> > > > NVIDIA GeForce GT 1030 wird offiziell, AMD Radeon RX 560 ab sofort

NVIDIA GeForce GT 1030 wird offiziell, AMD Radeon RX 560 ab sofort

Veröffentlicht am: von

evga gtx1030 Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis NVIDIA seine aktuelle Pascal-Generation im Hinblick auf die AMD Radeon RX 550 weiter nach unten hin abrunden würde. In der Nacht zum Mittwoch haben nun einige Boardpartner Nägel mit Köpfen gemacht und ihre ersten Ableger der GeForce GT 1030 präsentiert. Eine offizielle Pressemitteilung oder ähnliches seitens NVIDIA hat es (zumindest noch) nicht gegeben – für die Grafikschmiede scheint der Launch keine große Sache zu sein.

Tatsächlich ist die NVIDIA GeForce GT 1030 sehr kompakt und markiert den Einstieg in der Welt der diskreten Grafiklösungen bei NVIDIA – seit der GeForce GT 730 hat es beim Unternehmen kein Low-End-Modell für den Desktop mehr gegeben. Gegenüber der GeForce GTX 1050 (Ti), welche auf dem bislang kleinsten GP107-Chip der Pascal-Architektur basiert, hat NVIDIA die neue GP108-GPU kräftig beschnitten und die Zahl der Recheneinheiten fast halbiert.

Während die GeForce GTX 1050 Ti noch 768 Shadereinheiten bereitstellt und deren Non-Ti-Ableger es auf 640 Rechenwerke bringt, muss sich die neue GeForce GT 1030 mit 384 Shadern begnügen. Den Takt gibt man mit einem Basis- und Boost-Takt von 1.227 bzw. mindestens 1.468 MHz an, wobei etliche Boardpartner wie MSI oder KFA2 gerne auch an den Taktreglern drehen und den kleinen 3D-Beschleuniger teilweise mit höheren Frequenzen ausliefern.

Beim Speicherausbau stehen in Regel 2.048 MB GDDR5-Videospeicher bereit, der über ein 64 Bit schmales Interface anbindet. Je nach Hersteller wird die GeForce GT 1030 im schlanken Low-Profile-Format angeboten, einen zusätzlichen Stromanschluss benötigt sie nicht – kein Wunder, liegt die maximale Leistungsaufnahme doch bei gerade einmal etwa 30 W. Sollte die Leistung stimmen, könnte es die AMD Radeon RX 550 schwer gegen sie haben. Sie erreicht eine TDP von etwa 50 W. Einen Preisvorteil scheint AMD ebenfalls nicht zu bekommen – ersten Listungen zufolge werden für die GeForce GT 1030 rund 89 Euro ausgerufen.

Erste Boardpartnerkarten setzen auf ein wenig spektakuläres Kühlsystem mit simplem Aluminiumkühler und kleinem Axiallüfter. Teilweise wird die GeForce GT 1030 aber auch passiv und damit völlig lautlos auf Temperatur gehalten. Ein kleiner Exot ist die KFA2 GeForce GT 1030 EXOC White. Sie ist komplett in weiß gehalten und soll Taktraten von über 1.500 MHz im Boost erreichen.

AMD Radeon RX 560 ab sofort verfügbar

Auch AMD hat gestern im Rahmen seines Financial Analyst Day 2017, während dessen man unter anderem die Radeon Vega Frontier Edition enthüllte, die sofortige Verfügbarkeit seiner Radeon RX 560 bekannt gegeben. Sie wurde bereits mit der Neuauflage der Polaris-Chips angekündigt, sollte jedoch erst mit ein paar Wochen Verspätung auf den Markt kommen. Den Grund hierfür nannte AMD bis heute nicht.

