Seite 1: Plextor M9Pe im Test: BiCS-Premiere mit kleiner Schwäche

plextor m9peg

Für jeden die passende SSD: In gleich drei Varianten und drei Speichergrößen will Plextor sein neues Aushängeschild an den Mann und die Frau bringen. Dabei soll die M9Pe-Famile nicht nur mit Flexibilität, sondern auch mit Leistung punkten. Das versprechen zumindest Schlagworte wie 3D NAND, 64 Layer und NVMe. Doch der Test des Modells P9PeG 1 TB  und die damit verbundene Premiere der neuen Testplattform zeigt, das Plextor hier und da gespart hat und nicht immer mit der Konkurrenz mithalten kann. Am Ende könnte der Preis entscheidend sein.

Um einen möglichst großen Kundenkreis abzudecken, bietet Plextor die M9Pe-Reihe nicht nur für Besitzer eines Mainboards mit M.2-Slot an, sondern berücksichtigt mit der Variante M9PeY in Form einer PCIe-Steckkarte auch ältere Systeme. Aber auch Gamer mit aktueller Hardware dürften eher hier zugreifen. Denn der SSD im Steckkartenformat spendiert Plextor eine RGB-LED-Beleuchtung, die allerdings mit keinem bekannten Beleuchtungssystem anderer Hersteller zusammenarbeitet. Auch Rückschlüsse auf Temperatur oder Schreib-/Leseraten sind möglich. Da sich unter dem Gehäuse die gleiche Hardware wie bei den M.2-Modellen verbirgt, gibt es auch hinsichtlich der Performance keine Unterschiede.

In erster Linie dürfte Plextor mit den insgesamt neun Anfang Januar vorgestellten M9Pe-SSDs daran interessiert sein, den eigenen Marktanteil zu vergrößern. Denn trotz vergleichsweise hoher Preise sollen NVMe-Laufwerke in diesem Jahr deutlich stärker als in der Vergangenheit nachgefragt werden. Die frühe Ankündigung könnte ein zeitlicher Vorteil sein, namhafte Konkurrenten haben den Modellwechsel teilweise noch nicht angekündigt. Allerdings ist es Plextor bislang nicht gelungen, die Laufwerke in den Handel zu bringen, selbst eine unverbindliche Preisempfehlung für den deutschen Markt gibt es bislang noch nicht. Orientiert man sich an den polnischen Preisen, dürften die Laufwerke hierzulande etwa zwischen 210 Euro (M9PeY 256 GB) und 370 Euro (M9PeG 1 TB) liegen.

Technische Daten Plextor M9Pe
Plextor M9Pe
Straßenpreis -
Produktseite www.goplextor.com/de/
Formfaktor Erweiterungskarte (HHHl, M9PeY) oder M.2 (M9PeG und M9PeGN)
Interface PCIe 3.0 x4
Protokoll NVMe
Firmware 1.00
Kapazität (lt. Hersteller) 1 TB
Kapazität (formatiert) 953 GB
Verfügbare Kapazitäten 256 / 512 GB, 1 TB
Cache 512 MB (256 / 512 GB), 1.024 MB (1 TB) LPDDR3
Controller Marvell 88SS1093
Chipart Toshiba BiCS (64-Layer TLC)
Lesen (lt. Hersteller) 3.000 MB/s (256 und 512 GB), 3.200 MB/s (1 TB)
Schreiben (lt. Hersteller) 1.000 MBs (256 GB), 2.000 MB/s (512 GB), 2.100 MB/s (1 TB)
Herstellergarantie 5 Jahre
Lieferumfang SSD