> > > > Preise im April: Intel zeigt sich unbeeindruckt von neuen Ryzen-Modellen

Preise im April: Intel zeigt sich unbeeindruckt von neuen Ryzen-Modellen

Veröffentlicht am: von

amd ryzen 7 2700x

Bringt AMD mit den neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation das Preisgefüge durcheinander oder hat der Verkaufsstart keine Auswirkungen? Seit Freitag steht die Antwort fest, große Verwerfungen sind zunächst keine zu erwarten. Im Vergleich zu den Preisen im März gibt es aber dennoch teils überraschende Sprünge, was vor allem Fans kompakter Bürorechner freuen dürfte.

Denn die beiden AMD-APUs der Raven-Ridge-Reihe gaben wie schon zuletzt nach. Lag das Minus vor rund vier Wochen bei etwa 4 und 6 %, fällt das Minus nun noch größer aus. So verbilligte sich der Ryzen 3 2200G (Test) gegenüber Mitte März um fast 6 % auf inzwischen nur noch knapp 87 Euro. Der leistungsfähigere Ryzen 5 2400G ist für über 11 % weniger zu haben, verlangt werden etwas weniger als 130 Euro. Aber auch der direkte Konkurrent aus dem Intel-Lager, der Core i3-8100 gab nach und ist nun für weniger als 90 Euro zu haben.

Prozessor-Preise im April 2018
ModellPreis 16.04.2018Preis 19.03.2018Veränderung in %
AMD Ryzen 3 2200G 86,90 € 92,16 €-5,7
Intel Core i3-8100 89,94 € 98,39 € -8,9
AMD Ryzen 3 1200 101,35 € 99,00 €-10,9
AMD Ryzen 3 1300X121,38 €169,00 €-28,2
AMD Ryzen 5 2400G128,15 €144,95 €-11,6
AMD Ryzen 5 1400 147,85 € 144,85 €2,1
AMD Ryzen 5 1500X 158,40 € 149,94 €5,6
Intel Core i3-8350K159,85 €162,74 €-1,8
Intel Core i5-8400 159,90 € 161,55 €-1,0
AMD Ryzen 5 1600X 168,92 € 179,00 €-5,6
AMD Ryzen 5 1600 178,43 € 184,95 €-3,5
AMD Ryzen 5 2600195,00 €--
Intel Core i5-8600K 224,85 € 213,95 €5,1
AMD Ryzen 5 2600X225,00 €--
AMD Ryzen 7 1700X268,95 €269,00 €0,0
Intel Core i7-8700275,79 €268,95 €2,5
AMD Ryzen 7 1700 284,95 € 259,00 €10,0
AMD Ryzen 2700289,00 €--
Intel Core i7-7800X318,88 €323,83 €-1,5
AMD Ryzen 2700X319,00 €--
Intel Core i7-7740X328,95 €310,28 €6,0
Intel Core i7-8700K 329,85 € 304,15 €8,4
AMD Ryzen 7 1800X 335,01 € 345,00 €-2,9
AMD Ryzen Threadripper 1900X 353,95 € 359,94 €-1,7
AMD Ryzen Threadripper 1920X 598,95 € 598,92 €0,0
AMD Ryzen Threadripper 1950X 818,95 € 828,95 €-1,2
Intel Core i9-7900X 902,04 € 882,28 €2,2
Intel Core i9-7920X 1.123,00 € 1.075,38 €4,4
Intel Core i9-7940X 1.253,02 € 1.258,47 €-0,4
Intel Core i9-7960X 1.469,85 € 1.540,33 €-4,6
Intel Core i9-7980XE 1.856,00 € 1.795,33 €3,4
Alle Preise beziehen sich, falls angeboten, auf die jeweilige Tray-Version

Im Mittelfeld gibt anders als zuletzt keine eindeutige Richtung, in die sich die Prozessorpreise bewegen. So verteuerten sich der Ryzen 5 1400 und Ryzen 5 1500X leicht, der Ryzen 5 1600X und Ryzen 5 1600 sind hingegen etwas günstiger geworden. Im Intel-Lager herrschte hingegen weitestgehend Stillstand, nur der Core i5-8600K zog um 5 % an - bezahlt werden müssen nun fast 225 Euro. Eine mögliche Reaktion auf den neuen Mitbewerber?

