Seite 1: ASUS' X299-Re-Refresh für Cascade Lake-X: Das ROG Strix X299-E Gaming II im Test

asus rog strix x299e gaming ii 004 logoIntels X299-Chipsatz hat nun schon mehr als zwei Jahre auf dem Buckel und seine Lebenszeit ist noch nicht vorbei. Auf Skylake-X und Skylake-X-Refresh folgen nun die neuen Cascade-Lake-X-Prozessoren und ASUS hat sich dazu entschlossen, erneuerte X299-Platinen anzubieten. Das ASUS ROG Strix X299-E Gaming II, das wir in diesem Test durchleuchten werden, ist eines dieser Boards.

Zunächst einmal ein kurzer Blick in die junge Vergangenheit: Mit dem Launch mit den Skylake-X-Prozessoren setzt Intel auf den LGA2066-Sockel mit dem X299-Chipsatz, bei dem es sich um einen erweiterten Z270-PCH für Skylake- und Kaby Lake-S aus dem Jahr 2017 handelt. ASUS bot zum Skylake-X-Launch neben weiteren Modellen das ROG Strix X299-E Gaming (Hardwareluxx-Test) an.

Roman Hartung alias der8auer hatte kurz nach dem Start der neuen HEDT-Plattform Probleme mit der CPU-Stromversorgung und deren Kühlung auf einigen Platinen, gerade in Verbindung mit den größeren Skylake-X-Prozessoren, festgestellt. Aus diesem Grund wurde die erste Version von ASUS überarbeitet und man stellte das ROG Strix X299-XE Gaming mit größerem VRM-Kühler vor. Dieses Modell kann man daher auch als Refresh darstellen. Das bereits im August vorgestellte ROG Strix X299-E Gaming II ist damit die dritte Version und quasi als Re-Refresh anzusehen. Bahnbrechende Änderungen erwarten wir daher vom ASUS ROG Strix X299-E Gaming II eher weniger, sondern schlicht Detailverbesserungen und eine Modernisierung einiger Controller.

Optisch ist der Unterschied zwischen dem ASUS ROG Strix X299-E Gaming und ASUS ROG Strix X299-E Gaming II deutlich erkennbar. Bei Letzterem wurde das PCB mit zusätzlichen Kühlern überdeckt und generell ist die Erscheinung dunkler. Und auf den ersten Blick sieht der VRM-Kühler angemessen groß aus und zudem ist auch eine Heatpipe zu erkennen. Es ist auch beim ATX-Format geblieben.

Die technischen Eigenschaften

Das ASUS ROG Strix X299-E Gaming II wurde mit folgenden technischen Eigenschaften versehen:

Die Daten des ASUS ROG Strix X299-E Gaming II in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
ROG Strix X299-E Gaming II
CPU-Sockel LGA2066 (für Skylake-X (Refresh) und Cascade Lake-X)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
2x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen/Spulen 15 Stück (13x CPU, 2x RAM)
Preis ab 400 Euro
Webseite https://www.asus.de
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel X299 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (Quad-Channel)
Speicherausbau max. 256 GB UDIMM (mit 32-GB-UDIMMs)
SLI / CrossFire SLI (3-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

3x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x16/x16/x8) über CPU
1x PCIe 3.0 x4 über Intel X299
1x PCIe 3.0 x1 über Intel X299 (shared)

PCI -
SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen

8x SATA 6 GBit/s über Intel X299
2x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über CPU (M-Key, 32 GBit/s, 1x shared)
1x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über CPU (M-Key, 32 GBit/s)

USB

5x USB 3.1 Gen2 (4x extern, 1x intern) über 3x ASMedia ASM3142
6x USB 3.1 Gen1 (2x extern, 4x intern) über Intel X299
8x USB 2.0 (4x extern, 4x intern) über Intel X299

Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth Intel Wi-Fi 6 AX200, 802.11a/b/g/n/ac/ax (max. 2,4 GBit/s), Bluetooth 5.0
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN
1x Realtek RTL8125-CG 2,5-GBit/s-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Audio Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN/WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header (regelbar)
1x 4-Pin CPU-OPT-FAN-Header
2x 4-Pin Chassis-FAN-Header (regelbar)
1x AIO-Pump-Header
1x W_Pump-Header
1x M.2-FAN-Header
LED-Beleuchtung RGB-LEDs
2x 4-Pin-RGB-Header (ASUS Aura)
2x 3-Pin adressierbare RGB-Header (Gen 2)
Onboard-Komfort Status-LEDs, Power-Button
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

Das mitgelieferte Zubehör

Folgendes befand sich neben dem Mainboard im Karton:

  • Mainboard-Handbuch inklusive Treiber- und Support-DVD
  • vier SATA-Kabel
  • WLAN-Antenne
  • Q-Connector
  • zwei RGB-LED-Verlängerungskabel
  • Kabelbinder
  • ein Thermistor-Kabel
  • zwei M.2-Gewinde inkl. Schrauben
  • M.2-Vertikalbefestigung
  • ein Cablemod-Rabattgutschein
  • ROG SATA-Sticker
  • drei ROG-Logo-Sticker
  • ROG-Türhängeschild


    Im Vergleich zur ersten Version hat sich zwei Jahre später in Sachen Zubehör so gut wie nichts geändert. Von den üblichen Beigaben einmal abgesehen, hat ASUS unter anderem noch vier SATA-Kabel, ein paar Kabelbinder, den Q-Connector und auch ein Thermistor-Kabel beigelegt. Außerdem befinden sich zwei RGB-Verlängerungskabel sowie M.2-Befestigungsmaterial (auch für die Vertikalausführung). Einige Goodies, wie ROG-Sticker und ein Türhängeschild liegen auch bei.