Seite 3: Ergonomie

Mechanische Einstellmöglichkeiten

Dass es sich beim S27E370D um ein Consumer-Display und nicht um eine Business-Lösung handelt, zeigt nicht nur die Optik des Gehäuses, sondern auch dessen Einstellmöglichkeiten. Samsung verzichtet darauf eine praktische Höhenverstellung zu integrieren. Wer jeden Tag lange vor dem Monitor sitzt, kann so Verspannungen und andere Probleme bekommen. Für Gelegenheitsnutzer macht die fehlende Justierungsmöglichkeit hingegen keinen größeren Unterschied. Vor diesem Hintergrund sollte es auch niemanden überraschen, dass ebenso auf eine Pivot-Funktion verzichtet wurde.

samsung s370 3
Samsung S27E370

Außer Frage steht natürlich, dass Samsung die übliche Neigungsverstellung integriert hat. Der Einstellbereich fällt zwar nicht allzu groß aus, für normale Anwendungsbereiche ist er aber vollkommen ausreichend.

Bedienelemente + OSD

Samsung bleibt beim S27E370D seiner aktuellen Bedienungs-Philosophie treu und ist damit bestens bedient. Auf der Rückseite des rechten unteren Ecks wurde ein Joystick integriert, mit dem die gesamte Bedienung erfolgt, von der Kontrolle des OSD bis hin zum Ausschalten. Das konnte uns bereits in der Vergangenheit überzeugen und tut es erneut. Das Handling des 27-Zöllers ist erstklassig, die Navigation durch das OSD gelingt in Windeseile und zu Fehleingaben kommt es praktisch nicht.

samsung s370 9
Samsung S27E370

Dass die Bedienung auf der ganzen Linie überzeugen kann, liegt aber auch am guten OSD. Samsung setzt auf zwei Ebenen. Wer den Joystick zunächst in eine Richtung bewegt, der gelangt in eine ersten Navigationsebene, in der die wichtigsten Einstellungen wie Helligkeit und Kontrast justiert werden können. Wer den Joystick hingegen zunächst drückt, gelangt direkt in das Hauptmenü mit allen Einstellmöglichkeiten. Gegenüber Profi-Lösungen fehlen zwar ein paar Einstellmöglichkeiten wie die 6-Achsen-Farbnavigation. Stören wird aber auch das nur eine kleine Anwenderschaft, denn die Farben lassen sich normal über R-G-B-Werte anpassen. Ebenso bietet Samsung die Möglichkeit zwischen mehreren Farbpresets zu wählen. Wer die Möglichkeit des drahtlosen Ladens  nicht benötigt, der kann diese Option im OSD auch einfach deaktivieren.

Stromverbrauch:

Stromverbrauch

13.3 XX


22.7 XX


25.6 XX


32.4 XX


32.7 XX


34.6 XX


44.5 XX


53.6 XX


Watt
weniger ist besser

In unseren Messungen bei 150 cd/m² erwies sich Samsungs 27-Zöller als recht sparsam. Gerade einmal 15,9 W wurden konsumiert. Damit ist der S27E370D der sparsamste Monitor in unserem Testfeld. Dabei profitiert er natürlich von vergleichsweise geringen FullHD-Auflösung, denn es müssen weniger Bildpunkte angesteuert werden.

Dem Preis geschuldet, verzichtet Samsung darauf, weitere Stromspar-Features, wie einen Anwesenheitssensor oder eine automatische Anpassung der Leuchtdichte.