> > > > Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

Veröffentlicht am: von

ulBisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des Jahres erscheinen wird.

Laut den Machern der Tech Demo handelt es sich um eine frühe Implementierung der Technik, die nicht den finalen Stand der geplanten Entwicklung darstellen kann. Man wolle den Entwicklern und Testern aber bereits jetzt einen Einblick auf das geben, was in etwa zu erwarten ist.

Besonders zu betonen ist, dass die Tech Demo nicht als Benchmark dienen kann und darauf verweisen die Entwickler auch mehrfach. Wir haben ein Video des kurzen Durchlaufs aufgenommen und zeigen die kurze Schleife. Zu sehen ist ein Raumschiff, dessen Hülle die Umgebung spiegelt. Nicht ganz zufällig werden in der Demo Blickwinkel gewählt, welche die Reflexionen besonders betonen. Außerdem ist die Beleuchtung in einem solchen Setting wie dem Weltraum ebenfalls ein Paradebeispiel für die Anwendung von Ray Tracing zur Berechnung von Reflexionen.

Als Basis verwenden die Entwickler der Tech Demo die Microsoft DirectX Ray Tracing API. Daher kann theoretisch jede GPU diese Demo ausführen. Wir haben dies natürlich mit einer der neuen Karten von NVIDIA getan, da hier die entsprechende Hardwarebeschleunigung in Form der RT Cores in der Turing-Architektur zur Verfügung stehen.

Ein echter Ray-Tracing-Benchmark im Rahmen des 3DMark soll es im vierten Quartal 2018 geben.

Bisher dürfen wir noch nicht über die Leistungsdaten der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 sprechen. Ein paar Tage Geduld sind noch notwendig. In der Zwischenzeit kann sich der interessierte Käufer ja noch mit unserem umfangreichen Artikel zur Turing-Architektur mit den RTX-Funktionen, der Theorie zum Ray Tracing und den neuen Shader-Funktionen beschäftigen.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Oberbootsmann
Beiträge: 935
Freue mich auf die RT leistungsdaten für Vega. Da haben ja schon einige Leute behauptet Vega wäre voll RT fähig. Auch wenn ich das kaum glauben kann, aber es zu verifizieren wäre schon nett. ;-)
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3227
Selten so eine hässliche und vor allem lieblose/detaillose Grafikdemo für den aktuellen Zeitraum gesehen.

Damals haben die Grafikdemos noch geflasht. Heute sind manche höchstens noch zum Stirnrunzeln...

Hätten die mal lieber 3D Mark 2001 Lobby neu aufgesetzt:

[video=youtube;E14Kt1ynvic]https://www.youtube.com/watch?v=E14Kt1ynvic[/video]

Diese Grafikdemo habe ich endlos gefeiert und ich weiß gar nicht wie oft die lief... (zusammen mit anderen demos)

Man beachte wie sich selbst die Charaktäre im Boden spiegeln. Sieht man so etwas in heutigen Spielen? Nein.

funfact: (Selbst die "Spiegelung" in The Evil Within 2 in Spiegeln ist tatsächlich nur der gleiche Raum, spiegelverkehrt hinter einer Öffnung in der Wand mit der gleichen Spielfigur auf der anderen Seite, die die gleichen Bewegungen macht! Auf diese Weise können aber auch Geister "in den Spiegel" fliegen und im Raum dahinter, der eigentlich die Spiegelung sein soll, unfug treiben. :banana:)

funfact2: mein Kommentar zu dem Lobby Sequence Video vor 8 Jahren auf youtube:

Zitat
omg Such a beautiful benchmark. Nowadays you don't get these anymore.
I remember running this a few dozen times, always on the seek for better performance on the cheap hardware.

Very awesome, thanks for posting the video!


hahahah, 8 Jahre ists wieder her und ich schwärme immer noch über diese Demo! :-D Heute könnte man jede Patronenhülse ray tracen!

3DMark2001 Lobby 4k - YouTube
in 4K. scheiße sieht das geil aus ^^
#6
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Zitat DragonTear;26526987
Man muss verstehen worauf man achten muss. Dieser Grad an Spiegelungen auf gebogenen Oberflächen kriegt man mit Polygonrendering kaum hin!
Die Demo zeigt durchaus die Stärken und fordert die raytracing engine - soll ja auch ein Benchmark sein.

