Seite 1: Oberklasse ohne RGB-Lichtshow: Das MSI MEG Z490(I) UNIFY im Test

mobo msi meg z490(i) unify 004 logoDer Großteil der heute verfügbaren Desktop-Mainboards wird mit einer RGB-LED-Beleuchtung ausgeliefert, dem großen, aktuell vorherrschenden Trend folgend. Doch nicht alle Technik-Interessenten wollen ein Lichtspektakel in ihrem Gehäuse sehen. Und genau für diese Zielgruppe hat MSI die Unify-Mainboards ins Leben gerufen, die mit einem cleanen Erscheinungsbild auftreten und dennoch umfangreich ausgestattet sind. Heute werden wir sowohl das MEG Z490 UNIFY als auch das MEG Z490I UNIFY durchleuchten.

Scheinbar sieht MSI die Zielgruppe der RGB-LED-Verweigerer als nicht ganz so klein an, wenn entsprechende Oberklasse-Platinen gänzlich ohne Lichtshow entwickelt und angeboten werden. Die UNIFY-Modelle ordnen sich dabei in die MEG-Serie ein, sprich MSI Enthusiast Gaming. Den Anfang machte im letzten Jahr das MEG X570 UNIFY für AMDs Ryzen-Prozessoren, dessen Vorstellung eine Überraschung darstellte und bei vielen Technik-Fans die älteren Zeiten ohne jegliche RGB-LED-Beleuchtung wieder aufleben ließen. Mit der Veröffentlichung von Intels Comet-Lake-Prozessoren stellte MSI nicht nur das MEG Z490 UNIFY im ATX-Format, sondern auch das MEG Z490I UNIFY mit den deutlich kleineren Mini-ITX-Abmessungen in Aussicht.

Beide Mainboards wurden mit einer tatkräftigen Spannungsversorgung ausgestattet, die wir uns natürlich noch genauer anschauen werden. Im Vergleich zur ATX-Version, besteht das Mini-ITX-Modell aus zehn PCB-Schichten anstatt "nur" sechs Schichten. Dadurch eignet sich das MEG Z490I UNIFY auf dem Papier besonders gut für die RAM-Übertaktung. Vorteilhaft ist dann außerdem, dass die einzigen beiden DIMM-Steckplätze dicht am CPU-Sockel positioniert sind. Dafür fällt die Ausstattung beim MEG Z490 UNIFY aufgrund der größeren Abmessungen umfangreicher aus.

Beide Platinen sind schlicht in Schwarz gehalten. Dies gilt sowohl für das PCB als auch die Anschlüsse sowie für die M.2-Kühler. MSI hat dabei den Gaming-Drachen deutlich sichtbar auf dem I/O-Panel-Cover hinterlassen und sorgt für eine sehr ansehnliche Optik.

Die technischen Eigenschaften

Dies sind die Spezifikationen:

Die Daten des MSI MEG Z490 UNIFY und MEG Z490I UNIFY in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
MSI MEG Z490 UNIFY MSI MEG Z490I UNIFY
Mainboard-Format ATX Mini-ITX
CPU-Sockel LGA1200 (für Comet Lake-S)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
2x 8-Pin EPS12V
1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen/Spulen 18 Stück
(17x CPU, 1x RAM)
11 Stück
(10x CPU, 1x RAM)
Preis
ab 266 Euro ab 244 Euro
Webseite MSI MSI
 
