1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Auch die Boardpartner mit Lieferschwierigkeiten bei der GeForce RTX 2080 Ti

Auch die Boardpartner mit Lieferschwierigkeiten bei der GeForce RTX 2080 Ti

Veröffentlicht am: von

geforcertx2080Bereits mehrfach hatten wir über Lieferschwierigkeiten der GeForce RTX 2080 Ti in der Founders Edition berichtet. Offenbar gab es Schwierigkeiten bzw. Herausforderungen in der Lieferkette. Wo genau diese zu suchen sind und in welcher Form NVIDIA diese nach eigenen Angaben lösen konnte, hat der Hersteller bisher nicht preisgegeben.

Doch auch wenn NVIDIA das Thema in den eigenen Support-Foren vorerst für beendet erklärt und derzeit keine Bestellungen über den eigenen Online-Shop annimmt, werden uns die Lieferschwierigkeiten bei der GeForce RTX 2080 Ti wohl noch etwas länger begleiten.

Wir hatten neben der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition auch schon drei Partnerkarten im Test: Die ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMPASUS ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC und MSI GeForce RTX 2080 Ti Duke 11G OC. Teilweise sind das bereits die High-End-Modelle des jeweiligen Herstellers, teilweise warten wir aber auch noch auf weitere Modelle.

Ein Blick in die Online-Shops verrät: Hin und wieder tauchen die schnelleren Modelle der GeForce RTX 2080 Ti auf, meist aber verlangen die Shops einen gehörigen Aufpreis. Dies spricht klar dafür, dass die Karten alles andere als gut lieferbar sind.

Entscheidender aber sind die Hinweise, die wir von den Boardpartnern bekommen. Denn unsere Anfragen nach weiteren Karten laufen derzeit ins Leere. Einige Partner können derzeit einfach keine Samples liefern und haben zudem das Problem, dass sie kaum Karten in den Markt liefern können. Für den Engpass soll es zwei Gründe geben: Die Partner erhalten zu wenige Karten bzw. PCBs der Founders Edition, die dann mit dem eigenen Kühler bestückt werden. Für die eigenen PCB-Designs bekommen die Hersteller Pakete bestehend aus TU102-GPU und Micron-GDDR6-Speicher – auch hier werden nicht die zu erwartenden Stückzahlen geliefert.

Auf Nachfrage wurde uns mehrfach bestätigt, dass derzeit keine Entspannung der Lage zu erwarten erst. Erst Anfang November soll es eine Verbesserung in der Liefersituation geben – zumindest soweit die Partner dies aktuell absehen können. Und so heißt es für interessierte Käufer weiterhin Geduld bewahren, wenn es ein bestimmtes Modell sein soll, welches derzeit nicht lieferbar ist.

Damit stellt sich einmal mehr die Frage nach den Gründen rund um die schlechte Liefersituation der GeForce RTX 2080 Ti. Kann NVIDIA nicht genügend der 754 mm² großen TU102-GPUs fertigen lassen? Ist die Nachfrage trotz der hohen Preise höher als erwartet? NVIDIA wird sich wohl kaum dazu äußern wollen

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Günstiges Custom-Design: ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-RTX2080-DUAL

    Nachdem wir uns nun einige Custom-Modelle der Super-Varianten von GeForce RTX 2060 und GeForce RTX 2070 angeschaut haben, wird es Zeit für ein erstes Custom-GeForce-RTX-2080-Super-Modell. Dabei handelt es sich um die ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo – also keine ROG-Variante wie... [mehr]

  • Bandbreiten-Test: Was der Umstieg auf PCIe 4.0 bringt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RX5500XT_PCI3VS4-TEASER

    Gegenüber dem 3.0-Standard verdoppelt PCI Express 4.0 die maximal mögliche Bandbreite auf bis zu 32 GB/s. Aktuell kann der neue Standard jedoch nur in Verbindung mit einem Ryzen-Prozessor auf Zen-2-Basis sowie einer Navi-Grafikkarte und einem X570-Mainboard genutzt werden – wenn man von... [mehr]

  • Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RX5700XT-GAMING

    Anders als bei der Vega-Generation geht es bei den Custom-Modellen der Navi-Karten von AMD etwas schneller voran. Mit der Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G schauen wir uns nun ein weiteres Modell an. Auch hier wollen wir uns klären, in welchen Bereichen es die Karte besser machen soll... [mehr]