Eine Szene die auf Realismus optimiert ist, wäre natürlich trotzdem interessant.


als fixen benchmark ist das ein eher kleines problem das über "normale" hardware hin zubekommen... schwierig wirds erst bei games wo nicht immer der gleiche blickwinkel etc. ist.
#7
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9704
Bitte hört endlich auf den die Vollbildfunktion bei eingebetteten Videos zu unterdrücken, was habt ihr davon?
#8
customavatars/avatar220369_1.gif
Registriert seit: 05.05.2015
Steiamoak
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1533
Der größte Witz wäre ja, wenn das ganze jetzt von Nvidia so overhyped wird und dann... kann Vega es einfach aufgrund der nativen DX12 Unterstützung wenn es richtig implementiert ist.
#9
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Oberbootsmann
Beiträge: 935
Zitat Bullseye13;26527416
Der größte Witz wäre ja, wenn das ganze jetzt von Nvidia so overhyped wird und dann... kann Vega es einfach aufgrund der nativen DX12 Unterstützung wenn es richtig implementiert ist.


Das wäre in der Tat lustig. Aber wohl nicht zu wahrscheinlich. ;-)
Wäre aber ein Kandidat für einen weiteren Wundertreiber!
#10
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30948
Jeden Grafikkarte mit Compute-Unterstützung kann Microsofts DXR-Schnittstelle ansprechen und damit auch die Karten von AMD. Die Frage ist, wie hoch die Leistung ohne die Hardwarebeschleunigung mittels der RT Cores ist.
#11
Registriert seit: 26.06.2006
Bodensee
Oberbootsmann
Beiträge: 871
@don habt ihr die erlaubnis das ganze mit einer vega zu starten falls es überhaupt geht?
#12
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Bootsmann
Beiträge: 546
Zitat Don;26527827
Die Frage ist, wie hoch die Leistung ohne die Hardwarebeschleunigung mittels der RT Cores ist.


Nvidia Geforce RTX 2080 (Ti): Raytracing-Spiele müssen auf Windows-10-Patch warten

Für Shadow of the Tomb Raider wird es deshalb vorab einen Patch geben. Ich hoffe ihr testet mit diesem Spiel?!:hmm:
#13
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1115
Zitat Rattenmann;26527778
Das wäre in der Tat lustig. Aber wohl nicht zu wahrscheinlich. ;-)
Wäre aber ein Kandidat für einen weiteren Wundertreiber!


Wenns ordentlich implementiert ist, brauchst du keine Wundertreiber. Mir würde es aber besser gefallen, wenn sie den offenen Vulkan Standard benutzen würden. Da kann man dann wenigstens Quervergleiche durchführen. So ist es leider nur ein Datenpunkt allein im Wald.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Final Fantasy XV Benchmark-Software für jedermann verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SQUARE_ENIX_LOGO

    Am 6. März soll die PC-Version von Final Fantasy XV erscheinen. Bereits seit 29. November 2016 ist der Titel für die Sony PlayStation 4 erhältlich. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet sich Square Enix. Bei der Portierung von Final Fantasy XV auf den PC sollen... [mehr]

  • Futuremark wird DirectX-Ray-Tracing in den 3DMark integrieren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

    Zahlreiche Hard- und Softwarehersteller haben die Games Developer Conference dazu genutzt, neue Ray-Tracing-Technologien vorzustellen. NVIDIA bietet mit RTX eine entsprechende Hardware-Beschleunigung und Microsoft stellt mit DXR die Grafik-API zur Verfügung. Futuremark, die Entwickler des 3DMark... [mehr]

  • Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des... [mehr]

  • 3DMark TimeSpy soll schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX2080TI

    NVIDIA legt den Fokus bei den neuen Grafikkarten der GeForce RTX 20-Reihe massiv auf Ray Tracing. Selbst die Produktnamen machen das mit dem Wechsel von GTX zu RTX deutlich. Damit stellt sich aber die Frage, wie die Performance im Ray Tracing-Einsatz gemessen und verglichen werden soll. Das... [mehr]

  • Final Fantasy XV: Benchmark mit DLSS für alle verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Zusammen mit den neuen GeForce-RTX-Grafikkarten hat NVIDIA auch eine neue Technik namens Deep Learning Super Sampling (DLSS) vorgestellt. In der derzeitigen Umsetzung haben wir uns DLSS im Test der Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 bereits angeschaut. Dazu stellte... [mehr]

  • UL nennt Details zum Ray-Tracing-Benchmark Port Royal (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bereits kurz nach der Veröffentlichung der ersten GeForce-RTX-Karten verschickte UL, das Unternehmen hinter dem 3DMark, eine frühe Version eines Ray-Tracing-Benchmarks. Nun hat man weitere Details zum Port Royal bezeichneten Test veröffentlicht, der im Januar 2019 Bestandteil des 3DMark werden... [mehr]