> > > > Die Kandidatenkür für den großen Threadripper-Kühlervergleich 2018

Die Kandidatenkür für den großen Threadripper-Kühlervergleich 2018

Veröffentlicht am: von

hardwareluxxIm Normalfall testen wir Luftkühler und AiO-Kühlungen auf einem fixen Kühlertestsystem. Doch es gibt eine Kategorie von Kühlern, die wir mit diesem Intel-Testsystem schlicht nicht testen können - und das sind spezielle Kühllösungen für AMDs High-End-Prozessoren aus der Ryzen Threadripper-Familie. Kurz vor dem Jahresende nehmen wir deshalb unseren zweiten Threadripper-Kühlervergleich in Angriff.

Als AMD 2017 die erste Generation an Ryzen Threadripper-Prozessoren auf den Markt brachte, war die Kühlung sofort ein großes Thema. Das lag nicht einmal in erster Linie an der Abwärme der Multi-Core-Boliden, sondern vor allem an der enormen CPU-Fläche. Bei herkömmlichen Kühlern waren weder die Montagesysteme noch die Kontaktfläche darauf vorbereitet. Schon bald konnten einzelne Hersteller aber Kühllösungen anbieten, die mit dem Threadripper-Sockel TR4 kompatibel waren. Sechs entsprechende Produkte von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake haben wir kurz nach dem Threadripper-Launch in unserem ersten Threadripper-Kühlervergleich gegeneinander antreten lassen. 

Mittlerweile hat nicht nur AMD die zweite Ryzen Threadripper-Generation auf den Markt gebracht. Auch die Kühlerhersteller waren fleißig, das Angebot an TR4-Kühllösungen ist deutlich gewachsen. Es ist deshalb Zeit für einen zweiten, noch umfangreicheren Threadripper-Kühlervergleich. Im Video stellen wir die sieben Kühler und AiO-Kühlungen vor, die unser Ryzen Threadripper 2970WX herausfordern wird. 

Für den neuen Threadripper-Kühlervergleich haben wir unser TR4-Testsystem aktualisiert. Der Ryzen Threadripper 1950X weicht dem neuen 24-Kern-Modell aus der zweiten Threadripper-Generation. Die offizielle Leistungsaufnahme steigt damit noch einmal an, und zwar von 180 auf 250 Watt. Als Unterbau dient uns diesmal ein MSI MEG X399 Creation.

Im vergangenen Jahr konnten wir mit Noctua NH-U14S TR4-SP3 und Enermax LiqTech TR4 360 einen Luftkühler und eine AiO-Kühlung als Testsieger küren. Diese Testsieger werden wir auch auf dem Threadripper 2970WX noch einmal prüfen. Doch beide bekommen es mit neuen Konkurrenzmodellen zu tun:

Neue Luftkühler kommen von be quiet!, Deepcool und Cooler Master. Der Deepcool Fryzen geht noch als schlanker Single-Tower-Kühler durch und verspricht entsprechend eine gute Kompatibilität. Sehr viel wuchtiger sind die beiden Dual-Tower-Modelle von be quiet! und Cooler Master. Der Dark Rock Pro TR4 ist praktisch die TR4-Variante des bekannten Dark Rock Pro 4. Gleich zwei Silent Wings PWM-Lüfter sollen jeden Hitzestau im Kühler unterbinden. Beim ebenfalls wuchtigen Wraith Ripper vertraut Cooler Master hingegen auf einen einzelnen 120-mm-Lüfter zwischen beiden Kühltürmen.

Enermax hatte mit den LiqTech TR4-Modellen als erster Hersteller AiO-Kühlungen im Angebot, die speziell auf Threadripper abgestimmt waren. Mittlerweile gibt es schon die Nachfolgegeneration, aus der wir die LiqTech TR4 II 240 testen werden. Cooler Master hat hingegen mit der MasterLiquid ML360 RGB TR4 Edition ein 360-mm-Modell zum Testfeld beigesteuert (und ist damit nebenbei auch der einzige Hersteller, der sowohl mit einem Luftkühler als auch mit einer AiO-Kühlung vertreten ist).

In den kommenden Tagen werden wir die sieben Kühler und AiO-Kühlungen nach und nach auf dem Threadripper 2970WX montieren und gründlich testen.