> > > > Startet Battlefield V ohne RTX-Funktionen? (Update)

Startet Battlefield V ohne RTX-Funktionen? (Update)

Veröffentlicht am: von

battlefieldvBattlefield V soll der erste Titel sein, der NVIDIAs Ray-Tracing-Effekte alias RTX unterstützen wird. Offiziell startet Battlefield V am 15. November für PC, Xbox One und PlayStation 4. Ab dem morgigen 9. November können Abonnenten des Origin Access Premier bereits loslegen. Dies gilt allerdings nur für PC-Spieler. Ebenfalls am 9. November können Spieler auf dem PC und der Xbox One eine 10-stündige Trailphase starten. Der Fortschritt des Spielers wird auf den offiziellen Start am 15. November übertragen und geht nicht verloren.

Bisher haben weder EA/DICE noch NVIDIA sich offiziell dazu geäußert, ob Battefield V mit den RTX-Effekten starten wird oder nicht. Daher gehen viele Spieler und Besitzer einer GeForce-RTX-Karte davon aus, dass dem zumindest ab dem 15. November so sein wird.

Ab heute Abend können Mitglieder des Origin Access Premier den Preload starten und auch das Spiel lässt sich bereits ausführen. Dies ermöglicht auch einen Blick in die Grafikeinstellungen.

Hier allerdings nicht zu finden sind Hinweise auf eine Unterstützung von RTX. Installiert ist der neueste NVIDIA-Treiber (GeForce 416.81), Windows 10 1809 und natürlich war dazu auch DirectX 12 ausgewählt – schließlich sprechen wir hier über die DXR-Erweiterung von DirectX 12, die mittels RTX angesprochen wird.

Was dies nun genau heißt, ist derzeit offen. Möglich wäre, dass EA zum morgigen Start einen Patch nachreicht, der die RTX-Effekte nachliefert. Ebenfalls möglich ist, dass dies bis oder am 15. November geschieht. Die letzte Möglichkeit wäre, dass Battlefield V ohne RTX-Effekte an den Start geht und es einen entsprechenden Patch erst später geben wird.

Die letzte Möglichkeit wäre sicherlich der Worst Case für NVIDIA, schließlich entwickelt sich der Mehrwert der GeForce-RTX-Karten zu einem Großteil durch die Unterstützung von RTX und DLSS. Battlefield V soll ein Flaggschiff für die Unterstützung von RTX sein.

In den offiziellen Systemvoraussetzungen zu Battlefield V wurde deutlich, dass die RTX-Effekten nicht nur eine entsprechende Grafikkarte voraussetzen, sondern offenbar auch einen starken Prozessor.

Wir konnten uns bereits zur Gamescom eine frühe Implementierung von RTX in Battlefield V anschauen. Technisch wohl noch nicht ganz ausgereift wurde eines klar: EA wird sich für RTX auf die Reflexionen konzentrieren – zumindest Stand August. Das derzeit viel besprochene Ray Tracing bzw. RTX ist nur ein Subset der durch Technik möglichen Effekte und Technologien. Neben dem immer wieder herausgestellten Reflexionen gibt es noch Beleuchtungs- und Verschattungstechniken (Stichwort Global Illumination), die durch RTX möglich werden. 

Im Rahmen der erste Tests haben wir uns die technische Umsetzung von RTX seitens NVIDIA angeschaut.

Update:

Im Performance-Guide finden sich die entsprechenden Hinweise zu den RTX-Funktionen. Demnach wird es einen Patch geben, der DirectX Raytracing (DXR) nachliefern wird. EA spricht für den Termin des RTX-Patches vom Release-Fenster, was nicht zwangsläufig bedeutet, dass der Patch am 15. November erscheinen wird. Außerdem spricht EA davon, dass man zusammen mit DICE und NVIDIA an weiteren Verbesserungen arbeitet. Daher spricht EA auch von einem "early release".

DirectX Raytracing (DXR) – DXR enables realistic real-time ray traced reflections in Battlefield V for players with NVIDIA GeForce RTX graphics cards including the GeForce RTX 2070, 2080, and 2080 Ti. An early release of DXR will be available in an upcoming patch, near the Battlefield V Deluxe Edition release window. EA, DICE, and NVIDIA will also continue to optimize this implementation and deliver regular updates after its release.

Danke an alberts2 für den Hinweis!