> > > > CPU-Preise im Juli: Threadripper 2 macht sich bemerkbar

CPU-Preise im Juli: Threadripper 2 macht sich bemerkbar

Veröffentlicht am: von

amd ryzen 5 2400g

Auf die aus Prozessorsicht weniger spannender Computex folgt ein durchaus spannender Sommer. Denn mit dem - möglicherweise - nahenden Start der zweiten Threadripper-Generation sowie der Frage, ob und wann Intel endlich seinen neuen Achtkerner vorstellt, gibt es genügend Stoff für das Stopfen des Sommerlochs. Auf so manchen Preis hat all das schon jetzt Auswirkungen.

Die interessanteste Entwicklung der vergangenen vier Wochen betrifft allerdings einen älteren Prozessor. Denn die Tray-Version des AMD Ryzen 3 1300X bieten kaum noch Händler an, die Boxed-Version ist bei vielen nicht mehr ab Lager erhältlich. Das deutet darauf hin, dass der Generationswechsel in den nächsten Tagen oder Wochen erfolgen dürfte. Schließlich ist der Ryzen 3 2300X längst kein Geheimnis mehr. Gleiches gilt für den Ryzen 5 2500X, bei dessen Vorgänger die Verfügbarkeit aber besser ausfällt und der weiterhin mit eher stabilen Preisen glänzt. Zwei andere Ryzen-Modelle machen hingegen mit großen Sprüngen nach unten auf sich aufmerksam. So hat der Ryzen 3 2200G (Test) mit rund 75 Euro ein neues Allzeittief erreicht, der Ryzen 5 2400G ist inzwischen etwa 10 % günstiger als noch Mitte Juni zu haben. Hier darf man aber eher von einer Korrektur sprechen, wurde der Chip in den Wochen zuvor doch deutlich teurer.

Bei Intel gibt es im Bereich zwischen 100 und 200 Euro hingegen kaum Bewegung, vor allem die aktuellen Core-i3-Modelle entpuppen sich als sehr stabil. Aber auch eine Stufe darüber scheint das Unternehmen eine gute Mischung aus Angebot und Nachfrage erreicht zu haben. Der i5-8400 kostet mit knapp 170 Euro exakt so viel wie vor einem Monat und bleibt somit etwas teurer als noch vor einem Vierteljahr, was vor allem angesichts der starken Konkurrenz aus dem AMD-Lager überrascht. Aber auch der Ryzen 5 2600 bewegte sich zuletzt kaum und bleibt mit etwa 180 Euro eine interessante Alternative. Weitere 10 Euro darüber ist inzwischen der Ryzen 5 2600X (Test) angekommen, der mit weniger als 190 Euro so günstig wie noch nie ist. Die beiden aktuellen Ryzen-7-Vertreter wurden zwar ebenfalls günstiger, das Minus fällt hier aber eher gering aus.

Prozessor-Preise im Juli 2018
ModellPreis 13.07.2018Preis 12.06.2018Veränderung in %
AMD Ryzen 3 2200G75,85 €92,03 €-17,6
AMD Ryzen 3 1200103,96 €101,35 €2,6
Intel Core i3-8100 108,52 € 112,84 €-3,8
AMD Ryzen 5 2400G134,85 €149,75 €-9,9
AMD Ryzen 5 1400 147,85 € 152,94 €-3,3
AMD Ryzen 5 1500X161,37 €158,40 €1,9
Intel Core i3-8350K163,97 €169,43 €-3,2
Intel Core i5-8400169,84 €169,85 €0,0
AMD Ryzen 5 1600X177,95 €184,99 €-3,8
AMD Ryzen 5 2600178,47 €178,75 €-0,2
AMD Ryzen 5 1600184,95 €184,95 €0,0
AMD Ryzen 5 2600X187,85 €207,79 €-9,6
Intel Core i5-7640X226,59 €232,94 €-2,7
Intel Core i5-8600K 234,84 € 225,90 €4,0
AMD Ryzen 7 1700239,85 €294,95 €-18,7
AMD Ryzen 7 2700283,86 €288,53 €-1,6
Intel Core i7-8700284,85 €294,90 €-3,4
AMD Ryzen 7 2700X306,85 €316,65 €-3,1
AMD Ryzen 7 1800X328,83 €328,87 €0,0
AMD Ryzen Threadripper 1900X335,00 €328,95 €1,8
Intel Core i7-7740X338,94 €359,94 €-5,8
Intel Core i7-8700K341,94 €328,95 €3,9
AMD Ryzen 7 1700X350,56 €279,76 €25,3
Intel Core i7-7800X363,19 €340,38 €6,7
Intel Core i7-8086K416,91 €429,94 €-3,0
AMD Ryzen Threadripper 1920X 549,85 € 589,01 €-6,6
AMD Ryzen Threadripper 1950X 682,40 € 778,81 €-12,4
Intel Core i9-7900X 936,40 € 939,85 €-0,4
Intel Core i9-7920X 1.152,81 € 1.163,94 €-1,0
Intel Core i9-7940X 1.314,86 € 1.310,25 €0,4
Intel Core i9-7960X 1.439,20 € 1.595,41 €-9,8
Intel Core i9-7980XE 1.946,00 € 1.925,00 €1,1
Alle Preise beziehen sich, falls angeboten, auf die jeweilige Tray-Version

