1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Warum wir heute keinen Test der GeForce RTX 2070 präsentieren können

Warum wir heute keinen Test der GeForce RTX 2070 präsentieren können

Veröffentlicht am: von

asus-geforce-rtxEigentlich sollte heute der Test zur GeForce RTX 2070 bei uns erscheinen. Doch leider werden wir zum Startzeitpunkt keinen Test anbieten können, da uns keine Hardware zur Verfügung steht. Stand heute Vormittag hat uns das Sample noch nicht erreicht und dies hat gleich mehrere Gründe.

Nur 24 bis 72 Stunden für den Test einer Grafikkarte zu haben – daran haben wir uns inzwischen gewöhnt und mit dem richtigen Zeitmanagement ist dies auch kein größeres Problem. Die Hersteller versuchen mehr und mehr die Kontrolle über die eigenen Hardware zu erhalten und dies verkürzt die Zeit, die wir damit haben, um sie ausführlich zu testen. 

Stand Anfang der vergangenen Woche sollten uns zwei Modelle der GeForce RTX 2070 erreichen. Gegen Ende der Woche sprang ein Hersteller ab, da ihm nicht genügend Samples zur Verfügung stünden. Alles kein Problem, zum Start reicht ja auch eine Karte - dachten wir ...

Nun aber sieht die Situation wie folgt aus: Anstatt ein zweites Samples schnellstmöglich aus Asien zu erhalten, wurde dieses durch den Boardpartner zunächst in die eigene Zentrale in Deutschland gesendet und dann gestern Nachmittag auf den Weg zu uns geschickt. Anstatt eines Express-Versand wurde der Standard-Versand gewählt und damit war klar: Wir werden keinen Test der Karte zum Startzeitpunkt präsentieren können. Selbst wenn wir wenige Stunden mit der Karte haben, wird dies nicht für den gewohnt ausführlichen Test ausreichen. Wir haben uns daher dazu entschieden, die Karte wie gewohnt nach Erhalt zu testen und das Review später zu veröffentlichen.

NVIDIA kann schlichtweg nicht genügend Turing-GPUs liefern

Das wir zum Start keinen Test haben werden, ist aber nicht das eigentliche Problem. Bereits mehrfach hat sich abgezeichnet, dass weder NVIDIA noch die Boardpartner in der Lage sind, ausreichende Stückzahlen der neuen Karten zu liefern. Der Start der GeForce-RTX-20-Serie wurde von Verzögerungen in vielerlei Hinsicht begleitet. Die Auslieferung der GeForce RTX 2080 Ti in der Founders Edition wurde verschoben und bis zum heutigen Tage kann NVIDIA weder die Stückzahlen für das eigene Modell liefern, noch sind die Boardpartner dazu in der Lage. Kurzzeitig war sogar die GeForce RTX 2080 Founders Edition von diesen Engpässen betroffen.

NVIDIA hat für den Start der GeForce RTX 2070 ausschließlich Samples der Partner vorgesehen. Die Founders Edition wollte man in den ersten Tests außen vor lassen. Die Samples wurden uns weitaus früher angekündigt, doch das es für die GeForce RTX 2070 gar nicht möglich sein würde, einen Test zu präsentieren, haben wir nicht erwartet.

Kurz nach dem Start der Karten stellten wir uns die Frage, ob die GeForce-RTX-Karten zu früh erschienen sind. Damals jedoch bezog sich diese Frage auf die womöglich frühe Veröffentlichung im Hinblick auf die RTX-Funktionen, nun aber muss man sich die Frage stellen, ob NVIDIA die Fertigung der Hardware im Griff hat. Die Lieferschwierigkeiten der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition werden mit Engpässen in der Zuliefererkette begründet. Die Boardpartner können aber ebenfalls nur geringe Stückzahlen liefern, so dass hier ein grundsätzlicher Engpass besteht.