> > > > Nintendo Switch: Firmware-Update und Online-Dienste kommen am Mittwoch

Nintendo Switch: Firmware-Update und Online-Dienste kommen am Mittwoch

Veröffentlicht am: von

nintendo switch onlineDass Nintendo seinen Abo-Service für die Online-Dienste der Nintendo Switch ab der zweiten September-Hälfte starten werde, das hatte der Konzern seine Kunden bereits im August wissen lassen. Ursprünglich sollte das Angebot bereits im Herbst 2017, wenige Monate nach dem Release der Konsole starten, wurde jedoch immer wieder verschoben. Nun hat die Spieleschmiede Nägel mit Köpfen gemacht.

Wie Nintendo über den Kurznachrichtendienst Twitter vor wenigen Stunden bekannt gab, werde man mit Nintendo Switch Online am 19. September und damit schon am kommenden Mittwoch starten. Passend dazu wird man außerdem eine neue Firmware-Version veröffentlichen und die Versionsnummer der Konsole auf 6.0 hieven. Hierfür sind von 5:00 Uhr bis ca. 8:00 Uhr deutscher Zeit Wartungsarbeiten an den Systemen angesetzt.  Welche Neuerungen das Update konkret mit sich bringen wird, ist jedoch offen. Fakt ist allerdings, dass sich beliebte Mehrspieler-Titel wie „Mario Kart 8: Deluxe“ oder „Splatoon 2“ dann nicht mehr kostenlos über das Internet spielen lassen. Das kostenpflichtige Abo von Nintendo Switch Online wird zwingende Voraussetzung dafür werden.

Preislich bezahlt man dafür je nach Abo zwischen 3,99 Euro im Monat und 19,99 Euro jährlich. Auch einen speziellen Familien-Tarif für rund 35 Euro im Jahr wird es geben. Die Online-Mitgliedschaft wird man sieben Tage lang kostenlos ausprobieren dürfen. 

Der Abo-Dienst unterstützt für ausgewählte Spiele außerdem eine Cloud-Speicherung der Savegames, erlaubt die vollumfängliche Nutzung der Nintendo-Switch-Online-App auf dem Smartphone inklusive Sprachchat und bringt eine Reihe alter Retro-Spiele, die teilweise sogar um einen Online-Modus erweitert wurden, mit sich. Von Zeit zu Zeit soll es immer wieder weitere Aktionen und Angebote für Abonnenten geben. 

Die Nintendo Switch, welche im März 2017 in die Läden kam, erfreut sich derweil wachsender Beliebtheit. Sie wurde inzwischen fast 20 Millionen Mal verkauft und beflügelt die Umsatzergebnisse der Japaner deutlich. Mit „Super Mario Party“ und „Super Smash Bros.“ sowie „Pokémon: Let's Go Pickachu und Evoli“ stehen die nächsten großen Titel unmittelbar bevor.