Die im Intel-Lager vermutlich interessanteste Preisentwicklung gibt es beim Core i7-8700K und Core i7-8086K. Letzterer, als Jubiläumsmodell besonders beworben, ist schon in den ersten Wochen nach dem Verkaufsstart günstiger geworden und ist inzwischen für weniger als 420 Euro zu haben. Im gleichen Zeitraum ging es für die Tray-Version des ersteren weiter nach oben, mehr als 340 Euro werden im Handel verlangt. So mancher, der auf den Core i7-8086K gewartet hat, dürfte angesichts der Testresultate dankend auf den Core i7-8700K ausgewichen sein.

Weiter oben deutet ein großes Minus beim Threadripper 1920X und Threadripper 1950X auf die baldige Ablösung hin - vermutet wird ein Start der zweiten Threadripper-Generation am 13. August. Einfluss hat das künftige Topmodell Threadripper 2990X mit seinen 32 Kernen und 64 Threads bislang aber nur auf den Intel Core i9-7960X. Der ist 10 % günstiger als vor einem Monat zu haben.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar42322_1.gif
Registriert seit: 30.06.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1756
Zitat alpinlol;26409912
Der i7 7820X wird es wohl nie auf die Liste schaffen.


Verstehe ich eigtl nicht ... ne richtig geile CPU! Hatte ich vorher und war mit 4,8 Ghz ne echt geile Nummer :-)
#3
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1179
WOW, die Box Edition des 1600 kostet 138€, wer kauft sich da ein Tray 1600 für 185€, villeicht solltet ihr die günstigere BOX Preise einbeziehen..
#4
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1650
Krass....der 12-Kern Prozessor kostet jetzt so viel wie der 1800x bei Release :D
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2986
Meiner Meinung nach macht sich AMD hier selbst die Preise kaputt. Oder verkaufen die immer noch zu wenig und müssen es über den Preis regeln?
682€ für den 1950X ist doch absurd.

Jetzt bekomme ich natürlich immer weniger Lust auf den 2990X zu wechseln wenn mir der 1950X nichts mehr einbringen kann. Dann läuft halt das ein oder andere eben länger durch.

Also ich finde es reichlich komisch so krass an der Preisschraube zu drehen wenn gerade ein TR bei 1000€ seine absolute Daseinsberechtigung hatte und hat.
Wie soll das weiter gehen? 16 Kerne für 500€ ende 2019. :-)
#6
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1824
Eure Preisliste ist nicht wirklich pralle.. Alleine der 1600 kostet nicht 184 sondern 138 als Bestpreis. Der 1700 ist auch eigentlich bei 208 statt 238€...
#7
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3753
Zitat unich;26410182
Eure Preisliste ist nicht wirklich pralle.. Alleine der 1600 kostet nicht 184 sondern 138 als Bestpreis. Der 1700 ist auch eigentlich bei 208 statt 238€...

