> > > > Inno3D bestückt iCHILL Frostbite GeForce-RTX-Karten mit Fullcover-Wasserkühler

Inno3D bestückt iCHILL Frostbite GeForce-RTX-Karten mit Fullcover-Wasserkühler

Veröffentlicht am: von

inno3dGemeinsam mit den neuen GeForce-RTX-Karten führt Inno3D gleich mehrere neuen Serien ein. Die luftgekühlte iChill-X3-Serie soll in Kürze auf den Markt kommen. Mit der ICHILL GeForce RTX 2080 Ti Black haben wir uns eine wassergekühlte Variante der GeForce RTX 2080 Ti angeschaut, die dank der guten Kühlung ab Werk an der 2-GHz-Grenze kratzt.

In die gleiche Kerbe der Kühlung schlägt auch die neue ICHILL-Frostbite-Serie, die mit einem Full-Cover-Wasserkühler ausgestattet ist. Als Hersteller des Wasserkühlers und damit Partner bei diesen Grafikkarten hat man sich für Alphacool entschieden. Eingebunden werden können die Karten der ICHILL-Frostbite-Serie an bereits bestehende Wasserkühlungskreisläufe. Inno3D verweist auf den vernickelten Kupferkühler, der im Bereich der GPU über besonders feine Kanäle von nur 0,6 mm verfügen soll, was die Aufnahme der Wärme durch das Wasser besonders effizient gestalten soll. Daneben führt der Kühler das Wasser über weitere Bereiche der Karten.

Da es sich um keinen speziell angepassten Kühler handelt, verwendet Inno3D hier das Referenz-Design der jeweiligen Karten, übernimmt für den Käufer die Montage des Kühlers und bietet außerdem ein eigenes Branding am Kühler selbst an. Optisches Highlight soll die RGB-Beleuchtung des Wasserkühlers sein.

Derzeit nennt Inno3D keinerlei technische Daten zu den Karten. Neben den Boost-Taktraten wäre besonders die Nennung der jeweiligen Power-Limits interessant, da dies das eigentliche Limit der Karten beschreibt. Aufgrund der Wasserkühlung wäre etwas Spielraum hier sicherlich wünschenswert. Sobald Inno3D weitere Details nennt, werden wir diese nachreichen.

Ansonsten bleibt zu einer solchen Karte noch zu sagen, dass der Käufer einer GeForce-RTX-Karte je nach Design des PCBs auch selbst einen solchen Wasserkühler montieren kann. Der Vorgang ist nicht besonders komplex und dennoch für manchen Nutzer eine Hürde, so dass er sich für ein vormontiertes Modell entscheidet.

Die Grafikkarten der ICHILL-Frostbite-Serie sollen in Kürze in den Handel kommen. Einen genauen Termin oder Angaben zum Preis macht Inno3D nicht.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 10.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4907
Sieht gar nicht schlecht aus
#2
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 5141
0,6 mm ist hört sich erstmal gut an.. setzt sich aber leider auch schnell zu. Die Karten sind leider allgemein zu teuer. 900€ wäre mir die Karte Wert. Spätestens im Herbst nächsten Jahres gehören die Karten zum alt Eisen. Wenn der Aufgus in 7nm kommt.
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3226
Bei 900€ wäre ich auch dabei. Mitsamt Wakü versteht sich.
Aber dann müsste ich dazu auch gezwungen werden. Bischer läuft alles 1440p,144hz.
Mal schauen was die Pimax meiner 1080ti abverlangt. Für das bisschen zocki zocki in der Woche kommt mir das allerdings trotzdem utopisch vor.

Die Zockerkinder die dafür Zeit hätten, haben nicht das Geld. Und die Leute die das Geld dafür hätten, haben meistens nicht die Zeit zum spielen und somit keine Lust zu investieren, sofern bisher eh nur 1-2 Spiele (wovon ich beide nicht spielen will) paar neue Effekte bieten.
#4
Registriert seit: 18.10.2018

Gefreiter
Beiträge: 35
Aufguss und Alteisen- natürlich werden GPU-Chips aus Eisen geschmiedet und in eine Form gegossen. Lithographien und Silizium verwendet schließlich kein Hersteller, der etwas auf sich hält. :D

(Nicht böse gemeint, ist nur lustig, dass für die Anordnung von nur wenigen Atomen großen Transistoren Begriffe für klassische Herstellungsverfahren verwende werden. Ist schon klar, dass das nur eine Redewendung oder so ist.)
#5
Registriert seit: 09.12.2017

Matrose
Beiträge: 2
Inno3D kann keine ihrer wassergekühlten Karten liefern. Vielleicht sollte man sich mit Ankündigungen dann auch zurückhalten.
#6
customavatars/avatar30247_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1734
Die Backplate bzw. deren Verschraubung ist schon extrem peinlich bei den Alphacool Kühlern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]