Seite 20: Overclocking

Für unseren Test haben wir das Kühlsystem der Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT auf seine maximale Leistung gestellt, womit der 3D-Beschleungier bei rund 3.050 Touren der beiden Axiallüfter und fast 50 dB(A) alles andere als ein Leisetreter ist. So konnten wir jedoch über 100 MHz mehr aus der Navi-10-GPU herausholen und damit die Performance um weitere 10 % steigern. Der Takt des GDDR6-Videospeichers konnte ebenfalls von 875 auf 950 MHz kräftig erhöht werden. 

Übertaktung der Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT
  Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT OC
Leistungsanpassung 0 % + 50 %
Takt 1.870 - 1.922 MHz 1.950 - 2.037 MHz
Leistungsaufnahme 229,6 W 270,2 W
Temperatur 77 °C 76 °C
Lüfterdrehzahl 1.575 RPM 3.050 RPM

Die Benchmarks und Messungen sahen dann wie folgt aus:

Futuremark 3DMark

Time Spy Extreme Graphics

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Far Cry 5 (DX11)

2.560 x 1.440 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Kingdom Come: Deliverance (DX11)

2.560 x 1.440 - Sehr Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Star Wars Battlefront II (DX12)

2.560 x 1.440 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Lautstaerke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme (nur Grafikkarte)

Last

in W
Weniger ist besser

Temperatur

Last / Idle

in Grad C
Weniger ist besser

Temperatur

Last

Grad C
Weniger ist besser