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z490 Express Chipsatz
Speicherbänke
und Typ
4x DDR4 (Dual-Channel),
bis effektiv 5.000 MHz
2x DDR4 (Dual-Channel),
bis effektiv 5.000 MHz
Speicherausbau max. 128 GB UDIMM Non-ECC max. 64 GB UDIMM Non-ECC
SLI / CrossFire SLI (2-Way)
CrossfireX (3-Way)
-
Onboard-Features
PCI-Express-Slots 2x PCIe 3.0 x16 (x16/x8) über CPU
1x PCIe 3.0 x16 (x4) über PCH
2x PCIe 3.0 x1 über PCH
1x PCIe 3.0 x16 (x16)
über CPU
SATA(e)-, SAS-
und M.2/U.2-Schnittstellen
6x SATA 6GBit/s über PCH
3x M.2 M-Key
(PCIe 3.0 x4, 2x shared)
4x SATA 6GBit/s über PCH
2x M.2 M-Key
(PCIe 3.0 x4, 1x shared)
USB 1x USB 3.2 Gen2x2 (ASM3241)
4x USB 3.2 Gen2 (PCH)
4x USB 3.2 Gen1 (PCH)
6x USB 2.0
1x USB 3.2 Gen2 (JHL7540)
2x USB 3.2 Gen2 (PCH)
4x USB 3.2 Gen1 (PCH)
4x USB 2.0
Grafikschnittstellen - 1x Typ-C (DisplayPort 1.4)
1x DisplayPort 1.4
1x HDMI 1.4b
WLAN / Bluetooth WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX201 CNVio, Dual-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.1
Thunderbolt - Thunderbolt 3 (Intel JHL7540),
USB Typ-C, USB 3.2 Gen2,
DisplayPort 1.4
LAN 1x Realtek RTL8125B-CG 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220
ESS Sabre9018Q2C DAC
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
8-Channel Realtek ALC1220
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung 1x 4-Pin RGB-Header
2x 3-Pin ARGB-Header
1x 3-Pin Corsair-LED-Header
2x 3-Pin ARGB-Header
FAN- und
WaKü-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin Water-Pump-Header
6x 4-Pin System-FAN-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin Water-Pump-Header
1x 4-Pin System-FAN-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, Power-Button,
Reset-Button, CMOS-Clear-Button, 
Flash-BIOS-Button, LED-Switch,
Debug-LED, Spannungsmesspunkte
Status-LEDs, CMOS-Clear-Button
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

Das mitgelieferte Zubehör

Folgendes Zubehör konnten wir bei beiden Versionen auffinden:

MSI MEG Z490 UNIFY:

  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Quick-Installation-Guide
  • vier SATA-Kabel
  • 2T2R-WLAN-Antenne
  • 3-Pin-ARGB-Verlängerungskabel
  • 4-Pin-RGB-Y-Verlängerungskabel
  • Corsair-RGB-LED-Verlängerungskabel
  • SATA-Kabel-Sticker
  • drei M.2-Schrauben
  • MSI-Gehäusesticker
  • Infokarte zur Produktregistrierung
  • Infokarte zum MSI-Reward-Programm
  • MSI-Produktheftchen

MSI MEG Z490I UNIFY:

  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Quick-Installation-Guide
  • zwei SATA-Kabel
  • 2T2R-WLAN-Antenne
  • 3-Pin-ARGB-Verlängerungskabel
  • SATA-Kabel-Sticker
  • zwei M.2-Schrauben
  • MSI-Gehäusesticker
  • Infokarte zur Produktregistrierung
  • Infokarte zum MSI-Reward-Program
  • MSI-Produktheftchen

Das Zubehör fällt in beiden Fällen ähnlich aus, wobei MSI der ATX-Version natürlich etwas mehr mit auf den Weg gibt. Identisch sind jedenfalls das Mainboard-Handbuch, die Treiber- und Software-DVD, natürlich die WLAN-Antenne, ein ARGB-Verlängerungskabel und dazu die SATA-Kabel-Sticker, der graue MSI-Gaming-Gehäusesticker, zwei Infokarten zur Produktregistrierung und beim MSI-Reward-Programm sowie ein kleines MSI-Produktheft.

Kommen wir nun aber zu den kleinen Unterschieden. Wer sich für das MEG Z490 UNIFY entscheidet, bekommt außerdem vier statt zwei SATA-Kabeln, entsprechend drei statt zwei M.2-Schrauben und weitere RGB-Verlägerungskabel.