Wie der Vorgänger – die Radeon RX 460 – basiert auch die Radeon RX 560 auf der Polaris-11-GPU, kann nun aber auf den Vollausbau zurückgreifen, womit die Zahl der Streamprozessoren von ehemals 896 auf nun 1.024 ALUs ansteigt. Beim Speicher gibt es je nach Belieben der Boardpartner wahlweise 2 oder 4 GB GDDR5, welcher über ein 128 Bit breites Interface angeschlossen wird. Die Taktraten steigen von 1.200 auf 1.275 MHz leicht an, wobei der Speicher weiterhin mit 1.750 MHz agiert. Die TDP wird mit 75 W angegeben, die UVP mit 99 US-Dollar.

In unserem Preisvergleich sind die ersten Modelle ab etwa 110 Euro zu haben. Interessantes Nebendetail: Die Radeon RX 560 wird die vorerst letzte Karte der Radeon-500-Familie sein – AMD sprach davon, damit seine Polaris-Familie komplettiert zu haben.

Social Links

Kommentare (30)

#21
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2146
Zur GT 1030 von Palit kann ich ein paar Dinge sagen: Skyrim Special läuft auf Voreinstellung "Extrem" + FXAA @1080p mit 28-35fps.
TERA läuft mit 23-40fps, Hard Reset lief gefühlt auch sehr flüssig (hatte Fraps nicht laufen..)
Dabei wird die Karte kaum wärmer als 40°C und der Lüfter langweilt sich.
Videobeschleunigung ist unter Windows 10 kein Thema.

Es ist insgesamt schon recht beeindruckend, was dieses kleine Kärtchen kann. :)
#22
customavatars/avatar111587_1.gif
Registriert seit: 04.04.2009
Oldenburg (Oldb)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4756
Super, danke für deine Ausführung. Klingt echt klasse.

Gesendet von meinem Xperia XZ
#23
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2146
Kein Thema! ;) Kann auch gerne noch weitere Dinge testen. Sag einfach bescheid.
#24
customavatars/avatar264623_1.gif
Registriert seit: 25.12.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Hast du mal einen 3Dmark gemacht und sie übertaktet? Ich schätze sie auf dem Niveau meiner 560 Ti ein. Gemessen am Verbrauch wäre das abartig heftig wenn sie noch schneller wäre.
#25
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2157
Einen Test gibt es schon fast eine Woche, nur nicht von hier : Radeon RX 550 und GeForce GT 1030 im Test
Tolle Karte, Passiv bzw Lautlos betrieben und bleibt zur AMD Konkurrenz mit Lüfter (!) dennoch kühler, die Leistungsaufnahme ist einfach der Hammer - da habe ich Bauklötze gestaunt, sie lässt sich sogar ohne Lüfter gut takten - dahingehend braucht sie sich ebenfalls nicht verstecken, da sie auch noch günstiger ist als die AMD Konkurrenz macht es einem sicher nichts aus wenn sie etwas langsamer ist.
Ein ganz klarer Sieg für die GT1030, die RX550 sieht richtig alt oder sogar antiquiert aus.
#26
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2688
Ja, da wird aber die 4GB Version der RX550 verwendet. Finde ich etwas unglücklich, da die 2GB Variante deutlich näher am Preispunkt der GT 1030 liegt. Da die RX460 mit 2GB deutlich langsamer als die 4GB Variante war, weiß ich nun nicht, ob man dem Fazit so einfach so "trauen" kann.
#27
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2146
Zitat DivineLight;25574678
Hast du mal einen 3Dmark gemacht und sie übertaktet? Ich schätze sie auf dem Niveau meiner 560 Ti ein. Gemessen am Verbrauch wäre das abartig heftig wenn sie noch schneller wäre.


