> > > > Weitere Informationen zur 28-Kerne/5-GHz-Demo von Intel

Weitere Informationen zur 28-Kerne/5-GHz-Demo von Intel

Veröffentlicht am: von

intel-core-i9Die vermeintliche Präsentation der nächsten Generation des High-End-Desktop-Prozessors mit 28 Kernen bei 5,0 GHz durch Intel sorgte auf der Computex 2018 für einigen Wirbel. Natürlich versucht sich Intel gegenüber AMD und den Ryzen-Threadripper-Prozessoren mit bis zu 32 Kernen bestmöglich darzustellen, die Art und Weise wie Intel mit der (nicht vorhandenen) Informationslage umgegangen ist, darf allerdings als kritikwürdig bezeichnet werden.

Die Kollegen von Anandtech sind einigen der wichtigsten Fragen nachgegangen und haben dazu auch einige interessante Antworten erhalten. So bliebt zunächst einmal festzuhalten, dass es sich um einen übertakteten Prozessor gehandelt hat. Einen Boost-Takt von 5,0 GHz auf 28 Kernen werden wir so schnell nicht für einen Prozessor in den Standardeinstellungen sehen. Daran schließt sich auch die Frage an, um welchen Prozessor es sich genau handelt. Wir sind davon ausgegangen, dass Intel einen Cascade Lake-SP mit 28 Kernen verwendet hat. Denkbar wäre aber auch eine „einfache Umsetzung" eines Xeon Platinum 8180 mit 28 Kernen. Letztendlich beantwortet werden kann die Frage nicht, da Intel sich nicht genauer äußert.

Keine Antwort auf die Frage kann dass eingesetzte Mainboard geben. Sowohl ASUS als auch Gigabyte stellten ihre Systeme mit dem 28-Kern-Prozessor aus, mussten diese aber auf Anfrage von Intel schnell wieder im Stand entfernen. Die Mainboards sahen weitestgehend wie solche für den Server- und Workstation-Einsatz aus. Eine Spannungsversorgung mit mehr als einem Dutzend Spannungsphasen kommt hier zum Einsatz. Welcher Chipsatz genau verwendet wurde, ist nicht bekannt. Es dürfte sich aber ohnehin nicht um ein finales Design gehandelt haben – egal was nun genau zum Einsatz gekommen sein sollte.

Um einen 28-Kern-Prozessor bei 5 GHz überhaupt betreiben zu können, muss die Kühlung entsprechend gut gewesen sein, denn die Leistungsaufnahme ist beachtlich. Bereits ein Intel Core i9-7980XE verbraucht übertaktet fast 1.000 W. Den Xeon Platinum 8180 führt Intel mit einer Thermal Design Power von 265 W, allerdings mit einem deutlich niedrigeren Takt. Egal ob nun auf Basis von Skylake-SP oder Cascade Lake-SP, beide Generationen werden in 14 nm gefertigt und dürften sich hinsichtlich der Leistungsaufnahme nicht großartig unterscheiden. Für 28 Kerne bei 5 GHz ist davon auszugehen, dass die Leistungsaufnahme bei 1.500 bis 1.600 W gelegen haben sollte.

Um die Abwärme abführen zu können, setzte Intel eine Wasserkühlung mit Chiller ein. Dieser erreicht eine Kühlleistung von 1.770 W und kann diese Energie nutzen, um das Wasser herunter zu kühlen. Wie kalt das Wasser letztendlich gewesen ist, wollt Intel nicht verraten.

In unseren Augen war die Präsentation eines solchen Systems ohne Nennung weiterer technischer Daten alles andere als ideal. Intel hätte zunächst einmal erklären sollen, welche Hardwarebasis hier zum Einsatz kommt. Außerdem hätte klarer differenziert werden müssen, dass es sich um eine Overclocking-Demo gehandelt hat, die dann allerdings keinerlei Praxisrelevanz darstellt. Bei der aktuellen Informationslage ist die Demo von Intel als mehr oder weniger wertlos zu betrachten.

AMD hat es vorgemacht. Hier zeigte man einen Vergleich des Ryzen-Threadripper mit 24 Kernen gegen den Intel Core i9-7980XE mit 18 Kernen und spielte weitestgehend mit offenen Karten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (30)

#21
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3158
Zitat Chasaai;26356834
Sagt das jetzt etwas über die US Presse aus oder über Intel. Selbst in 5 Jahren sind [email protected] nichtmal realistisch.
Momentan bekommen wir doch nichtmal [email protected] oder 2 oder sonstwas.
Wenn dann wäre das die super sonder extreme edition für 99.999€.