Denn bisherigen Gerüchten und zu früh veröffentlichten Tests zufolge, soll der Ryzen 5 2600X es direkt mit dem Core i5-8600K aufnehmen. Die von AMD genannte UVP beträgt 225 Euro - eine interessante Parallele. Der zweite Neuling, der Ryzen 5 2600 sortiert sich hingegen knapp unterhalb der Marke von 200 Euro ein und ist damit fast 20 Euro teurer als sein Vorgänger. Ob der Aufpreis lohnt, werden die kommenden Tage zeigen.

Eine Leistungsklasse weiter oben gab es zuletzt nur eine Richtung - fast alle Prozessoren wurden teurer. So kostet Intels Core i7-8700 nun rund 275 Euro, das stärkere Sschwestermodell Core i7-8700K hingegen sogar fast 330 Euro. Auch hier könnte nahende Konkurrenz der Auslöser sein. Schließlich verlangt AMD für den Ryzen 7 2700X 319 Euro. Händler könnten darauf spekulieren, dass der neue Prozessor weit weniger leistungsfähig als gedacht ist und Interessierte doch eher zum Intel-Chip greifen. Auffällig ist zudem, dass Ryzen 7 1700X und Ryzen 7 1800X (Test) gar nicht, bzw. kaum günstiger geworden sind.

Mangels zeitnah verfügbarer Neuheiten geht es an der Spitze dafür sehr ruhig zu. Die Threadripper-Modelle 1900X und 1950X wurden im Vergleich zum März minimal günstiger, gleiches gilt für die Core-i9-Chips 7940X und 7960X. Die beiden günstigsten i9 sowie das aktuelle Topmodell verlangen hingegen einen tieferen Griff in die Geldbörse.

Social Links

Kommentare (25)

#16
Registriert seit: 23.08.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 992
Sure, jeder verschiebt auch seinen Kauf mal eben so um 2 Monate, nur weil das was von einem Hersteller angekündigt wurde.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass das große Geld woanders gemacht wird. Die paar verkauften Einheiten im Desktopmarkt, machen weder AMD noch Intel reich.
#17
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 7887
Das stimmt, aber auch der Erfolg der kleinen Sparten kann sich auswirken ... ;)
#18
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6879
Zitat Holzmann;26270954
Das stimmt, aber auch der Erfolg der kleinen Sparten kann sich auswirken ... ;)

Konsolen sind nur im Promille Bereich angekommen, aber nicht beim Verkauf.

Bei SuperPi ist ARM schon flink was die Latenz angeht, aber eben auch hier 8 Kerne ohne SMT. :cool:
(Kurze Umlaufzeiten)
#19
customavatars/avatar14364_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3481
Zitat Performer;26270340
Eigentlich absurd, daß ein 8700K doppelt so viel kostet wie ein 1600X obwohl er in der Praxis im Prinzip genau schnell ist, zumindest bei Leuten mit Mittelklasse Grafikkarte.


Reine Spielleistung, ohne den Einfluss der GPU, liegen 35% dazwischen.

CPU-Tests 2018: Benchmark-Bestenliste - Leistungsindex für Prozessoren [Update mit Core i3-8100]
#20
Registriert seit: 12.02.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 169
Bei AMD kann man davon ausgehen, das ein Großteil des Gewinns( was zugegebenermassen im Vergleich zu Intel...nuja wenig ist) im Desktopbereich gemacht wird...zumindest laut den 2017er Quartalszahlen, wenn dieser Bericht soweit stimmt :

Quartalszahlen: AMD macht 60 Prozent mehr Umsatz - Golem.de

Wenn man die Zahlen ein wenig jongliert, sind es tatsächlich die Prozessoren im Desktopbereich, die AMD´s Hauptumsatz machen, die ATI sparte, ist im Vergleich dazu klein( oder die Konkurenz durch NVidia zu groß).

Das Server+Konsolengeschäft kommt auf 1/3tel des Umsatzes, falls darauf angespielt werden sollte...

Bei Intel mag das ganze anders aussehen, hab grad keine Lust da nachzuschauen...
#21
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 13340
Bei der Spieleauswahl kein Wunder, Starcraft alleine müsste da gut 10% im Gesamtrating ausmachen wenn nicht mehr.

Umso neuer die Spiele umso besser performt Ryzen.

ps. in dem PCGH Bechnmark ist KEIN einziges Spiel Post Ryzen.
#22
customavatars/avatar14364_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3481
Intel habe ich auf die schnelle das gefunden.

