> > > > AMDs Ryzen Threadripper 2990WX erreicht 5,1 GHz

AMDs Ryzen Threadripper 2990WX erreicht 5,1 GHz

Veröffentlicht am: von

amd threadripper 2950xGestern startete AMD die Ryzen-Threadripper-Prozessoren der zweiten Generation, die mit 24 und 32 Kernen im Workstation-Segment ein unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis bieten sollen. Auf dem dazugehörigen Tech Day in Maranello zeigte AMD in einer Overclocking-Session, zu was die neuen Prozessoren unter extremen Bedingungen in der Lage sind.

Ein Ryzen Threadripper 2990WX wurde dazu mittels flüssigem Stickstoff gekühlt. Dabei wurde ein All-Core-Takt auf allen 32 Kernen von 5,1 GHz erreicht. Im Multi-Core-Test des Cinebench R15 erreichte das System ein Ergebnis von 7.618 Punkten und überbot damit auch das Ergebnis der fragwürdigen Intel-Demo auf der Computex, bei der ein 28-Kern-Prozessor bei einem Takt von 5 GHz auf 7.344 Punkten gekommen ist. Beim von Intel gezeigten Prozessor handelt es sich vermutlich um einen Skylake-SP mit 28 Kernen, der bisher nur für Server erhältlich ist, später dieses Jahr aber als Basin-Falls-Refresh im High-End-Desktop-Segment auf den Markt kommen soll.

Cinebench R15

Multi-Threaded

Punkte
Mehr ist besser

Wir haben das Ergebnis dieser Demo immer wieder in Vergleiche mit dem EPYC 7601 und auch für erste Vergleiche mit dem Ryzen Threadripper 2990WX aufgenommen. Dazu gab es dann immer wieder hitzige Diskussionen, weil man die aufwändige und wenig praxisrelevante Demo von Intel nur schwierig mit einem Prozessor auf Standardtakt vergleichen kann. Allerdings kann auch eine gewisse Transferleistung erwartet werden, welche die Ergebnisse richtig einordnet und mehrfach haben wir die Demo von Intel kritisiert – dennoch wurde sie gemacht und zeigte die Leistung eines 28-Kern bei 5 GHz.

Da wir nun auch die Leistung eines Ryzen Threadripper 2990WX bei 5,1 GHz kennen, dürfte der Vergleich mit dem Intel-Prozessor wieder auf nahezu einer Ebene stattfinden, wenngleich die HEDT-CPU von Intel noch nicht erhältlich ist. Intel setzt für die Demo auf der Computex eine Wasserkühlung ein, die von einem Chiller unterstützt wurde. AMD hingegen erreichte das Ergebnis mittels einer Kühlung mit flüssigem Stickstoff. Beide Szenarien stellen aber keinen praxisrelevanten Einsatz dar.

Spannend wäre die Antwort auf die Frage, welche Leistungsaufnahme der Ryzen Threadripper 2990WX bei 5,1 GHz dem eingesetzten Mainboard abverlangt hat. Zwar liegt die Thermal Design Power bei „nur" 250 W, unter Last auf allen Kernen dürfte sich der Prozessor in den Standardeinstellungen aber gut und gerne 400 bis 500 Watt für eine kurze Zeit genehmigen. Ein Takt von 5,1 GHz auf allen Kernen ist noch einmal eine ganz andere Hausnummer.

Das OC-System bestand neben dem Ryzen Threadripper 2990WX aus einem ASUS ROG Zenith Extreme, 4x 8 GB G.Skill DDR4-3200 (CL16-16-16-36), AMD Radeon RX 460, 512 GB M2 NVME-SSD und das alles befeuert von einem Netzteil mit 1.600 W Ausgangsleistung. Die Spannung des Prozessors lag bei 1,5 V.

Social Links

Kommentare (94)

#85
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6801
Zitat Holzmann;26454983
Denke erst auf Basis von Whiskey Lake wird sich da was ändern ...

:haha:
Ein Hybrid aus Coffee und Whiskey = Irish Coffee Lake

Zitat Atze-Peng;26456705
Der 2990WX hat aber auch doppelt so viele Kerne wie der 1950X. Finde es daher schon beachtlich, das die den überhaupt im AllCore mit 1,6V auf 5,1GHz bekommen haben. Das wäre mit Ryzen1 höchstwahrscheinlich nicht möglich gewesen.

Der IPC-Unterschied von Zen+ zu CoffeeLake ist unter 10% und nichtmehr 10-20% wie bei Zen1.

