Seite 3: Impressionen I

Optisch scheint Sapphire bei seinen Vapor-X- und Toxic-Grafikkarten neue Wege zu gehen. Das schwarz-blaue Kühler-Design hat nicht mehr viel mit vergangenen Ablegern der beiden Produktfamilien gemein. 

Um die Kühlung kümmert sich ein Dual-Slot-Kühler, der mit zahlreichen Aluminiumfinnen und dicken Kupfer-Kapillaren sowie mit zwei Axiallüftern mit einem Durchmesser von jeweils 85 mm ausgestattet ist. 

Auf der Rückseite lassen sich keinerlei Unterschiede zur Referenzversion von AMD erkennen. 

Um die Grafikkarte mit ausreichend Strom versorgen zu können, müssen zwei 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker angeschlossen werden. Damit könnte unser erster Testkandidat theoretisch bis zu 225 Watt aus dem Netzteil ziehen. Die maximale Leistungsaufnahme seiner Radeon R9 270X beziffert AMD jedoch nur auf maximal 180 Watt.