Seite 11: Detailbetrachtung Zero Infinity Free Flow Teil 2

Werfen an dieser Stelle einen Blick auf die technischen Daten.

Hersteller und Bezeichnung Zero Infinity Free Flow+
Straßenpreis 68,95 Euro, Stand Preisvergleich 18.04.2012
Homepage zeroinfinity.com.hk
Technische Daten
Maße 14,0 cm (L) x 16,0 cm (B) x 17,0 cm (H) - mit Lüfter -
14,0 cm (L) x 11,0 cm (B) x 16,0 cm (H) - ohne Lüfter -
Material Kupfer, Aluminium, Poly-Kunststoff und Gummi
Kühlertyp Dual-Towerkühler
mitgelieferter Lüfter 3x 140 mm, xxx Umdrehungen pro Minute bei 12 Voltt
Sockel AMD: AM2, AM2+, AM3, AM3+
Intel: 775, 1155, 1156, 1366
Gewicht 1530 Gramm - mit Lüfter -
1070 Gramm - ohne Lüfter -

Wir bedanken uns bei Caseking für die Bereitstellung des Kühlers.

Zu Beginn der Montage wird die Backplate mit langen Schrauben versehen und von der Mainboard-Rückseite aufgesteckt. Danach werden diese mit kleinen Muttern gesichert. Das bereits mit dem Kühler verschraubte Retention-Kit muss - in der Theorie - nur noch aufgesetzt und verschraubt werden. Aber: Solange das Mainboard im Gehäuse verbaut ist, kommt man nicht an die Rändelschrauben zum Festziehen. Um einen Ausbau der Hauptplatine kommt man nicht herum. Nachdem das Mainboard ausgebaut und die Schrauben von Hand angezogen worden sind, folgt auch schon das nächste Problem. Der Kühler ragt weit über die Schrauben, sodass man diese nicht mit einem herkömmlichen Schraubendreher festziehen kann. Mit einer Zange, viel Geduld und einigen unschönen Metallspänen auf der Leiterplatine gelang es uns schließlich, die Schrauben anzuziehen und den Kühler zu montieren.

Zero Infinity_05_FreeFlow.jpg

Fazit: Die Montage des Zero Infinity Free Flow+ ist ein sehr steiniger Weg. An seinem Ende stehen viele verstrichene Minuten, Schweißperlen auf der Stirn und etwas Metallabrieb der Thumbscreews durch das unorthodoxe Fixieren auf dem Mainboard.

Zero Infinity 11_FreeFlow

Ob es bei den Lüftern besser läuft? Zumindest im 12-Volt-Betrieb - die Tabelle bezieht sich auf einen Lüfter - ist dieseralleine relativ leise. Zu dritt sorgen die Ventilatoren aber für einen ordentlichen Durchzug und eine mehr als respektable Geräuschkulisse.

Eckdaten des mitgelieferten Lüfters
12 Volt 1120 Umdrehungen pro Minute, mittlere Förderlautstärke, keine Nebengeräusche
7 Volt 740 Umdrehungen pro Minute, niedrige Förderlautstärke, keine Nebengeräusche
5 Volt 560 Umdrehungen pro Minute, keine Nebengeräusche
Anlaufverhalten 350 Umdrehungen pro Minute bei 3,6 Volt
Regelbereich 320 Umdrehungen pro Minute bei 2,9 Volt bis 1120 Umdrehungen pro Minute bei 12 Volt