+ doppelt so viele Threads (64)
ISt den schon bekannt ob nur 64 Lanes genutzt werden?
Mit 4 Dice sind eigentlich alle 128 Lanes vorhanden...
#86
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8868
Zitat Atze-Peng;26456705
Der 2990WX hat aber auch doppelt so viele Kerne wie der 1950X. Finde es daher schon beachtlich, das die den überhaupt im AllCore mit 1,6V auf 5,1GHz bekommen haben. Das wäre mit Ryzen1 höchstwahrscheinlich nicht möglich gewesen.
Ich wollte damit nur anbringen das sich am OC verhalten nichts verbessert hat.
Der IPC-Unterschied von Zen+ zu CoffeeLake ist unter 10% und nichtmehr 10-20% wie bei Zen1.


Die Anzahl der Kerne ist für die V ja nicht relevant man muss nur die nötige Temperatur erreichen um das Biest im Zaum zu halten so das der nicht aus dem Sockel springt.
Ich hoffe mit den 7nm wird es besser so das um die 5GHZ möglich sind unter Wakü zumindest mit den 8 bis 16 Kern Cpus.
#87
Registriert seit: 10.04.2007

Gefreiter
Beiträge: 39
Finde es faszienierend wie so viele Leute von 5 Ghz bei den neuen Zen2 ausgehen.
wenn die wirklich 16 Kerne auf den AM4 Sockel bringen frisst sich doch der Fertigungsvorteil durch die Kernzahl wieder auf durch die Flächengröße +bissl was oben drauf.
Ich bin morgen auf die Test gespannt der TR2950X könnte meinen 2600K beerben und sollte durch die CPU größe gut zu kühlen sein bin gespannt ob 4,2 Ghz Allcore mit Wakü gut gehen.
#88
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16022
Zitat Phantomias88;26457083
ISt den schon bekannt ob nur 64 Lanes genutzt werden?
Mit 4 Dice sind eigentlich alle 128 Lanes vorhanden...
Es gibt keine 64 sondern nur 60 Lanes, da 4 ja fast zur Anbindung des Chipsatzes benutzt werden und da die TR2 auf den bestehenden X399er Boards laufen werden, ist es zumindest auf denen nicht möglich mehr Lanes zu verwenden, da die ja nicht mehr Lanes vorsehen, ebenso kann es deswegen ja auch nur 4 RAM Kanäle geben. Die Frage ist eher, wie die RAM und PCIe Anbindung sein wird, ob hier also wieder nur die von 2 Dies aktiv sind und von den anderen beiden nur die Kerne genutzt werden, oder ob man z.B. bei RAM je einen Kanal von jedem Die nimmt und ggf. auch ein paar PCIe Lanes von jedem Die.
#89
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9574
Hier gibt es die passnden Infos in grafischer Darstellung:

AMD Reveals Threadripper 2 : Up to 32 Cores, 250W, X399 Refresh
#90
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30487
Ryzen Threadripper 2990WX bei 5,3 GHz bricht Rekorde - Hardwareluxx
#91
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6801
Zitat Holt;26457973
Es gibt keine 64 sondern nur 60 Lanes, da 4 ja fast zur Anbindung des Chipsatzes benutzt werden und da die TR2 auf den bestehenden X399er Boards laufen werden, ist es zumindest auf denen nicht möglich mehr Lanes zu verwenden, da die ja nicht mehr Lanes vorsehen, ebenso kann es deswegen ja auch nur 4 RAM Kanäle geben. Die Frage ist eher, wie die RAM und PCIe Anbindung sein wird, ob hier also wieder nur die von 2 Dies aktiv sind und von den anderen beiden nur die Kerne genutzt werden, oder ob man z.B. bei RAM je einen Kanal von jedem Die nimmt und ggf. auch ein paar PCIe Lanes von jedem Die.

Ok, ist ein Argument, die meisten Boards können nur x16, x8, x16 & x8 Zetigleich auf 4 PCI-Express Steckplätze.
64 Sind es nach wie vor, auch wenn sie anders aufteilt werden.

Zitat fortunes;26458235
Hier gibt es die passnden Infos in grafischer Darstellung:

AMD Reveals Threadripper 2 : Up to 32 Cores, 250W, X399 Refresh

Die Grafik ist unofficial, also nicht bestätigt. ;)
#92
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9574
Zitat Phantomias88;26459267
Die Grafik ist unofficial, also nicht bestätigt. ;)

Und was hat sich, jetzt nach Release, daran geändert? ;)

Core to Core to Core: Design Trade Offs - The AMD Threadripper 2990WX 32-Core and 2950X 16-Core Review
#93
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6801
Zitat fortunes;26460915
Und was hat sich, jetzt nach Release, daran geändert? ;)

Core to Core to Core: Design Trade Offs - The AMD Threadripper 2990WX 32-Core and 2950X 16-Core Review

:d

Zitat
The 2990WX even outperforms almost all the other processors in our compile test. However there is one processor that did beat it: the 2950X.

Gibt es nun wieder jeden Monat neue Treiber?
#94
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1715
Der IPC-Unterschied beträgt 3 % von Zen+ zu Coffee Lake und 6 % von Zen 1 zu CL. IPC, nicht Singlethread bei Max Takt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]