Seite 1: ASUS ROG Strix B550-E Gaming im Test - Endlich PCIe 4.0 für weniger Geld

mobo asus rog strix b550 e gaming 004 logoMit den X570-Mainboards und den Ryzen-3000-Prozessoren (Matisse) läutete AMD den Startschuss für die Einführung des PCIe-4.0-Standards in den Consumer-Bereich ein. Fast ein Jahr später folgt nun mit dem B550-PCH der Mainstream-Chip, der gerade auch für die günstigeren Ryzen-Prozessoren ein idealer Partner ist. Das erste B550-Mainboard im Test ist ASUS' ROG Strix B550-E Gaming.

Bei den B550-Mainboards wird PCI-Express in der Version 4.0 ausschließlich über den Sockel AM4 ab den Ryzen-3000-Prozessoren bereitgestellt. Auf diese Weise lassen sich maximal zwei Grafikkarten und auch eine PCIe-4.0-NVMe-SSD direkt über die CPU anbinden. Der B550-Chipsatz selbst bietet im Vergleich zum X570-PCH keine PCIe-4.0-Lanes an, sondern hat immerhin ein Upgrade auf acht PCIe-3.0-Lanes erhalten.

Bei ASUS geht es bei den Mainstream-Chipsätzen bis zur ROG-Strix-Serie hinauf, sodass es mit dem B550-PCH natürlich keine ROG-Crosshair-Modelle geben wird, Diese bleiben den Enthusiasten-Chipsätzen (z.B. X570) innerhalb von AMDs Mainstream-Plattform vorbehalten. In diesem Fall haben wir mit dem ASUS ROG Strix B550-E Gaming also auch gleich das Flaggschiff in der Redaktion und sind gespannt, was die Platine alles zu bieten hat.

Wer hätte es gedacht: Auch das PCB des ASUS ROG Strix B550-E Gaming ist natürlich schwarz und dies trifft auch auf die Anschlüsse und Kühlkörper zu. Die magentafarbenen Akzente sind hierbei natürlich Geschmackssache, hätte unserer Ansicht aber lieber rot sein sollen. Von den Abmessungen hier entspricht das ASUS ROG Strix B550-E Gaming dem ATX-Format.

Die technischen Eigenschaften

Dies sind die Spezifikationen des ASUS ROG Strix B550-E Gaming:

Die Daten des ASUS ROG Strix B550-E Gaming in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
ROG Strix B550-E Gaming
CPU-Sockel AM4 (für Matisse)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
Phasen/Spulen 17 (16x CPU, 1x RAM)
Preis 260 Euro UVP
Webseite ASUS ROG Strix B550-E Gaming
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz AMD B550 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 4.400 MHz
Speicherausbau max. 128 GB RAM UDIMM, ECC-Support
SLI / CrossFire SLI (2-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express 2x PCIe 4.0 x16 (elektrisch mit x16/x8) über CPU
1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x4) über AMD B550
2x PCIe 3.0 x1 über AMD B550
PCI -
Storage 6x SATA 6 GBit/s über AMD B550
1x M.2 mit PCIe 4.0 x4 über CPU (M-Key, PCIe 4.0 x4)
1x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über AMD B550 (M-Key)
USB CPU:
3x USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s, 3x extern) über CPU (Ryzen 3000)

Chipsatz:
1x USB 3.2 Gen2 (intern) über AMD B550
2x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, 2x intern) über AMD B550
9x USB 2.0 (5x extern, 4x intern, 1x Typ-C Audio) über AMD B550
Grafikschnittstellen 1x DisplayPort 1.2
1x HDMI 2.1
WLAN / Bluetooth WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.1
Thunderbolt -
LAN 1x Intel I225-V 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x USB-Typ-C Audio
FAN- und
WaKü-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin CPU-OPT-FAN-Header
1x 4-Pin AIO-Pump-Header
3x 4-Pin Chassis-FAN-Header
LED-Beleuchtung I/O-Panel-Cover, Chipsatzkühler
2x 4-Pin RGB-Header
2x 3-Pin ARGB-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, Debug-LED, CMOS-Clear-Jumper, BIOS-Flashback-Button

 

Das mitgelieferte Zubehör

Folgendes Zubehör konnten wir in der Verpackung finden:

  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • vier SATA-Kabel
  • WLAN-Antenne
  • sieben Kabelbinder
  • ROG-Sticker
  • RGB-Erweiterungskabel
  • ARGB-Erweiterungskabel
  • zwei M.2-Schrauben und Gewinde inkl. zwei M.2-Gummi-Abstandshalter
  • USB-Typ-C-Audiokabel
  • ROG-Schlüsselanhänger
  • ROG-Dankkarte

Neben der Platine selbst liefert ASUS außerdem wichtige Beigaben, wie das Mainboard-Handbuch und natürlich auch den Support-Datenträger mit. Doch darüber hinaus konnten wir auch vier SATA-Kabel, eine frei positionierbare WLAN-Antenne, diverse ROG-Sticker und selbstverständlich auch zwei M.2-Schrauben und Gewinde im Karton finden. Für die RGB-LED-Beleuchtung liegt dem ROG Strix B550-E Gaming zudem jeweils ein 4-Pin- und 3-Pin-Verlängerungskabel bei. Neben sieben Kabelbindern, einem ROG-Schlüsselanhänger und eine ROG-Dankkarte konnten wir außerdem einen USB-Typ-C-zu-3,5-mm-Klinke-Adapterkabel auffinden.