Seite 2: Overclocking und Benchmarks (Dual Channel)

Für die Leistungsmessungen wurde das neue RAM-/SSD-Testsystem genutzt, das seine Premiere mit dem Test der Plextor M9Pe feierte:

Die verwendete Software im Einzelnen:

  • Microsoft Windows 10 Home (Version 1709)
  • AIDA64 (5.90.4247)
  • 7-Zip (18.01)
  • Cinebench 15
  • SiSoft Sandra (2017.12.24.57)

Getestet wurden die Modell mit den von Intel üblicherweise genannten Standardtaktungen DDR4-2133, -2666, dem von AMD genannten Standard (DDR4-2933), dem zertifizierten XMP-Takt (DDR4-3466) sowie den darüber liegenden und stabil zu nutzenden Taktraten.

In den Modulen hinterlegt Corsair neben dem XMP-2.0-Profil auch drei JEDEC-Profile. Alle drei sehen einen Takt von 1.066 MHz (DDR4-2133) sowie eine VDIMM-Spannung von 1,2 V vor. Unterschiede gibt es jedoch bezüglich der Timings:

  • 1.066 MHz (DDR4-2133), 22-15-15-36
  • 1.066 MHz (DDR4-2133), 23-15-15-36
  • 1.066 MHz (DDR4-2133), 24-15-15-36

SiSoft Sandra

Speicherbandbreite

GB/s

AIDA64 (5.90.4247)

Lesedurchsatz

MB/s

AIDA64 (5.90.4247)

Schreibdurchsatz

MB/s

AIDA64 (5.90.4247)

Kopierdurchsatz

MB/s

7-Zip

MIPS

Cinebench 15 Multi-Thread

Punkte

Far Cry Primal

1.920 x 1.080

163 XX


135 XX


162 XX


135 XX


160 XX


131 XX


160 XX


131 XX


158 XX


127 XX


156 XX


123 XX


Average/Min
Preset Niedrig

F1 2017

1.920 x 1.080

265 XX


231 XX


265 XX


231 XX


264 XX


229 XX


263 XX


227 XX


262 XX


225 XX


259 XX


221 XX


Average/Min
Preset Sehr Niedrig

Im Dual-Channel-Betrieb gibt es den gewohnten Anblick. Gegenüber der Intel- und AMD-Speicherempfehlungen (DDR4-2666 und DDR4-2933) bietet der Einsatz des XMP-2.0-Profils teilweise eine deutliche Performancesteigerung. Davon profitieren jedoch lediglich sehr RAM-lastige Anwendungen, bzw. Aufgaben. So steigt beispielsweise die Speicherbandbreite um knapp 30 und 18 %, in 7-Zip kommen davon aber nur 4 und 2 % an. In Cinebench 15 kann hingegen von Messtoleranz gesprochen werden: In derartigen Szenarien bringt der höhere Speichertakt nichts.

Etwas anders sieht es in Spielen aus, bei denen der RAM eine gewisse Rolle spielt. Ausgehend von DDR4-2666 können die fps mit XMP-2.0-Profil leicht gesteigert werden, in Far Cry Primal liegt das Plus bei 6 und 2 % (Minimum/Durchschnitt). Im erstmals getesteten F1 2017 ist ebenfalls eine leichte Steigerung zu erkennen. Wer einen Ryzen-Prozessor der zweiten Generation wie den Ryzen 7 2700X (Test) mit entsprechendem Speicher (DDR4-2933) nutzt, kommt zwar ebenfalls in den Genuss von mehr fps, das Plus ist aber äußerst gering.