Seite 10: Fazit

Fällt der Leistungszuwachs bei der 970 PRO im Vergleich zum Vorgänger eher gering aus, macht die SSD 970 EVO hingegen teils große Sprünge. Das liegt nicht daran, dass die 960 EVO aus dem vorherigen Jahr eine schlechte SSD war und ist - im Gegenteil. Viel mehr dürfte Samsung erkannt haben, dass der Druck in der Mittelklasse zugenommen hat. Mehr und mehr Laufwerke mit einem Hauch von Oberklasse werden günstig auf den Markt gebracht, als Beispiel sei die Plextor M9Pe (Test) genannt.

Aber Samsung hat nicht nur an der Performanceschraube gedreht, sondern verspricht auch eine längere Lebenserwartung. So zumindest darf die im Vergleich zur Vorgängerin um 50 % gesteigerte Schreiblast sowie die von drei auf fünf Jahre verlängerte Garantie verstanden werden.

Ob die Samsung SSD 970 EVO die passende SSD ist, hängt vom Nutzungsprofil ab. Je seltener Datenmengen im hohen zweistelligen Gigabyte-Bereich am Stück geschrieben werden, desto attraktiver wird das neue Modell. Denn dann kann sich die TurboWrite-Technik voll entfalten, was in sehr hohen Schreibraten mündet. Wer hingegen ständige umfangreiche Backups und ähnliches von A nach B schiebt, sollte nach einem anderen Laufwerk Ausschau halten. Nicht nur, dass die Transferleistung dann deutlich absackt: Die unter Last entstehenden Temperaturen machen der SSD 970 EVO zu schaffen.

Und das ist der einzige nennenswerte Schwachpunkt. Wie auch bei der 970 PRO spart sich Samsung die Investition in eine Verbesserung der Wärmeabfuhr, obwohl dieses Problem bereits seit geraumer Zeit besteht und bekannt ist.

Preisübersicht (Stand: 24.04.2018)
Produkt (Link zum Test) Euro pro GB Preisvergleich
Samsung SSD 850 Evo 1 TB 0,257 ab 256,94 Euro
WD Black PCIe 512 GB 0,279 ab 142,90 Euro
Intel 600p 1 TB 0,320 ab 319,90 Euro
Intel 600p 512 GB 0,322 ab 164,85 Euro
Samsung SSD 960 EVO 1 TB
0,349 ab 348,95 Euro
Samsung SSD 960 EVO 500 GB 0,366 ab 182,90 Euro
Plextor M9PeG 1 TB 0,370 370,00 Euro*
Samsung SSD 970 EVO 2 TB 0,405 809,90 Euro**
Samsung SSD 960 EVO 250 GB 0,428 ab 106,95 Euro
Samsung SSD 970 EVO 1 TB 0,403 429,90 Euro**
Samsung SSD 970 EVO 500 GB 0,440 219,90 Euro**
Samsung SSD 970 EVO 250 GB 0,480 119,90 Euro**
Samsung SSD SSD 960 PRO 512 GB 0,503 ab 257,77 Euro
Samsung SSD 960 PRO 1 TB 0,506 ab 505,58 Euro
Samsung SSD 970 PRO 1 TB 0,586 599,90 Euro**
Samsung SSD 970 PRO 512 GB 0,625 319,90 Euro**
Intel Optane 900P 480 GB (HHHL) 1,142 ab 547,99 Euro
Intel Optane 900P 280 GB (HHHL) 1,192 ab 333,85 Euro
Intel Optane DC P4800X 375 GB (HHHL) 4,091 ab 1.534,30 Euro
*: Vermutliche unverbindliche Preisempfehlung
**: Unverbindliche Preisempfehlung

Wen das nicht stört, der erhält mit der SSD 970 EVO eine insgesamt gute SSD, die erfreulicherweise in gleich vier Kapazitäten angeboten wird. Vor allem die 2-TB-Variante dürfte dabei interessant sein, da sie preislich unterhalb der 960 PRO liegt. Hier könnte es sich rächen, dass Samsung die 970 PRO maximal mit 1 TB anbietet. Allerdings sorgt der Hersteller für eine klare Preishierarchie: Bei vergleichbarer Kapazität ist die 970 PRO zwischen 30 und 40 % teurer. Und selbst eine 960 PRO fällt noch immer etwa 20 % teurer aus.

Ein Schnäppchen ist die SSD 970 EVO deshalb aber noch lange nicht. Das getestete 1-TB-Modell lässt Samsung sich mit unverbindlichen 429,90 Euro bezahlen. Direkte Konkurrenten wie die Western Digital Black NVMe 1 TB sind hingegen bereits ab 380 Euro zu haben.

Positive Aspekte der Samsung SSD 970 EVO:

  • gute Alltagsperformance
  • fünf Jahre Garantie
  • Verschlüsselung wird unterstützt

Negative Aspekte der Samsung SSD 970 EVO:

  • temperaturbedingte Drosselung