Seite 10: Fazit

Das Gigabyte Aero 17 HDR XA ist zwar kein reines Gaming-Notebook, hat dank des Intel Core i9-9980HK und der NVIDIA GeForce RTX 2070 in der Max-Q-Variante jedoch das Zeug dafür. Aktuelle Spieletitel bekommt der 17-Zöller problemlos zum Laufen, wobei dies nicht immer in der nativen UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten gelingt. Die schnelle Hardware erfreut aber ohnehin eher anspruchsvolle Anwender, die das Gerät auch produktiv einsetzen möchten. Das Display ist dank HDR400-Zertifizierung ausgesprochen hell und kontrastreich und bereits ab Werk kalibriert, wobei sich hier ein minimaler Blaustich bei unserem Testgerät bemerkbar machte. 

Das Gerät ist jedoch nur im Leerlauf wirklich leise, Probleme bei der Kühlung gibt es dafür nicht. Zwar erreicht vor allem der Prozessor hohe Temperaturen, zu einem Leistungsabfall kommt es dabei jedoch nicht. Im Gegenteil: Die Hardware kann ihre maximale Performance stets abrufen. Die Verarbeitung des Gehäuses ist hervorragend, das Design zeitlos und schlicht, wird vor allem durch die Carbon-Effekte und das beleuchtete Logo, aber auch durch die RGB-Hintergrundbeleuchtung der Tastatur etwas aufgelockert. Die Tastatur und das Touchpad haben nur kleinere Schwächen, die Oberfläche ist sehr anfällig gegenüber Fett- und Schmutzflecken.

Alles in allem ist das Gigabyte Aero 17 HDR XA ein vergrößerte Version des beliebten Aero 15 und steht diesem in nichts nach. Größter Nachteil ist der Preis: Mit rund 3.199 Euro reist der 17-Zöller ein riesiges Loch in den Geldbeutel. 

Positive Aspekte des Gigabyte Aero 17 HDR XA:

  • sehr helles und kontrastreiches Display
  • hervorragende Verarbeitung
  • gute Laufzeiten
  • gute Ausstattung
  • hohe Performance

Negative Aspekte des Gigabyte Aero 17 HDR XA:

  • kleinere Mängel bei Tastatur und Touchpad
  • etwas laut unter Last
  • sehr teuer