Ich find man stellt sich da etwas arg dumm. Erinnert mich an das US Rechtssystem der unmündigkeit, " es stand ja nicht dabei, dass man eine Katze nicht in der Mikrowelle trocknen darf, also mach ichs."


Man muss aber auch ehrlich sein und sagen, dass in der HWL-News zu der CPU-Vorstsellung auch einige dachten, dass die 5GHz als Serientakt kommen...
#22
Registriert seit: 06.09.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 245
Ja ja Intel hat überhaupt keine Panik vor AMD. :lol:

Intel-CEO: AMDs Marktanteil bei Servern unter 15–20 Prozent stoppen - ComputerBase

Wie sie AMD aufhalten können? Natürlich mit illegalen Massnahmen, wie immer.
#23
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Sehr gut, es wird Geld in AMDs kassen gespült. Damit sollte man erstmal für eine gewisse Zeit konkurrenzfähig bleiben. Bei den Grakas sieht es hingegen mau aus =(
#24
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1505
naja mich wundert einfach, dass jemand davon ausgeht. vlt. liegts aber auch daran, dass ich einen 5ghz 77k habe und weiß, dass es so einfach nicht sit den auf 5ghz zu bekommen. daher sind mit zum 1. gleich die 5ghz ins auge gefallen- sprich skylake- und zum nächsten fand ichs absolut imposant, so viele kerne auf 5ghz prügeln zu können, machen wir uns nix vor, das ist ne hausnummer!

ich hab daher, nichtmal im traum dran gedacht, dass es sich dabei nicht um eine oc cpu handeln könnte. deswegen hab ich gleich nach der kühlung geschaut, da stand dann anfangs, dass es ne WaKü wäre und das kam mir schon arg merkwürdig vor, weil ne wakü bekommt 28kerne auf 5ghz auch net gebändigt... vor allem nach den ganzen zahnpaste gaus in letzter zeit von intel.

und wenn wir dann schon dabei sind, musst ich direkt an die vrms aus den board denken...da war ja auch was.


aber im endeffekt halt ne riesen markting nummer und wenn man so sieht was es für kreise zieht hats ja geklappt. und soweit ich das seh ist auch heute noch schlechte werbung besser als keine :D
#25
Registriert seit: 09.04.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1628
Der Artikel enthält einen Fehler die TDP des Xeon 8180 beträgt 205W.
#26
Registriert seit: 03.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 698
Zitat M2209;26358252
Ja ja Intel hat überhaupt keine Panik vor AMD. :lol:


Wie sie AMD aufhalten können? Natürlich mit illegalen Massnahmen, wie immer.

Laut fdsonne hat Intel keine Panik und alle Aktion die Intel macht sind völlig frei von AMD. Dafür hat sich fdsonne wochenlang im Forum stark gemacht und sogar sich bei CB in einem Beitrag beschwert, warum die CB Redaktion in deren News schreiben, dass gewisse Aktionen von Intel eine Reaktion auf AMD sei.
Jetzt sagt sogar der Intel Chef, dass Intel nicht zulassen darf, dass AMD mehr Marktanteile gewinnen darf. Laut fdsonne ist dies sicherlich nicht als Reaktion auf AMD zu werten.
#27
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1505
wenn die cpu mit allen kernen auf 5ghz boostet, wo läge dann der single core boost bzw. die abstufungen bis 5ghz auf allen kernen....

ich lass mir net einreden, dass eine nennenswerte menge an menschen dachte, dass das [email protected] stock wäre.

oder ist die logik, dass der 7nm prozess von intel, nachdem er jahre zu spät kommt und bestenfalls erstmal die y cpus in 7nm kommen, bzw. teils ohne igpu, da kaputt, der prozess bei den großen dies richtig einschlägt und man 28kerne mit 6ghz im boost hat
#28
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30747
Noctua präsentiert drei Kühler für Intels Xeon auf Basis von LGA3647 - Hardwareluxx
#29
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16328
Hier wurde doch tatsächlich vergessen den Mexikaner zu posten:

Shocking Interview with Intel Engineer about 28-Core 5 GHz CPU
#30
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8392
El Risitas :bigok:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]