Eine GTX 560Ti habe ich leider nicht zu bieten, aber zumindest sowas ähnliches. :) Dann wollen wir mal sehen... ;)
Auf's Übertakten werde ich mangels Erfahrung übrigens verzichten... Die letzte von mir übertaktete GPU war vor 100 Jahren meine damalige Geforce4 Ti4200. :angel:

Folgende (etwas ungleiche) Systeme treten gegeneinander an:

-Core 2 Quad Q9300 @3,00GHz
-Abit IX38 Quad GT
-4GB Dual DDR2 800
-Be Quiet 460Watt NT
-Gainward Geforce GTX 560 Golden Sample ---> Gainward GeForce GTX 560 Golden Sample, 1GB GDDR5, VGA, DVI, HDMI (2234) | heise online Preisvergleich / Deutschland
-Windows 7 Home Premium x64

gegen:

-Core i3-3220, 3,30GHz
-Acer H61 OEM-Board
-4GB Dual DDR3 1600
-LiteOn 300Watt NT
-Palit Geforce GT 1030 ---> Palit GeForce GT 1030, 2GB GDDR5, DVI, HDMI (NE5103000646F) | heise online Preisvergleich / Deutschland
-Windows 10 Home x64

Technische Daten der Karten im Vergleich:
[ATTACH=CONFIG]402365[/ATTACH]

Unigine Valley:
[ATTACH=CONFIG]402362[/ATTACH]

Der Vergleich ist aufgrund der architektonischen Unterschiede vielleicht etwas unfair, aber dennoch ganz interessant: während die Gainward 560 bei Valley höllisch laut wird und die Temperatur auf über 80°C hochschnellt,
bleibt die 1030 mit ihrem ungleich kleineren Kühler flüsterleise und wird maximal 48°C warm.
Der Komplette Rechner gönnt sich dabei zwischen 82 und 89 Watt. Idle übrigens 46 Watt.
Den Verbrauch des anderen Rechners habe ich nicht gemessen. Wäre wohl auch nicht wirklich sinnvoll/vergleichbar...

Hier noch ein paar 3DMark-Ergebnisse:
[ATTACH=CONFIG]402363[/ATTACH]
[ATTACH=CONFIG]402364[/ATTACH]

Leider ist "Sky Diver" mit der GTX 560 mehrfach abgestürzt, daher kann ich kein Ergebnis liefern. Gefühlt lief die Demo jedoch genau so flüssig bzw. nicht flüssiger als auf der GT 1030.

Mein Fazit dieses etwas unsauberen Kurztests der GT 1030 lautet: so schnell wie eine GTX 560Ti ist sie definitiv nicht, kommt aber zumindest sehr nah an eine GTX 560 ran.
Wenn man nun noch Lautstärke, Verbrauch, Temperatur und natürlich die moderneren Video-Features und Ports (.H265, HDMI2.0b usw...) mit einbezieht, so geht die GT 1030 als klarer Sieger hervor.
#28
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2688
Danke schon einmal für deinen Test. ich warte trotzdem noch auf den HWLuxx Test.

@ Don: Im Urlaub? So viel solltest du doch mit der Computex nicht zu tun gehabt haben oder?
#29
customavatars/avatar111587_1.gif
Registriert seit: 04.04.2009
Oldenburg (Oldb)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4756
Ich hab meine MSI GT 1030 auch seit gestern verbaut. Ich kann die Leistung von 3-De-Ef-Iks im Sky Diver bestätigen. Bin aber beim Grafikscore etwas drunter (weniger Takt und höhere Temperatur). Bei mir wird die Karte auch an die 80-82° warm bei Sky Diver oder Heaven. Der Grund wird bei mir an der fast nicht vorhandenen Gehäusebelüftung liegen. Im Gehäuse ist vorne nur ein 92mm Lüfter von Arctiv verbaut, der mit knapp 800 U/min läuft und der 80mm vom Be Quiet TFX Netzteil sorgt für die Abluft. Der Takt liegt zwischen 1600 und 1700 MHz, je nach Anwendung. Sonst ein ganz nettes Kärtchen für die größe und Leistungsaufnahme.
#30
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2146
Okay, bei mir sitzt die Karte in einem flachen µATX-Gehäuse direkt am Rand des Mainboards am seitlichen Luftgitter und kann sich Frischluft ungehindert von außen ziehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]