1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Gigabyte GA-Z270X-Designare mit silberner Optik vorgestellt (Update)

Gigabyte GA-Z270X-Designare mit silberner Optik vorgestellt (Update)

Veröffentlicht am: von

Auch wenn die Mainboard-Hersteller aktuell damit beschäftigt sind, die derzeitigen Probleme mit den AM4-Platinen zu minimieren, kommt noch das eine oder andere neue LGA1151-Mainboard ans Tageslicht. So hat Gigabyte nun an einer neuen Platine gearbeitet, welche zur Abwechslung einmal nicht grundlegend dunkel gehalten wurde. Stattdessen haben die Taiwaner für das GA-Z270X-Designare eine Silberlegierung verwendet, die an MSIs MPower/XPower-Gaming-Titanium-Modelle erinnert. Mit dem Nachfolge-Modell schlägt Gigabyte bei der Optik also einen völlig anderen Weg ein.

Unverändert ist es beim ATX-Format geblieben. Auf dieser Fläche wurden auch dieses Mal neben vier DDR4-DIMM-Speicherbänken (maximal 64 GB Arbeitsspeicher) jeweils drei (mechanische) PCIe-3.0-x16- und PCIe-3.0-x1-Steckplätze verlötet. Das GA-Z270X-Designare bringt eine Multi-GPU-Unterstützung für bis zu zwei NVIDIA- und drei AMD-Grafikkarten mit. Auch lassen sich aktuelle Quadro-Grafikkarten von NVIDIA betreiben.

Der LGA1151-Prozessor wird von insgesamt sieben Spulen angefeuert, währenddessen es beim GA-Z170X-Designare noch elf Stück waren. Des Weiteren wurden beim Onboard-Komfort einige Veränderungen vorgenommen. So wurden beim GA-Z270X-Designare nicht nur die Diagnostic-LED, sondern auch sämtliche Onboard-Buttons gestrichen. Doch dafür wurde das RGB-Fusion-Feature mitübernommen. Auf der Rückseite des PCBs und auf dem PCH-Kühlkörper wurde zudem der Designare-Schriftzug hinterlassen.

Im Storage-Bereich hat Gigabyte zwei SATA-Express- und zwei SATA-6GBit/s-Buchsen sowie jeweils einen M.2-M-Key- und U.2-Konnektor berücksichtigt. USB-technisch bringt das GA-Z270X-Designare in der Summe jeweils sechs USB-3.1-Gen1- (4x extern und 2x intern) und USB-2.0-Anschlüsse (2x extern und 4x intern) und dazu gleich drei schnellere USB-3.1-Gen2-Schnittstellen. Eine von ihnen ist per internem Header erreichbar und kann mit einem künftigen Gehäuse mit entsprechendem Anschluss genutzt werden.

Für die Netzwerkverbindung wurde Intels I219-V-PHY abkommandiert, der die Netzwerkpakete mit höchstens 1 GBit/s schieben kann. Hinzu kommt Realteks aktueller ALC1220-Audio-Codec für die Soundausgabe. Diverses Audio-Equipment lässt sich an fünf 3,5-mm-Klinkebuchsen und an einem Toslink-Anschluss anklemmen.

Zu Preis und Verfügbarkeit sind aktuell noch keine Informationen verfügbar.

Update: 27.03.2017 um 14.32 Uhr

In unserem Preisvergleich ist das Gigabyte GA-Z270X-Designare nun gelistet. So ist die Platine beim Shop "PC-King" für 202 Euro lieferbar. Demnach sind zeitnah weitere Shops mit womöglich geringeren Preisen zu erwarten.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar