Seite 7: Fazit

Das wichtigste Ziel erreicht der Dark Rock Slim mühelos: Der schlanke Kühler hält respektvoll Abstand zu den Speicherslots und sorgt so für beste Speicherkompatibilität. Das ist aber keineswegs die einzige Stärke des Slim-Modells. 

Denn es profitiert auch von den meisten Vorzügen der wuchtigeren Dark Rock 4-Modelle. Das Montagesystem zeigt sich nutzerfreundlich, der Kühler selbst sieht edel aus. Mit den schwarz beschichteten Kühlrippen, der gebürsteten Aluminiumabdeckung und dem schwarzen Lüfter setzt be quiet! konsequent auf Schwarz. Selbst Lüfterklammern und das Montagematerial wurden farblich passend gestaltet. Und weil der Dark Rock Slim wieder mit einem Silent Wings 3 bestückt wird, ist auch ein regelrecht lautloser Betrieb möglich. Einmal mehr stört aber, dass die Lüfterklammern nicht zu Lüftern mit Standard-Lüfterrahmen passen. 

Dass die Kühlleistung bei deutlich reduzierter Oberfläche und mit nur noch vier Heatpipes abnimmt, ist unvermeidbar. Aber unsere Messungen zeigen, dass der Dark Rock Slim eine allemal solide Performance abliefert. Er setzt sich bei vergleichbarer Drehzahl konsequent vor den schlanken und ebenfalls schwarz gestalteten Cooler Master Hyper 212 Black Edition. Im direkten Vergleich wirkt der be quiet!-Kühler stellenweise hochwertiger (auch, weil be quiet! anstelle einer Kunststoff-Backplate eine robuste Metall-Backplate nutzt). Vor allem aber ermöglicht er einen absolut flüsterleisen Betrieb und stellt damit auch Silent-Enthusiasten zufrieden. Das Manko ist aber der höhere Preis: Während Cooler Masters schwarzer Tower-Kühler rund 33 Euro kostet, werden für den Dark Rock Slim aktuell etwa 25 Euro Aufpreis fällig.  

Wenn ein möglichst schlanker, hochwertiger und leiser Tower-Kühler gesucht wird, ist der Dark Rock Slim eine überzeugende Lösung. Gegenüber ähnlich leistungsstarken Konkurrenzmodellen muss allerdings ein deutlicher Aufpreis eingeplant werden. 

Positive Aspekte des be quiet! Dark Rock Slim:

  • sehr gute Speicherkompatibilität
  • entkoppelter Premiumlüfter ermöglicht flüsterleisen Betrieb
  • sichere und nachvollziehbare Montage
  • Aluminiumabdeckung und schwarz beschichtete Kühlrippen
  • zweites Paar Lüfterklammern für Push-Pull-Konfiguration inklusive


Negative Aspekte des be quiet! Dark Rock Slim:

  • Lüfterklammern passen nicht zu Standard-Lüfterrahmen
  • keine Entkopplung für den zweiten Lüfter am Kühler