1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Quartalszahlen: Facebook übertrifft teilweise die Erwartungen

Quartalszahlen: Facebook übertrifft teilweise die Erwartungen

Veröffentlicht am: von

facebook logoNach Apple, Microsoft, Alphabet, Nintendo und Amazon hat in dieser Woche auch Facebook seine neusten Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2018 offengelegt und die Erwartungen der Analysten teilweise übertroffen. Während die Aktie im nachbörslichen Handel kurz nach dem Start des Earning-Calls um etwa 5 % nachgab, notiert das Papier zum Vortag inzwischen deutlich im Plus, womit das Ergebnis bei den Anlegern auf Zustimmung traf.

Demnach setzte das soziale Netzwerk im dritten Quartal 2018, das am 30. September zu Ende ging, rund 13,727 Milliarden US-Dollar um. Das entspricht im Jahresvergleich zwar einem satten Anstieg von 33 %, Analysten waren jedoch von leicht höheren Erlösen ausgegangen. Anders ist das beim Gewinn. Hier gingen Experten von einem Nettogewinn in Höhe von 1,47 US-Dollar je Anteilsschein aus, tatsächlich erreichte das Unternehmen 1,76 US-Dollar pro Aktie, was einem Nettogewinn von 5,137 Milliarden US-Dollar entspricht. Auch den konnte Facebook im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern: Er stieg um fast 9 %. 

Insgesamt konnte Facebook die Zahl seiner täglich aktiven Nutzer weiter steigern, das gilt jedoch nur global betrachtet, denn in einigen Regionen sind die Zahlen bereits rückläufig oder stagnieren. Im Vergleich zum Vorjahresmonat kletterte die Zahl der täglich aktiven Nutzer im September auf 1,495 Milliarden Nutzer, was einem Anstieg von 9 % entspricht. In Europa aber verliert das Netzwerk bereits zum zweiten Mal in Folge Nutzer. Hier griffen täglich nur noch rund 278 Millionen Nutzer zu, während es zu Beginn des Jahres noch mehr als 282 Millionen Nutzer waren. In den USA und Kanada wird Facebook schon seit drei Quartalen in Folge von etwa 185 Millionen Nutzern täglich genutzt, womit die Nutzerzahlen im Heimatland weiter stagnieren. Zuwächse verbucht die Plattform ausschließlich im asiatischen Raum.

Nicht überall wächst Facebook

Insgesamt konnte Facebook die Zahl seiner täglich aktiven Nutzer weiter steigern, das gilt jedoch nur global betrachtet, denn in einigen Regionen sind die Zahlen bereits rückläufig oder stagnieren. Im Vergleich zum Vorjahresmonat kletterte die Zahl der täglich aktiven Nutzer im September auf 1,495 Milliarden Nutzer, was einem Anstieg von 9 % entspricht.

In Europa jedoch verliert das Netzwerk bereits zum zweiten Mal in Folge Nutzer. Hier griffen täglich nur noch rund 278 Millionen Nutzer zu, während es zu Beginn des Jahres noch mehr als 282 Millionen Nutzer waren. In den USA und Kanada wird Facebook schon seit drei Quartalen in Folge von etwa 185 Millionen Nutzern täglich genutzt, womit die Nutzerzahlen im Heimatland weiter stagnieren. Zuwächse verbucht die Plattform ausschließlich im asiatischen Raum.

Durchschnittlich spülte jeder Nutzer 6,09 US-Dollar in die Kassen Facebooks, was gegenüber dem zweiten Quartal 2018 einem leichten Anstieg entspricht, nicht jedoch an die Erfolge des Weihnachtsquartals 2017 anknüpfen kann. Damals verdiente das Netzwerk durchschnittlich 6,18 US-Dollar pro Nutzer. 

Den Großteil der Werbeeinahmen pro Nutzer verdient Facebook in den USA, wo jeder Nutzer im Schnitt 27,61 US-Dollar einbringt. Das entspricht im Jahresvergleich einem satten Anstieg um mehr als sechs US-Dollar oder um rund 30 %. In Europa liegt die Kennzahl bei 8,82 US-Dollar, in Asien nur bei 2,67 US-Dollar. 

Den Großteil seiner Umsätze generiert Facebook durch Werbung. Die Werbeeinnahmen beliefen sich im dritten Quartal 2018 auf rund 13,539 Milliarden US-Dollar, wohingegen die restlichen 188 Millionen US-Dollar über Gebühren und Nutzerzahlen eingenommen wurden. Aufgrund weiter gestiegener Kosten reduzierte sich die Margin von 50 auf 42 %. Die höheren Kosten sind unter anderem der weiter gestiegenen Mitarbeiterzahl zuzuschreiben. Weltweit beschäftigte der Konzern zum Stichtag 30. September 2018 33.606 Mitarbeiter.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]