Seite 4: Fazit

Der Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 ist ein Liebhaberstück, wie es im Buche steht. Das beginnt bei der perfekten Verarbeitung, geht über die Nummerierung auf dem Typenschild und endet bei der Performance. Inzwischen gibt es zwar Speicher mit deutlich schnellerem XMP-2.0-Profil, im Bereich von DDR4-3466 gibt es aber beispielsweise keinen Konkurrenten, der schärfere Timings verspricht. Genau so wichtig ist jedoch, dass der Dominator Platinum Special Edition Contrast das tut, was er soll. Dank sauber programmiertem SPD und XMP-2.0-Profil werden die beworbenen Geschwindigkeiten problemlos erreicht, je nach System kann auch noch ein wenig mehr aus den Samsung B-Dies herausgekitzelt werden.

Für Fans einer extrovertierten Optik ist der Speicher aber zugegebenermaßen weniger geeignet. Immer mehr Hersteller erkennen, dass die die Zusammenarbeit mit integrierten Systemen ein wichtiger Faktor ist - unabhängig davon, ob es sich um bunte oder wie bei unserem Testkit um einfarbige LEDs oder eben die Temperaturen handelt. Corsair bietet daher die Option, seine Special-Edition in das eigene Link-Interface einzubinden und letztere Werte auszulesen. Das Gesamtpaket, das Corsair mit seinem aktuellen High-End-Speicher bietet, ist also in der Tat sehr gut.

Performancerating Dual-Channel

Prozent

Wenn etwas kritisiert werden soll, dann ist das bei zwei Punkten möglich. Zum einen betrifft dies die eher konservativen SPD-Profile, zum anderen die Angaben bezüglich der unterstützten Plattformen. Weniger versierte Nutzer verlassen sich aufgrund sehr pauschaler Angaben auf der Produktseite möglicherweise darauf, dass der Speicher anstandslos auf jedem Mainboard mit dort aufgeführtem Chipsatz zusammenarbeitet. Welche Platine hingegen wirklich vollständig kompatibel ist, wird nicht verraten. Die von Corsair bereitgestellte Liste nennt zwar zahlreiche Mainboards, nicht aber den Dominator Platinum Special Edition Contrast. 

Auch daran lässt sich also erkennen, dass der Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 in erster Linie für PC-Nutzer und Liebhaber gedacht ist, die über ein gewisses Maß an Erfahrung verfügen und die an der Taktschraube drehen wollen. Zudem sollte Wert auf ein wenig Understatement gelegt werden - wer Blinken in allen Farben des Regenbogens benötigt, sollte nach Alternativen suchen. Schön ist aber, dass es auch noch hochwertig designten Speicher gibt, der nicht nur für RGB-Fans gemacht wird.

Nach Alternativen müssen sich auch diejenigen umsehen, die möglichst wenig Geld investieren wollen. Denn mit unverbindlichen 464,99 Euro für das getestete Quad-Channel-Kit liegt Corsair am oberen Ende der Preisskala. Technisch vergleichbare Kits, wie beispielsweise das Vengeance LPX DDR4-3466 aus gleichem Hause werden bereits für rund 400 Euro angeboten. Dabei handelt es sich dann aber eben nicht um eine durchnummerierte Special-Edition.

Positive Aspekte des Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466:

  • hohe Verarbeitungsqualität
  • sauber programmiertes SPD
  • hohes OC-Potential

Negative Aspekte des Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466:

  • konservative SPD-Profile
  • unterstützte Plattformen werden nicht eindeutig genug gekennzeichnet