Seite 8: Messungen: Leistungsaufnahme, Temperatur und Energieeffizienz

Leistungsaufnahme

Idle (Package)

in Watt
Weniger ist besser

Für den Core i5-12400 haben wir zunächst einen Idle-Verbrauch von 42,4 W gemessen, da wir zunächst die Stromsparmechanismen nicht aktivieren konnten bzw. diese zunächst nicht funktionierten. Inzwischen aber haben wir hier offenbar die fehlerhaften Optionen gefunden und konnten auch hier den normalen Idle-Verbrauch feststellen. 

Leistungsaufnahme

Last (Package)

in Watt
Weniger ist besser

Unter Last kommen wir durch das Overclocking natürlich auf einen höheren Verbrauch als mit den Standard-Einstellungen. Von etwa 60 W ausgehend steigt dieser auf 92,4 W um 50 % an. Doch auch mit dieser Abwärme dürften die meisten Kühler keine großen Probleme haben.

Temperatur

Last

Grad Celsius
Weniger ist besser

Das sich unter dem Heatspreader aber so einiges getan hat zeigt der Blick auf die Temperatur. Diese steigt von entspannten 53 °C auf 90 °C an. Gekühlt haben wir den Prozessor mit einem Noctua NH-U12A.

Cinebench R23

Multi-Threaded-Leistung pro Watt

Punkte/Watt
Mehr ist besser

Durch den deutlichen Mehrverbrauch bei nicht linear gestiegenen Multi-Threaded-Leistung fällt der Core i3-12100F in der Multi-Threaded-Leistung pro Watt etwas zurück. Die Single-Threaded-Leistung machte in den bisherigen Benchmarks aber einen ordentlichen Sprung.