Das ist halt das Problem wenn man da seinen eigenen Preisvergleich durchdrücken will und iwie Geizhals aussen vor lässt.
#8
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 338
Zitat unich;26410182
Eure Preisliste ist nicht wirklich pralle.. Alleine der 1600 kostet nicht 184 sondern 138 als Bestpreis. Der 1700 ist auch eigentlich bei 208 statt 238€...


Das liegt daran das in der Liste keine Boxed CPU sind steht ja auch unter der Liste. Das die Preise von der Tray-Version sind. Warum auch immer Ich kaufe wenn die Boxed da hat man 3 Jahre Hersteller Garantie und Gegensatz zu Tray version wo nach 6 Monaten eine Beweislastumkehr nötig ist.
#9
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 15854
Zitat REDFROG;26410174
Meiner Meinung nach macht sich AMD hier selbst die Preise kaputt. Oder verkaufen die immer noch zu wenig und müssen es über den Preis regeln?
Scheint so, aber gerade bei TR sollte man auch nicht vergessen, dass die neuen ja doppelt so viele Kerne haben werden und daher müssen die Preise dann entsprechend angepasst werden, damit die Abstufung wieder stimmt, denn wenn man 2000$ für den 32 Kerner verlangen würde, wäre der viele Kunden wohl doch zu teuer. So richtig viel User die so viele Kerne wirklich sinnvoll auslasten können, dürfte es sowieso gerade bei den Heimanwendern nicht geben.
Zitat REDFROG;26410174
Jetzt bekomme ich natürlich immer weniger Lust auf den 2990X zu wechseln wenn mir der 1950X nichts mehr einbringen kann.
Computerhardware war noch nie eine gute Kapitalanlage, wenn man von besonderes Sammlerstücken mal absieht.

Aber so ganz verstehe ich nicht was es da zu meckern gibt, denn erst haben sich alle beschwert das Intel sie jahrelang abgezockt hätte weil es über Generationen kaum/nicht mehr Kerne und damit nur recht wenig Mehrleistung für etwa das gleiche Geld gab und haben gejubelt das AMD dies mit RYZEN geändert und Intel zum Nachziehen gezwungen hat. Nun gibt es offenbar ein Rennen um CPU mit immer mehr Kernen, was natürlich dazu führen musste das der Wertverlust der alten Modelle mit weniger Kernen umso größer wird, was nun aber auch nicht recht ist.

Zitat REDFROG;26410174
Wie soll das weiter gehen? 16 Kerne für 500€ ende 2019. :-)
Durchaus denkbar, gerade wenn es AMD nicht gelingt bei den Taktraten mit Intel gleichzuziehen, werden sie versuchen weiter über die Anzahl der Kerne zu punkten und wenn die Kerne dann mit 7nm Fertigung auch noch deutlich weniger Diesize beanspruchen, lassen sich viele Kerne auch entsprechend kostengünstiger fertigen.
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2986
Ich mecker ja nicht. Aber da mir der 1950X so gut wie nichts mehr gebraucht bringen wird, war es das für den 2990X. Das wären wieder 1000€ für ein kleineres upgrade. Die meiste software die ich so kenne, läuft pro Lizenz auch nur mit 32 threads. (beim 2990X wären das wenigstens ganze core-threads und kein SMT gelump)
Dann dürfen halt andere.. ^^ Der Stromverbrauch und das OCing für 32 Kerne auf 4GHz (vs [email protected]) wird wohl auch problematisch werden.

Und doppelte Anzahl Kerne = doppelter Preis, so geht das nun nicht.
1950X für 900-950€ und 2990X für ~1450-1500€ wäre meines Erachtens ganz gut positioniert.

Die meisten, die sich für den 1950X entscheiden, hätten vom 2990X keinen echten Mehrwert gehabt. Deshalb würden diese Leute auch niemals 2000€ bezahlen.
Die Verwendung TR 2990X @ stock @ 64 threads ist im Heimanwenderbereich sowieso so gut wie nicht vorhanden! Höchstens in Schach.
#11
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 15854
Doppelte Kernzahl für den doppelten Preis ist doch günstig, normalerweise bezahlt man für die Spitzenmodelle immer noch einen extra Aufschlag auf den Preis pro Kern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]