> > > > Intel DCI Summit: Cascade Lake Ende 2018 – Cooper Lake und Ice Lake folgen auf gleicher Plattform

Intel DCI Summit: Cascade Lake Ende 2018 – Cooper Lake und Ice Lake folgen auf gleicher Plattform

Veröffentlicht am: von

intelIntel hat auf dem eigenen Firmengelände die Zukunft seiner Datacenter-Produktlinie erläutert. Das Data Centric Innovation Summit soll erklären, wie sich Intel die nächsten Jahre vorstellt. Die grundsätzliche Ausrichtung ergänzt die Informationen, die wir von der HPC focused Roadmap kennen.

Alles fußt dabei auf einem Multi Chip Package (MCP) auf Basis der eigenen EMIB-Technologie. Bereits heute kombiniert Intel einige spezielle Xeon-Scaleable-Modelle mit einem dedizierten FPGA, in Zukunft soll es solche Lösungen auch mit einem Intel Nervana-Beschleuniger, einer eigenen Iris-Grafiklösung, den Movidius-Beschleunigern, Intel GNA (ein Low Power Neural Co-Prozessor), einem Stratix-FPGA und anderen Komponenten geben.

Die ersten konkreten Angaben sind die Auslieferung der ersten Cascade-Lake-Prozessoren gegen Ende 2018. Diese werden auf der Purley-Plattform basieren, also grundsätzlich zu bestehenden Skylake-SP-Servern kompatibel sein. Damit einher geht auch die Unterstützung von Optane DC Persistent Memory in DIMM-Modulen.

Neben dem Optane DC Persistent Memory soll die Cascade-Lake-Architektur einige Optimierungen für AI-Anwendungen erhalten. Ähnlich wie bei NVIDIAs Volta-Architektur sind bei Cascade Lake spezielle VNNI-Einheiten (Virtual Neural Network Instructions) vorhanden, die vermutlich auf INT8-Berechnungen optimiert sind.

Cooper Lake wird weitere Verbesserungen in diesem Bereich enthalten. Intel spricht hier unter anderem von float16. float16 ist ein neuer Datentyp, der so in dieser Form bisher nur von Google verwendet wird, in Zukunft aber von zahlreichen Prozessoren und Beschleunigern unterstützt werden wird. Er soll den Umfang von FP32 bieten, ohne aber die Genauigkeit übernehmen zu müssen, die in diesem Fall unnötig ist.

Daneben wird Cooper Lake in 14 nm gefertigt und teilt sich die Plattform mit Ice Lake. Geplant ist Cooper Lake für nächstes Jahr. Zu Ice Lake gibt es aber, bis auf die Tatsache das Intel die Fertigung in 10 nm plant, weiterhin keinerlei Informationen. Intel rechnet damit Ice Lake 2020 einführen zu können.

Im Rahmen des Data Centric Innovation Summit wird sich Intel sicherlich noch etwas genauer zu Cascade Lake und Cooper Lake äußern. Das Event wird über den kompletten Tag in Santa Clara stattfinden und wir werden die Meldung entsprechend ergänzen.