Seite 7: Fazit

Die Liquid Freezer II 420 ist eine verlockende AiO-Kühlung: Mit ihrem 420-mm-Radiator und den drei 140-mm-Lüftern verspricht sie eine hohe Kühlleistung. Und sie kann dieses Versprechen auch tatsächlich einlösen. Nur wenige 360-mm-Modelle erreichen eine vergleichbare Kühlleistung - und das in aller Regel auch nur bei einer höheren Lautstärke, im Fall der EK-AIO Elite 360 D-RGB zudem mit doppelter Lüfterbestückung. Gerade die leistungsstarken 360-mm-Modelle im Testfeld sind typischerweise auch noch deutlich teurer als das Arctic-Modell. 

Die Liquid Freezer II 420 kann selbst mit Blick auf die minimale Lautstärke überzeugen. 140-mm-Lüfter, Pumpe und PWM-Lüfter können weit heruntergeregelt werden und verstummen dabei fast völlig. Regulär erfolgt die Steuerung aller drei Schallquellen allerdings kombiniert und nicht voneinander getrennt. Dafür profitiert man von der sehr unkomplizierten und ordentlichen Verkabelung, die für alle Modelle aus der Liquid-Freezer-II-Serie typisch ist. Auch die Montage zeigt sich nutzerfreundlich. Einzig eine richtige Dosierspritze für die Wärmeleitpaste wird vermisst. In die Kategorie der nicht schönen, aber mit Blick auf den Preis verständlichen Sparmaßnahmen fällt auch die kurze Garantiedauer. Ob man der nicht vorhandenen RGB-Beleuchtung nachtrauert, ist hingegen Geschmackssache. 

Einen echten Haken hat die Liquid Freezer II 420 aber doch: Die Kompatibilität. Es gibt ohnehin nicht viele Gehäuse mit 420-mm-Radiatorenplatz. Weil Arctic aber auch noch einen Radiator mit einer Bauhöhe von ganzen 3,8 cm nutzt, ist selbst ein vorhandener 420-mm-Radiatorenplatz keineswegs eine Garantie dafür, dass die Liquid Freezer II 420 wirklich genutzt werden kann. Kaufinteressenten sollten deshalb unbedingt prüfen, ob der wuchtige Radiator wirklich passen kann. 

Die Alphacool Eisbaer 420 als weitere 420-mm-AiO-Kühlung kommt mit einem 30 mm hohem (Kupfer-)Radiator aus und bietet zudem einen nachfüllbaren und erweiterbaren Kühlkreislauf. Dafür kostet sie etwas mehr. Weil wir das Alphacool-Modell nicht getestet haben, müssen wir an dieser Stelle auf einen ausführlicheren Vergleich verzichten. 

Wer eine besonders leistungsstarke und trotzdem leise AiO-Kühlung zu einem attraktivem Preis sucht, der ist mit der Liquid Freezer II 420 eigentlich bestens bedient. Wir zeichnen sie deshalb wie schon das 240-mm-Modell mit einem Preis-Leistungs-Award aus. Damit die Rechnung für Käufer wirklich aufgeht, sollte aber ein geeignetes Gehäuse vorhanden sein bzw. eingeplant werden. 


Positive Aspekte der Arctic Liquid Freezer II 420:

  • eine der wenigen AiO-Kühlungen mit 420-mm-Radiator, trotzdem sehr attraktiver Preis
  • sehr hohe Kühlleistung, aber auch angenehm leiser Betrieb möglich 
  • VRM-Lüfter
  • unkomplizierte Montage mit robuster Metall-Backplate 
  • nur ein Anschlusskabel, das sorgt für Ordnung


Negative Aspekte der Arctic Liquid Freezer II 420:

  • Auswahl an Gehäusen mit 420-mm-Radiatorenplatz recht begrenzt, zusätzlich kann die enorme Bauhöhe des Radiators problematisch werden
  • Lüfter und Pumpe nur über Umwege getrennt voneinander steuerbar
  • nur zwei Jahre Garantie

Preise und Verfügbarkeit
Arctic Liquid Freezer II 420
Nicht verfügbar 112,74 Euro Ab 99,90 EUR