> > > > NVIDIA erweitert die Liste der Spiele mit DLSS-Unterstützung

NVIDIA erweitert die Liste der Spiele mit DLSS-Unterstützung

Veröffentlicht am: von

asus-geforce-rtxZur Vorstellung der GeForce-RTX-20-Serie veröffentlichte NVIDIA auch einige Details zum Deep Learning Super Sampling oder kurz DLSS. Beim DLSS handelt es sich um eine Technik die Bildqualität zu verbessern, ohne dabei die Nachteile eines Temporalen Anti-Aliasing in Kauf zu nehmen. Dazu verwendet NVIDIA ein Deep-Learning-Netzwerk und die Tensor Cores der Turing-GPUs. Weitere Details dazu gibt es in der bereits angesprochenen News.

Nun hat NVIDIA eine Liste weiterer Spiele veröffentlicht, die DLSS unterstützen werden.

  • Darksiders III
  • Deliver Us The Moon: Fortuna
  • Fear the Wolves Hellblade: Senua's Sacrifice
  • KINETIK
  • Outpost Zero
  • Overkill's The Walking Dead
  • SCUM 
  • Stormdivers

Bereits bekannt ist die Unterstützung für folgende Spiele:

  • Ark: Survival Evolved
  • Atomic Heart
  • Dauntless
  • Final Fantasy XV
  • Fractured Lands
  • Hitman 2
  • Islands of Nyne
  • Justice
  • JX3
  • Mechwarrior 5: Mercenaries
  • PlayerUnknown’s Battlegrounds
  • Remnant: From the Ashes
  • Serious Sam 4: Planet Badass
  • Shadow of the Tomb Raider
  • The Forge Arena
  • We Happy Few

Damit plant NVIDIA die Unterstützung von 24 Titeln für DLSS. Noch etwas eingeschränkter wird die Unterstützung für einige Ray-Tracing-Effekte mittels RTX sein. Die Liste für Spiele mit entsprechender Unterstützung ist deutlich geringer:

  • Assetto Corsa Competizione
  • Atomic Hear
  • Battlefield V
  • Control
  • Enlisted
  • Justice
  • JX3
  • MechWarrior 5: Mercenaries
  • Metro Exodus
  • ProjectDH
  • Shadow of the Tomb Raider

Am morgigen Freitag werden wir über die Turing-Architektur einen ausführlichen Bericht veröffentlichen. In der folgenden Woche schauen wir und dann die Leistung der neuen Karten an. DLSS wird dort sicherlich ein Thema sein, das Ray Tracing mittels RTX werden wir uns aber nicht zum Start der Karten anschauen können. Spiele und Patches werden erst nach dem Start der Hardware erscheinen.