> > > > RTX-Nachschub: NVIDIA zeigt zwei neue RTX-Titel

RTX-Nachschub: NVIDIA zeigt zwei neue RTX-Titel

Veröffentlicht am: von

rtxonIm Rahmen der E3 2019 hat NVIDIA in Zusammenarbeit mit den Entwicklerstudios gleich zwei neue Titel mit RTX-Unterstützung angekündigt. Zuletzt verkündete NVIDIA, dass Call of Duty: Modern Warfare RTX-Effekte bieten wird. Welche Effekte mittels Ray Tracing umgesetzt werden, ist derzeit nicht bekannt.

Bevor wir zu den neuen Titeln kommen, noch ein paar Details zu Control, welches schon als RTX-Spiel angekündigt wurde, zu dem bisher aber nicht bekannt war, welche Effekte umgesetzt werden. Nun hat NVIDIA verkündet, dass per RTX vier Effekte möglich gemacht werden:

  • Schatten
  • Indirect Diffuse Lightning
  • Opaque Reflections
  • Transparent Reflections

Die Berechnung der Schatten kennen wir von Shadow of the Tomb Raider. Metro: Exodus kümmert sich um die Darstellung der Beleuchtung mittels Ray Tracing und Battlefield V konzentrierte sich als erster RTX-Titel auf die Berechnung von Reflexionen.

NVIDIA hat noch einige Screenshots zu Control mit und ohne RTX-Effekte veröffentlicht:

Cyberpunk 2077

Ein Highlight der E3 ist sicherlich die Präsentation von Cyberpunk 2077. Neben dem Gameplay soll der Titel durch die Optik auf sich aufmerksam machen. CD Projekt RED verwendet hier Ray-Tracing-Effekte zur Simulation von Reflexionen. Ob Cyberpunk 2077 noch weitere Effekte umsetzen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Bisher gibt es noch keine Bewegtbilder zu den RTX-Effekten in Cyberpunk 2077. Oben haben wir zwei der veröffentlichten Screenshots veröffentlicht.

Watch Dogs: Legion

Auch Watch Dogs: Legion wird RTX-Effekte enthalten. Details stehen hier aber noch aus und so sehen wir auch hier nur einen Trailer ohne die RTX-Effekte.

Social Links

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1336
Hmm.. die vorher/nachher Effekte sehen mir etwas drastisch geborkt aus. Na ja, mal gucken was die Analysten dazu sagen werden und obs weiterhin 50% der Frames kostet.
#7
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Kapitänleutnant
Beiträge: 1608
Bis 2020 gibt es dann eh die fixeren GPUs.
Und Ende 2020 dann hoffentlich die 7nm GPUs von NVidia. Da erwarte ich nen richtig dicken Sprung. Wenn die da nen Pascal-like Sprung machen, knackt das endlich in jedem Game und Setting die [email protected] Aktuell ist das ja eher so ein 80-85% Ding.
#8
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1336
Wie ich CD Projekt Red kenne, werden die für beide Hersteller ordentlich optimieren. Ich kann diesen "null Reflektionen" oben nicht wirklich glauben.

Je nach Resultat gibts dann die entsprechende Kaufentscheidung.

Ich glaub zwar nicht wirklich dran, wenns aber ne Navi 20 mit doppelter Shaderanzahl und HBM gäbe, könnte das auch ein gewisser Kracher werden. Vom Raytracing bin ich noch nicht überzeugt - zu mindest nicht so, dass es eine Kaufentscheidung beeinflussen würde.
#9
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Bootsmann
Beiträge: 645
Platziert man als Entwickler halt überall mehr Pfützen und auf hochglanz polierte metallische Elemente ;)))
#10
Registriert seit: 24.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Raytracing wird wohl so einschlagen, daß man das Gaming Zeitalter in Vor-RTX und Nach-RTX einteilen wird. So ähnlich wie Feesync/Gsync wird dann wohl keiner merhr ohne wollen.
#11
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3275
Wenn ich mir die Vorher und Nachher Bilder anschaue, so verstehe ich nicht den ganzen Hype um RT.
#12
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Kapitänleutnant
Beiträge: 1608
Zitat Pickebuh;26992806
Wenn ich mir die Vorher und Nachher Bilder anschaue, so verstehe ich nicht den ganzen Hype um RT.


So ist das halt, wenn man die ausgereizte alte Art gegen die erste Version der neuen Art vergleicht, ohne zu überlegen, was das Ganze außerhalb der Screenshots für die Industrie bedeutet oder welche zusätzlichen Möglichkeiten eröffnet werden.
Aber wart einfach 5-8 Jahre ab, dann gibt es nur noch RT und keiner wird mehr die hässlichen Games von heute spielen wollen.
#13
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3275
Ja, in 5-10 Jahren...
So wie es jetzt ist erinnert es mich eher an das berühmte Bilderrätsel mit zwei nebeneinander liegenden Bildern, worin man die Fehler des anderen Bildes herausfinden soll. Ist immer eine schöne Sucharbeit. :)
#14
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Kapitänleutnant
Beiträge: 1608
Ja, das ist der Teil, den Du siehst.
Was Du dabei aber ignorierst, ist der Vorteil in der Entwicklung und die Realitätstreue.
Wenn Dir beides egal ist, dann wird das Feature für Dich halt erst relevant, wenn alles komplett mit RT gemacht wird.
#15
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1336
Und sobald dies geschehen ist, ist der Unterschied dann auch sichtbar und auch auf den Konkurrenzprodukten verfügbar.

Derzeit schlägt RT aber so massiv in die Performance ein (selbst mit eigens dafür entwickelten Recheneinheiten), dass es mit "traditionellen" Methoden weiterhin gut aussieht. Erst wenn das unter 40k @120Hz+ vollständig läuft, werden ein paar Enthusiasten anfangen umzuspringen.

Wie ist das eigentlich mit den Leuten hier, die alle ne 2080Ti haben? Ich höre so wenig von denen, wie toll RTX sei. Kommt mir das nur so vor, oder wird das selbst von den hardcore-Jüngern kaum bis gar nicht genutzt?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]