Seite 5: Lautstärkeeindruck und Messungen

Es folgt wie gewohnt zunächst unser subjektiver Lautstärkeeindruck, bevor wir abschließend auf die tatsächlichen Messwerte des Schallpegels eingehen.

Subjektiver Lautstärkeeindruck be quiet! Dark Rock 3
600 RPM Unhörbar.
1000 RPM Leichter Luftzug hörbar. Keinerlei Nebengeräusche.
1350 RPM (Max) Sanftes Luftrauschen, hörbar aber angenehme Geräuschcharakteristik

Der Serienlüfter des be quiet! Dark Rock 3, ein be quiet! SilentWings PWM mit 135 mm, hinterlässt einen sehr guten akustischen Ersteindruck. Im Testszenario mit 600 Umdrehungen pro Minute ist er als unhörbar zu bewerten, weder ein Luftzug noch Nebengeräusche in irgendeiner Form sind auch auf nahe Distanz auszumachen.

Im Testszenario mit 1000 Umdrehungen wird der Luftzug zwar hörbar, fällt von der Geräuschcharakteristik aber eher sanft und zurückhaltend aus und der Lautstärkeeindruck wird von keinerlei Nebengeräuschen getrübt. Vorbildlich, wie wir finden!

Ähnlich sieht es im letzten Testszenario mit maximaler Drehzahl, bei unserem Sample waren dies 1425 Umdrehungen pro Minute, aus. Dort nimmt die Lautstärke zwar noch etwas weiter zu und der Luftzug ist nun deutlich hörbar, die eher angenehme Geräuschcharakteristik bleibt dem Serienlüfter aber erhalten und selbst dieses Testszenario ist als noch durchaus leise zu bewerten.

Da wir uns aber nicht rein auf den subjektiven Eindruck verlassen wollen, wurde auch der tatsächliche Geräuschpegel mit Hilfe eines VOLTCRAFT SL-200 Schallpegel-Messgerätes, in 30cm Abstand zur Seitenwand des geschlossenen Gehäuses, hinter der besagter CPU Kühler verbaut ist, vorgenommen:

Lautstaerke in dB(A)

600 rpm

db(A)
Weniger ist besser
 

Mit einer gemessenen Lautstärke von 35,0 dB(A) reiht sich Dark Rock 3, wenn auch mit äußert geringer Differenz zum Rest des Testfeldes, im oberen Mittelfeld des Testfeldes ein. Unser sehr positiver subjektiver Höreindruck scheint sich hier also im Groben zu bestätigen.

Lautstaerke in dB(A)

1000 rpm

db(A)
Weniger ist besser
 

Das Messergebnis bei 1000 Umdrehungen pro Minute scheint unseren sehr guten subjektiven Höreindruck erneut zu bestätigen. Der Dark Rock 3 platziert sich mit einem sehr guten dritten Platz im Spitzenfeld des Testfeldes!

Lautstaerke in dB(A)

Maximale Drehzahl

db(A)
Weniger ist besser
 

Bei maximaler Drehzahl der Lüfter (bei unseren Samples waren das 1425 Umdrehungen pro Minute) landet der Dark Rock 3 erneut im Spitzenfeld des Testfeldes auf Platz 4 und wird nur durch den Alpenföhn Himalaya 2, dessen Serienlüfter aber auch ein gutes Stück langsamer zu Werke geht, einen Platz nach hinten verdrängt.