompaktes Gaming-System aufbauen.

Insgesamt betrachtet ist das ASUS TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi) ziemlich dunkel gehalten. So ist das PCB selbst schwarz, wurde dann zwar mit helleren und gelben Akzenten versehen, der Gesamteindruck bleibt jedoch aufgrund der gewählten Anschlussfarben weiterhin dunkel.

Die technischen Eigenschaften

Dies sind die Spezifikationen des ASUS TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi):

Die Daten des ASUS TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi) in der Übersicht
Mainboard-Format Micro-ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi)
CPU-Sockel AM4 (für Matisse)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
Phasen/Spulen 11 (10x CPU, 1x RAM)
Preis TUF Gaming B550M-Plus: ab 131 Euro
TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi): ab 147 Euro
Webseite ASUS TUF Gaming B550M-Plus
ASUS TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi)
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz AMD B550 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 4.600 MHz
Speicherausbau max. 128 GB RAM UDIMM, ECC-Support
SLI / CrossFire CrossFireX (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 4.0 x16 (elektrisch mit x16) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Matisse/Vermeer)
1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x4) über AMD B550
1x PCIe 3.0 x1 über AMD B550
PCI -
Storage 4x SATA 6 GBit/s über AMD B550
1x M.2 mit PCIe 4.0 x4 über CPU (M-Key, PCIe 4.0 x4)
1x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über AMD B550 (M-Key)
USB CPU:
4x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, 4x extern) über CPU

Chipsatz:
2x USB 3.2 Gen2 (2x extern) über AMD B550
2x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, 2x intern) über AMD B550
6x USB 2.0 (2x extern, 4x intern) über AMD B550
Grafikschnittstellen 1x DisplayPort 1.2
1x HDMI 2.1
WLAN / Bluetooth WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.1
(nur beim Wi-Fi-Modell!)
Thunderbolt -
LAN 1x Realtek RTL8125B 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1200 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN- und
WaKü-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin CPU-OPT-FAN-Header
2x 4-Pin Chassis-FAN-Header
LED-Beleuchtung Rechts unten in der Ecke (unterwärts)
2x 4-Pin RGB-Header
1x 3-Pin ARGB-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, CMOS-Clear-Jumper

 

Das mitgelieferte Zubehör

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Quick-Start-Guide und Sicherheitsinformationen
  • zwei SATA-Kabel
  • 2T2R-WLAN-Antenne
  • zwei M.2-Abstandshalter und Schrauben
  • M.2-Abstandsgummi
  • diverse TUF-Sticker
  • TUF-Zuverlässigkeits-Zertifikat

Das Mainboard wird natürlich nicht ohne etwas Zubehör ausgeliefert. Im Karton fanden wir die I/O-Blende, die in diesem Fall nicht vormontiert ist, dann natürlich das Handbuch, der Support-Datenträger und auch zwei SATA-Kabel. Ergänzend kommen noch ein Quick-Start-Guide, ein Heftchen zum Thema Sicherheitsinformationen, zwei Abstandshalter und Schrauben für die M.2-Steckplätze, ein M.2-Abstandsgummi sowie einige TUF-Gaming-Sticker und das obligatorische TUF-Zuverlässigkeits-Zertifkat. Bei der WLAN-Version liegt dann darüber hinaus auch noch eine 2T2R-Antenne mit bei.