Seite 7: Fazit

Für die Nutzer, die an die Grenzen des regulären PC-O11 Dynamic gestoßen sind, wäre ein einfach vergrößertes XL-Modell schon sehr attraktiv. Lian Li hat das PC-O11 Dynamic XL ROG Certified aber nicht einfach nur größer gemacht, sondern gleich gründlich aufgewertet.

Natürlich ist der größte Pluspunkt, dass in dem größeren Gehäuse weniger Einschränkungen zu befürchten sind. Drei 360-mm-Radiatoren lassen sich nun noch unkomplizierter nutzen. Und in der breiteren Mainbordkammer finden sowohl höhere Towerkühler als auch breite Grafikkarten mit Full-Cover-Kühlern besser Platz. Dazu stehen nun mehr Laufwerksplätze und (nach dem Ausbauen der HDD-Käfige) sogar bis zu drei ATX-Netzteilplätze zur Verfügung. 

Fast noch bemerkenswerter sind aber die zahlreichen Verbesserungen, die gegenüber dem ohnehin schon überzeugenden PC-O11 Dynamic umgesetzt wurden. Dass von außen fast nur noch Glas und Aluminium zu sehen ist, lässt das PC-O11 Dynamic XL ROG Certified gleich noch hochwertiger wirken. Der A-RGB-Streifen an der Front bringt etwas Farbe ins Spiel und kann unkompliziert entweder über den integrierten Controller oder über ein geeignetes Mainboard gesteuert werden. Die zusätzlichen USB 3.0-Anschlüsse am Boden wirken optisch erst einmal ungewohnt, sie können unter Umständen aber sehr praktisch sein. Mit geschickt platzierten Abdeckungen sorgt Lian Li für mehr Ordnung und einen einheitlicheren Look - auch dann, wenn der seitliche Radiatorenplatz nicht genutzt wird. Dazu sind sie als Laufwerksträger nutzbar - und zwar alternativ auch am Boden. Sehr praktisch ist auch, dass die Kabelabdeckung nun einfach angeclipst werden kann. 

Der heimliche Star im Innenraum sind aber die vier Hot-Swap-Laufwerksplätze, die von der Rückseite aus zugänglich sind. Vergleichbare Lösungen gibt es nur in wenigen Gehäusen - und dann üblicherweise auch nicht gleich vier Stück. Wer keine 3,5-Zoll-Laufwerksplätze benötigt, kann die HDD-Käfige einfach ausbauen und dann auf bis zu drei ATX-Netzteile aufrüsten. Das wird zwar nur für wenige Extremnutzer relevant sein, unterstreicht aber besonders, dass bei der Entwicklung des PC-O11 Dynamic XL ROG Certified auch an solche Nutzer gedacht wurde. 

Eine so gut einsehbare Mainboardkammer und drei 360-mm-Radiatorenplätze können nur wenige Gehäuse bieten. Ein Stück weit vergleichbar wäre noch Corsairs Crystal Series 680X RGB. In diesem E-ATX-Cube stehen zumindest 280/240-mm-Radiatorenplätze an Boden und Deckel und ein 360/280-mm-Radiatorenplatz hinter der Front zur Verfügung. Bei einem ähnlichen Preis liefert Corsair gleich drei A-RGB-Lüfter (und einen unbeleuchteten Hecklüfter) sowie einen RGB-Controller mit. Insgesamt ist das 680X RGB eher die einsteigerfreundliche Komplettlösung, das PC-O11D XL ROG Certified hingegen das hochwertigere und deutlich flexiblere Modell für Enthusiasten. 

Das gilt weiterhin auch für das kleinere PC-O11 Dynamic, das deutlich günstiger erhältlich ist und vielen Nutzern weiterhin ausreichen wird. Das PC-O11D XL ROG Certified überzeugt aber als größere Luxusvariante, die an etlichen Stellen noch einmal aufgewertet wurde. Gerade als funktionales und flexibles Showgehäuse für ein High-End-System mit Eigenbau-Wasserkühlung ist es extrem attraktiv. Wir zücken deshalb unseren Excellent-Hardware-Award. 

Positive Aspekte des Lian Li PC-O11D XL ROG Certified:

  • viel Platz für ein High-End-System und eine leistungsstarke Eigenbau-Wasserkühlung mit bis zu drei 360-mm-Radiatoren
  • Mainboardkammer seitlich und von vorn durch gehärtetes Glas einsehbar; raffinierte, weil unsichtbare Montage der Panele
  • Platz für die meisten Towerkühler und extrem lange Grafikkarten
  • vier Hot-Swap-Laufwerksplätze, von außen zugänglich
  • modulare HDD-Käfige können für zwei zusätzliche ATX-Netzteilplätze ausgebaut werden
  • Abdeckungen für seitlichen Radiatorenplatz und den Kabelbereich, gleichzeitig auch Laufwerksträger
  • einfach zu reinigende Staubfilter bzw. Staubgitter im Boden, unter dem Deckel und hinter dem rechten Seitenteil
  • vertikale Grafikkartenmontage möglich (mit optionalem Zubehör)
  • I/O-Panel mit USB 3.1 Typ-C, zusätzliche USB 3.0-Ports in Bodennähe
  • A-RGB-Streifen mit integrierter Steuerung, auch über geeignete Mainboards steuerbar

Negative Aspekte des Lian Li PC-O11D XL ROG Certified:

  • deutlicher (aber nicht ungerechtfertigter) Aufpreis gegenüber dem kleineren PC-O11 Dynamic
  • keine HDD-Entkopplung in den Laufwerkskäfigen, keine werkzeuglose Laufwerksmontage

Preise und Verfügbarkeit
Lian Li PC-O11D XL ROG
Nicht verfügbar 199,90 Euro Ab 199,90 EUR
Zum Shop >> Zeigen >>