> > > > Intel-Roadmap enthüllt: Core i9-9900K im Oktober, 28 Kerne noch 2018

Intel-Roadmap enthüllt: Core i9-9900K im Oktober, 28 Kerne noch 2018

Veröffentlicht am: von

intel-cpuÜber die neuen Intel-Core-Prozessoren der 9. Generation gelangen immer mehr Informationen an die Öffentlichkeit. Darunter waren schon die Spezifikationen; die Aussage, dass zumindest Core i9-9900K und Core i7-9700K verlötet werden sollen und auch erste Benchmarkergebnisse. Der Zeitplan war hingegen noch unklar. Eine aktuelle Intel-Roadmap sorgt jetzt für mehr Klarheit.

Nachdem zwischenzeitlich ältere Roadmaps befürchten ließen, dass mit Core i9-9900K und Co. vielleicht erst im neuen Jahr zu rechnen sein könnte, verspricht die von Videocardz.com gezeigte Juli-Roadmap einen sehr viel früheren Launch. Ganz konkret soll man schon im Oktober mit Coffe Lake-S Refresh rechnen dürfen. Dann sollen die 8-Kern-Modelle Core i9-9900K und Core i7-9700K, das 6-Kern-Modell Core i5-9600K und die Z390-Mainboards vorgestellt werden. Mit weiteren CPU-Modellen für die Mainstream-Plattform soll dann allerdings erst im ersten Quartal 2019 zu rechnen sein. Geplant sind noch Modelle mit vier und zwei Kernen.

Ebenfalls im Oktober 2018 rechnet Intel mit der Vorstellung der Basin-Falls-Refresh-Plattform mit neuen Core-X-Series-Modellen. Dort bleibt es allerdings bei maximal 18 Kernen und einer maximalen TDP von 165 W. Auch der X299-Chipsatz soll weiter genutzt werden. Ein verbessertes Binning verspricht aber zumindest etwas höhere Turbo-Taktfrequenzen. 

Eine von wccftech.com veröffentlichte Intel-Roadmap lässt außerdem erkennen, wann im HEDT-Bereich (High End Desktop) mit mehr Kernen zu rechnen ist. Demnach würde noch Mitte bis Ende des vierten Quartals 2018 der Launch einer 28-Kern-Skylake-X-CPU zu erwarten sein. Dafür führt Intel intern sogar eine eigene, neue Kategorie unter den Desktop-Prozessoren ein. Während die Mainstream-Modelle für LGA 1151 als S-Prozessoren und die bisherigen Skylake-X-Prozessoren mit bis zu 18 Kernen als X-Prozessoren eingeordnet werden, soll das 28-Kern-Skylake-X-Modell ein A-Prozessor werden.