Quartalszahlen: Intel erzielt Umsatzrekorde in mehreren Bereichen - Golem.de
#23
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9676
Zitat Paddy92;26270845
Willst oder kannst du es nicht verstehen?

Du solltest dich echt mal ein wenig mit BWL und VWL auseinandersetzen.

Ach, du schon wieder. :D

Das war nur eine Bemerkung darauf, dass die Early Adopter bei Intel besonders abgezogen werden. Aber red' du mal.

Zitat Paddy92;26270845
Nachdem die Verfügbarkeit der Prozessoren gestiegen ist, sind die Preise kaum noch weiter gesunken bzw. unterlagen eher normalen Schwankungen! Der 8700(k) sowie 8600(k) liegen seit [U]2 Monaten[/U] schon auf diesem Niveau. Nur der 8400k ist in dieser Zeit kontinuierlich um insgesamt 10€ gesunken. Macht aber nichts, da du von allen geschrieben hast!

*gähn*

Intel Coffee Lake: Preise auf neuem Tiefstand - ComputerBase

Zitat Paddy92;26270845
Quelle? Oder sind das wieder einfach nur deine typischen Märchen?

Zum einen ist Intel ja für "Rabattaktionen im großen Stil europaweit" berühmt. ;)

Zum anderen gab es im Februar den massiven Preisrutsch. Und der soll nicht auf einen Intel-Rabatt zurückzuführen sein, sondern dass Intel plötzlich den Markt geschwemmt hat? Glaubst du wirklich? :D

Zitat Paddy92;26270845
Warum sollten die preislich überhaupt reagieren? Coffee Lake verkauft sich doch schon besser als Ryzen.

Dein "Argument" ist ein Beleg für die Käuferzurückhaltung aufgrund der Neuankündigung. Mehr nicht.

Verkaufte Ryzen2, die seit gestern (!) verfügbar sind:
R5-2600 ... >40 Stück
R5-2600X ... >30 Stück
R7-2700 ... >40 Stück
R7-2700X ... >290 Stück

Das sind 400 Stück innerhalb eines Tages. Mehr, als Intel in einem Monat verkaufen wollte. :lol:

Zitat Paddy92;26270845
Denkst du echt, die paar verkauften Ryzen interessieren Intel? Das große Geld wird woanders gemacht.

Achso? Dort?

Cray verbaut Epyc-Prozessoren in Supercomputern - Hardwareluxx

Zitat Paddy92;26270845
Ja, in diesem hingebogenen Szenario ist es schon absurd. Ich verrate dir aber mal ein kleines Geheimnis, es gibt auch Leute, die andere Sachen mit ihrem Rechner machen, als diesen den ganzen Tag mit einer Mittelklassenkarte ins GPU-Limit laufen zu lassen. Aber psssst! :hust:

Ja, nur bekommt man bei AMD zum Geld eines 8700K einen 2700X, der bei Anwendungen wie Rendering/Streaming & Co. in einer anderen Liga als der 8700K spielt. ;)

Und in der Mittelklasse ist es tatsächlich wurscht, ob ein 1600(X) oder 8700K neben einer GTX1060 läuft. Das Ergebnis nimmt sich nix. Für uns Freaks hier im Luxx ist das anders - aber für Otto-Normal nicht. Da ist wichtig, dass der 2700X im Gaming Paroli bietet - und dann auch noch 8 Kerne bietet. Oder was meinst du, warum sich Intel mit dem Desktop-8-Core so beeilt? ;)
#24
Registriert seit: 23.08.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 992
Zitat fortunes;26273747
Das war nur eine Bemerkung darauf, dass die Early Adopter bei Intel besonders abgezogen werden.


Du checkst es echt nicht. :wall:


Zitat fortunes;26273747
*gähn*


Dein verlinkter Artikel bestätigt genau das, was ich zu vor geschrieben habe. Danke!

Geil jetzt widersprichst du dir wieder selbst :stupid:


Zitat fortunes;26273747
Zum anderen gab es im Februar den massiven Preisrutsch. Und der soll nicht auf einen Intel-Rabatt zurückzuführen sein, sondern dass Intel plötzlich den Markt geschwemmt hat? Glaubst du wirklich?


