Seite 12: Fazit

Mit dem Ryzen 5 3600X rundet AMD seine neue Ryzen-3000-Familie hervorragend nach unten hin ab und kann an den bisherigen Erfolgen der großen Schwestermodelle anknüpfen, welche wir bereits in der letzten Woche ausführlich auf den Prüfstand stellten. Der AMD Ryzen 5 3600X legt vor allem bei der Spieleleistung ordentlich zu und schlägt selbst die älteren Flaggschiff-Modelle der ersten und zweiten Generation. Der AMD Ryzen 7 1700X und der Ryzen 7 2700X werden aber auch in einigen Anwendungs-Benchmarks, wie beispielweise in Cinebench R20, DigiCortex, oder dem V-Ray- und dem Compiling-Benchmark geschlagen. Vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger legt der neue Ryzen-Prozessor kräftig zu und das im hohen zweistelligen Prozentbereich.

Das Chiplet-Design und die Fertigung in 7 nm machen sich ebenfalls bei der Leistungsaufnahme bemerkbar. Der AMD Ryzen 5 3600X erweist sich in unseren Benchmarks als sehr sparsam und setzt sich eher auf das Niveau kleinerer Core-i5-Modelle und älterer Core-i7-Prozessoren von Intel, die schon zu ihrem Launch durchaus effizient ihre Dienste verrichteten. 

Weitere Fortschritte dürften vor allem die kleineren Ryzen-3-Modelle mit sich bringen, welche mit weniger Kernen in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen dürften, von AMD bislang aber noch nicht offiziell angekündigt wurden. Weitere Vorteile gegenüber der Konkurrenz bringen die Unterstützung von PCI-Express 4.0 und vor allem der deutlich günstigere Preis in Höhe von rund 265 Euro mit sich. 

Der größte Konkurrent für den AMD Ryzen 5 3600X dürfte jedoch aus den eigenen Reihen kommen: Für etwa 50 Euro weniger bietet AMD eine Version ohne X an, die lediglich im Takt beschnitten ist und damit nur unwesentlich langsamer arbeiten dürfte. Dafür könnten die Chips für die Non-X-Variante weniger selektiert sein, was sich negativ auf das Overclocking auswirken dürfte. Außerdem muss man mit einem leistungsschwächeren Boxed-Kühler vorliebnehmen. Wir sind auch hier gespannt auf die ersten Tests! 

Für preisbewusste Spieler, die auch eine hohe Anwendungsleistung mit vielen Kernen und Threads benötigen, ist der AMD Ryzen 5 3600X aber definitiv einen näheren Blick wert.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar