Seite 1: MSI GE66 Raider 10UG im Test: Ein leistungsfähiges RGB-Notebook mit RTX 30

msi ge66 raider 10uh review-teaserNachdem MSI seinem GE66 Raider im letzten Jahr ein umfangreiches Upgrade mit einem komplett überarbeiteten Gehäuse spendiert hatte, folgte zur Vorstellung der neuen GeForce-RTX-30-Familie die Umstellung der Hardware-Komponenten. Wir haben die Neuauflage des farbenfrohen RGB-Kraftpakets mit Intel Core i7-10870H, NVIDIA GeForce RTX 3070 und schnellem 240-Hz-Display kräftig auf den Zahn gefühlt. Wie sich der fast 2.700 Euro teure Gaming-Bolide in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten. 

Die GE66-Raider-Familie richtet sich vorwiegend an Spieler. Dafür spricht nicht nur die leistungsfähige Hardware, die nun auch die neuesten GeForce-RTX-30-Grafikkarten von NVIDIA umfasst, sondern auch die restliche Ausstattung, wie beispielsweise das reaktionsfreudige Display oder das Gehäuse. Dieses wurde bereits mit der letzten Modellgeneration stärker an die Flaggschiffmodelle der GT-Familie angelehnt und damit deutlich sportlicher. Aber auch die Liebe zu RGB-Effekten streiten die 15-Zoll-Boliden nicht ab. Beleuchtet wird nämlich nicht nur die Chiclet-Tastatur, sondern auch ein eigener Leuchtstreifen, welcher sich direkt unterhalb der Tastatur an der Stirnseite des Notebooks befindet. 

Mit einer Bauhöhe von rund 23 mm und einem Gesamtgewicht von etwa 2,3 kg fällt das MSI GE66 Raider zwar deutlich dicker und schwerer aus als die trendigen Thin-&-Light-Geräte, wie beispielsweise das hauseigene GS66 Stealth aus unserem letzten Test aus, bleibt jedoch noch immer vergleichsweise portabel. 

Unter der Haube gibt es natürlich neueste Hardware und damit jetzt auch die mobilen Ampere-Grafikkarten, welche NVIDIA erst vor wenigen Wochen an den Start gebracht hatte. Verbaut wird gleich die gesamte Produktfamilie, angefangen bei der GeForce RTX 3060 im Basismodell über die GeForce RTX 3070 bis hin zur GeForce RTX 3080 in der High-End-Variante. MSI setzt natürlich auf hohe TGP-Grenzen und nicht auf beschnittene Grafikchips, die früher separat als Max-Q-Modelle ausgewiesen wurden. Kombiniert wird die dedizierte GeForce-Grafik mit einem Comet-Lake-H-Prozessor der 45-W-Klasse. Hier gibt es in der Regel den acht Kerne starken Core i7-10870H oder gar den Core i9-10980HK mit noch höheren Taktraten und vor allem einem nach oben hin geöffneten Multiplikator. Dazu gibt es schnelle SSDs mit PCI-Express-Anbindung, bis zu 64 GB an DDR4-Arbeitsspeicher sowie natürlich ein hochwertiges 15,6-Zoll-Display, das in der FullHD-Version schnelle 240 oder gar 300 Hz bietet, oder in einer hochauflösender UHD-Version mit geringerer Bildwiederholrate daherkommt. 

Zur weiteren Grundausstattung zählen eine SteelSeries-Tastatur, hochwertige Lautsprecher mit Dynaudio- und Duo-Wave-Technik sowie natürlich moderne und schnelle Schnittstellen bis hin zu USB Typ-C, WiFi 6E und 2,5-GBit/s-Ethernet mit Killer-Technik. Ein kapazitätsstarker Akku mit stolzen 99,9 Wh sowie die bereits erwähnten, üppigen Beleuchtungsfunktionen runden das Gesamtpaket weiter ab.

Für unseren Test versorgte uns MSI mit dem GE66 Raider 10UG-261, welches mit seinem Intel Core i7-10870H und der NVIDIA GeForce RTX 3070 sowie einer 1 TB großen NVMe-SSD und 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher mit 3.200 MHz eine gut ausgestattete Mittelklasse-Variante darstellt. Sie kostet im Preisvergleich derzeit etwas unter 2.700 Euro

Wie sich der farbenfrohe RGB-Bolide im Spielealltag schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten. Wir haben das MSI GE66 Raider 10UG durch unseren altbekannten Benchmark-Parcours geschickt.

Preise und Verfügbarkeit
MSI GE66 Raider 10UG-261
Nicht verfügbar 2.199,00 Euro Ab 2.199,00 EUR