TEST

Corsair H150i RGB Elite im Test

AiO-Kühlung mit AF ELITE-Lüftern

Portrait des Authors


Werbung

Mit der H150i RGB Elite spricht Corsair Nutzer an, die keinen Wert auf ein Display oder RGB-Lüfter an ihrer AiO-Kühlung legen. Sie müssen aber keineswegs ohne Hingucker auskommen. Zumindest der Pumpendeckel mit der drehbaren Logo-Abdeckung wird farbenfroh beleuchtet. 

Entscheidender sind bei diesem Modell aber Funktionalität und Performance. Die H150i RGB Elite kann im Testsystem denkbar einfach und ohne Kompatibilitätsprobleme montiert werden. Dazu überzeugt die Verkabelung: Lüfter und Pumpe werden einfach an ein spezielles Adpaterkabel angeschlossen und über einen USB-2.0-Pfostenstecker mit dem Mainboard verbunden. Sie können dann genauso wie die Beleuchtung einfach und flexibel über iCUE gesteuert werden.

Die eingesetzten AF120 Elite-Lüfter haben zwar keine extrem hohe Maximaldrehzahl, sorgen aber trotzdem für eine überzeugende Kühlleistung. Dabei muss sich die H150i RGB Elite auch vor einigen Modellen mit deutlich höherdrehenden Lüftern nicht verstecken. Die Lüfter können aber auch so weit heruntergeregelt werden, dass sie flüsterleise werden. Bei der Pumpe ist eine dreistufige Regelung möglich. Auf der untersten Regelstufe wird die Pumpe deutlich leiser, verstummt aber nicht völlig. Zumindest empfindliche Nutzer könnten sich am verbleibenden Rest-Surren stören. Wahrnehmbar ist das aber nur bei einem ansonsten sehr leisen PC. 

Wer eine optisch auffälligere Lösung sucht, der könnte z.B. über die H150i Elite LCD mit Display und RGB-Lüftern nachdenken. Wir haben das große Geschwistermodell H170i Elite LCD mit 420-mm-Radiator getestet. Als etwas günstigere, umfassend beleuchtete und ähnlich leistungsstark Alternative haben wir zuletzt Cooler Masters MasterLiquid PL360 getestet. 

Insgesamt ist die H150i RGB Elite zwar nicht besonders auffällig, aber allemal eine erfreulich unkomplizierte 360-mm-AiO-Kühlung mit iCUE-Steuerung und ordentlicher Leistung.

Positive Aspekte der Corsair H150i RGB Elite:

  • überzeugende Performance
  • Lüfter und Pumpe können geregelt werden (über iCUE), flüsterleiser Betrieb der Lüfter möglich
  • nutzerfreundliche Montage, Wärmeleitpaste bereits voraufgetragen 
  • Verkabelung durch kombinierte Kabellösung relativ unkompliziert, praktischer USB-C-Anschluss an der Pumpe
  • fünf Jahre Garantie


Negative Aspekte der Corsair H150i RGB Elite:

  • Pumpe auch bei minimaler Drehzahl in leiser Umgebung noch hörbar
  • keine Ersatz-Wärmeleitpaste im Lieferumfang
Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (5) VGWort