Also keine Belege und mal wieder nur leere Behauptungen. Von dir ist man ja nicht anderes gewohnt und weiß, wie viel wirklich dahinter ist. Sicherheitskoryphäe

Hast du dir denn überhaupt durchgelesen, was in dem vor dir verlinkten Artikel steht?
Dort steht doch auch, dass die Preissenkungen durch die immer besser werdende Verfügbarkeit der CPUs begünstigt wird, da sich die Händler (nicht Hersteller!) einen Preiskampf liefern. Es ist doch ganz deutlich zu erkennen:
Vor Februar: Angebot < Nachfrage => Preise hoch!
Februar/Nach Februar: Angebot > Nachfrage => Preise niedrig!

Man muss einfach nur logisch denken sowie 1 und 1 zusammen zählen. Ist gar nicht so schwer, man muss es nur wollen. Aber man sich auch einfach irgendwie Märchen zusammenspinnen und diese als Zeichen oder große Erkennung darstellen. :rolleyes:


Zitat fortunes;26273747
Dein "Argument" ist ein Beleg für die Käuferzurückhaltung aufgrund der Neuankündigung. Mehr nicht.


Nein!?
Die Verkäufe sind durch die Vorbesteller am ersten Tag fast immer sehr hoch. Also nichts besonderes, sondern einfach nur logisches Denken (ja ich weiß bekommt nicht jeder hin ;) ).




1) Achte mal auf das Datum von dem Artikel und dann auf das Datum, wann ich meinen Beitrag verfasst habe. ;)
2) Ryzen != Epyc! Ich sprach davon, dass das große Geld in anderen Bereichen gemacht wird und jetzt verlinkst du einen Artikel, der über einen anderen Bereich als Ryzen berichtet. Merkste selber oder?! :wall:


Zitat fortunes;26273747
Ja, nur bekommt man bei AMD zum Geld eines 8700K einen 2700X, der bei Anwendungen wie Rendering/Streaming & Co. in einer anderen Liga als der 8700K spielt.


Wow ja, das sind auch die einzigen Anwendungsbereiche, die es gibt. :D

Man muss halt für sich selbst schauen, welche Anwendungen man benutzt und welche CPU da bessere Performance liefert. Pauschalitäten helfen hier nicht weiter. Z.B. ist ein 8700k in diesem Test hier im Schnitt schneller als ein 1800x bei den getesteten Anwendungen. Auch wenn man sich dann mal die Ergebnisse zu Handbrake ansieht, dann ist ersichtlich, dass der 1800x trotz seiner 2 Kerne respektive 4 Threads mehr, nicht so viel schneller ist, da der 8700k dank seiner besseren AVX2 Leistung hier die 2 Kerne fast komplett kompensieren kann.

Computerbase ist dazu irgendwann folgendes aufgefallen: Auch in Handbrake sind Optimierungen eingeflossen und auch dieser Test zeigt: Je länger eine Arbeit dauert, desto besser kommen die Intel-CPUs in Fahrt. Dauert der Test mit geringen Details nur eine Minute, gewinnt AMD. In einem Extrem-Preset und verstärkter AVX-Nutzung zieht wiederum der Intel-Prozessor nach vorne. Wie wichtig die neuen Instruktionen dann sind, zeigt der alte Phenom II X6: Braucht er beim H.264-Encoding nur die dreifache Zeit, ist es bei H.265 im Extreme-Preset die zehnfache Zeit zum besten Modell im Test.


Zitat fortunes;26273747
Und in der Mittelklasse ist es tatsächlich wurscht, ob ein 1600(X) oder 8700K neben einer GTX1060 läuft. Das Ergebnis nimmt sich nix. Für uns Freaks hier im Luxx ist das anders - aber für Otto-Normal nicht. Da ist wichtig, dass der 2700X im Gaming Paroli bietet - und dann auch noch 8 Kerne bietet.


Für Otto reicht dann aber auch ein i5 und er braucht den teureren i7 einfach nicht. Daher ist es für mich eher ein hingebogenes Argument.


Zitat fortunes;26273747
Oder was meinst du, warum sich Intel mit dem Desktop-8-Core so beeilt? ;)


Ich sehe nichts von beeilen.
#25
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 940
Die neue iGPU von Intel wird AMD vom Notebookmarkt katapultieren wenn sie nicht bald eine anständige Lösung für die Kühlung haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]